Samstag, 8. April 2017

Mein März

Mit etwas Verspätung gibt es heute meinen März Rückblick.
Ich habe wieder viel zu viel geshoppt (Thalia hatte super Schnäppchen;-), aber: Man gönnt sich ja sonst nichts *g*

Neuzugänge:

Romane:
  • LTB Royal - Im Namen der Krone
  • Wonder Woman - Super Hero High
  • Die Prophezeiung der Hawkweed
  • Killerfrauen
  • Broken Hearts - Flammendes Begehren
  • David Beckham
  • Infernale (2)
  • Alles, was Mädchen wissen sollten, bevor sie 13 werden
  • Die Schöne und das Biest
  • Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden
  • Wächter - Wahre Liebe ohne Chancen?
  • Der Zauber meines viel zu kurzen Lebens
  • Royal - Ein Königreich aus Glas
  • Emotion
  • Illusion
  • Vision
  • Elfenseele - Jenseits der Ferne
  • Elfenseele - Zwischen den Nebeln
  • Elfenseele - Hinter dem Augenblick
  • Der Axolotkönig
  • Caraval
  • Der Prinz der Elfen
  • Die wahre Königin - Königreich der Schatten
  • Auch domnerstags geschehen Wunder
Ebooks:
  • Ein Mantel so rot
  • Meeres Welten Saga (1) - Unter dem ewigen Eis der Arktis
  • Mein schönes falsches Leben
  • Hollerbrunn 
  • Hidden Hero
  • Fallen Princess
  • Das Geheimnis des kupferroten Toten - Falvia de Luce - Kurzgeschichte
Hörbücher:
  • Paper Princess
  • Die Schöne und das Biest
  • Supergirl - Super Hero High
Gelesen und/oder rezensiert:

Samstag, 25. März 2017

Rezension - Paper Princess (1)

 
Geschrieben von Erin Watt
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Piper Paperback (1. März 2017)
ISBN-13: 978-3492060714
HIER geht es zur Verlagsseite.

Hörbuch:
Ungekürzte Lesung mit Dagmar Bittner
Spieldauer: 10 Stunden und 51 Minuten
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
HIER geht es zur Hörbuch-Verlagsseite.
 

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Rezension - 161011 - Befreiung


Geschrieben von Aurelia L. Night
Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Tagträumer Verlag (15. März 2017)
ISBN-13: 978-3946843078
  
Der Roman kann HIER beim Verlag direkt bestellt werden.


Was würdest du tun, wenn du nur dazu erschaffen wurdest, zu töten? * Als Gabriel und 161011 zum ersten Mal aufeinandertreffen, scheint ihr Schicksal besiegelt: sie, die Vampirjägerin, er, der Vampir. Gabriel entführt 161011 und zeigt ihr ein Leben, in dem sie eine fühlende Person und keine perfekte, namenlose Jägerin sein kann. 161011 will, trotz der Konsequenzen, die sie dort erwarten, ins Labor zurückkehren, denn sie erkennt, wie sehr sie die einzige Familie, die sie hat, vermisst. Als Gabriel nach einer Mission jedoch nicht zurückkehrt, muss sich die Jägerin zwischen ihrem alten Leben und den neuen Gefühlen entscheiden …

Rezension - Ein Mantel so rot


Taschenbuch: 118 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN-13: 978-1542356527
   

Barbara Schinko, geboren 1980, wuchs in einer österreichischen Kleinstadt auf. Ihre Kindheit spielte sich zwischen Bücherbergen und den Welten in ihrem Kopf ab. Später studierte sie internationale Wirtschaftsbeziehungen, lebte mehrere Monate lang in Irland und reiste im Wohnmobil durch die USA. Wenn sie nicht arbeitet, sitzt sie in ihrem geliebten Hängesessel auf dem Balkon und träumt sich ans Meer. Ihre Bücher wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis (2016) sowie dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien (2016).


Eine rote Kapuze. Ein Jäger und ein Wolf.
Als Zoyas Mann zum ersten Mal die Gestalt eines Wolfs annimmt, ahnt Zoya nicht, welches Unglück damit über sie und ihr Dorf hereinbricht. Wie liebt man jemanden, der kein Mensch mehr ist? Haben die anderen Dorfbewohner mit ihren Befürchtungen Recht – wird Zoyas Mann seinen Namen vergessen und sich in ein Mischwesen aus Mensch und Tier, einen „rasenden Wolf“, verwandeln?
Zoya kämpft um ihre Liebe. Kann sie mit Hilfe Grischas, des Jägers, den Fluch abwenden?

