Donnerstag, 19. September 2013

Rezension - Breathe - Gefangen unter Glas


Geschrieben von Sarah Crossan
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Erscheinungstermin: 1. März 2013
ISBN-13: 978-3423760690
 
HIER geht es zur Verlagsseite 
(schaut Euch dort auf jedem Fall den tollen Trailer an ;-)

*******************

Klappentext

Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:
Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...
Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.
Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...

 ******************* 

Inhalt:

Die Menschheit existiert nur noch zu einem Minimum, denn  nach dem großen"Switch" sank der Sauerstoffgehalt auf unter 4%.  Somit war ein Leben nur noch mit Sauerstoffmasken möglich. 
Bis "Breathe" die Kuppel gebaut hat!
Aber die Menschen dort wurden in Gruppen aufgeteilt:
Bea ist "nur" eine Second, ein Mensch zweiter Klasse.  Sie lebt in einem Teil der Stadt in dem nur langsames Laufen erlaubt