Dienstag, 21. März 2017

Rezension - Wächter - Wahre Liebe ohne Chancen?


Geschrieben von Jessica Stephens
Taschenbuch: 311 Seiten
Verlag: Independently published 
Erscheinungstermin: 6. März 2017
ISBN-13: 978-1520556437
 

Es gibt nur eine Regel! Schaffst du es, diese einzuhalten?

Seit Melodys einundzwanzigsten Geburtstag sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, als sich mit einem mysteriösen Brief ihre Lebensplanung schlagartig verändert. Da sie durch die Abstammung ihrer Mutter das Wächter-Gen geerbt hat, eröffnet sich für sie eine unbekannte magische Welt. Aber in dieser Welt der Wächter und Hüter gibt es eine unumstößliche Regel „Liebesbeziehungen sind verboten.“ Zu Beginn scheint diese Regel für Melody unwichtig, bis sie auf den charmanten Ethan Collister trifft, welcher ihre Welt auf den Kopf stellt.

Freitag, 10. März 2017

Rezension - LTB Royal - Im Namen der Krone


Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Egmont Ehapa Media (3. März 2017)
ISBN-13: 978-3841326089
  
HIER geht es zur Verlagsseite.
  
  1. Eine muss es ja machen!
  2. Das Reich der zwei Schwerter
  3. Junker Donaldus´Narreteien
  4. Die drei Musketiere - Seiner Majestät neuer Hut
  5. Die Familienkrone
  6. Herzog Habenichts und der Feuerschlüssel
  7. Die drei Musketiere - Des Königs Maskenball
  8. Der Prinz und der Bettelknabe
  9. Royale Bücherwürmer

Es geht royal weiter *freu*
Es sind dieses Mal neun Comics, von denen sieben Erstveröffentlichungen sind.

Die erste und die letzte Geschichte haben beide ein ganz besonderes Extra:
Sie handeln von der königlichen Familie.
Die Queen von England, Prinz Charles, William, Kate und die beiden Kinder,... sie alle spielen eine Rolle, und die Ähnlichkeit zu den Originalen ist nicht zu übersehen.
Diese beiden Comics hätten für meinen Geschmack noch einige Seiten mehr füllen dürfen, denn diese haben es mir ganz besonders angetan.
Genau wie "Der Prinz und der Bettelknabe".
Die Geschichte ist schon so oft erzählt worden, aber mit Micky, Donald und Goofy in den Hauptrollen, ist sie ein echtes Highlight!

Ich lese ja nicht regelmäßig die lustigen Taschenbücher, aber Mittlealterliches ist bei mir immer ein MUST-HAVE. Und auch diese dritte royale Ausgabe war wieder genial.
Ich glaube ich sollte doch noch öfters die LTBs lesen, denn Lachtränen sind garantiert.

Aktuell lese ich diesen Sonderband auch schon zum zweiten Mal, denn von Disney kann man einfach nie genug bekommen.
Ich freue mich immer wenn wieder ein für mich passendes Taschenbuch erscheint, und hoffe, es folgend auch noch viele royale Ausgaben.


Mittwoch, 8. März 2017

Rezension - Killerfrauen



Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. März 2017)
ISBN-13: 978-3426788660
HIER geht es zur Verlagsseite.
 

Stephan Harbort erzählt packend beispielhafte Fälle von Serienmörderinnen, analysiert ihre Motive, Hintergründe und Persönlichkeitsprofile: Eine Krankenschwester, die im Namen Gottes Patienten ermordet. Zwei junge Frauen, die ihre Untergebenen in der Drückerkolonne mit Baseballschlägern prügeln und foltern. Eine Eis-Verkäuferin, die ihre Exmänner erschießt.
Deutschlands führender Serienmordexperte gibt beklemmende Einblicke in die Abgründe der Seele. Denn Frauen töten anders.


Stephan Harbort ist einer der renommiertesten Kriminalisten Deutschlands. Er wurde 1964 in Düsseldorf geboren, wo er heute noch mit seiner Familie lebt.
Der Kriminalhauptkommissar und Diplom-Verwaltungswirt (FH) war Lehrbeauftragter an der FH Düsseldorf, Dozent am Polizeifortbildungsinstitut Neuss und entwickelte international angewandte Fahndungsmethoden zur Überführung von Serienmördern.
(Quelle: Amazon)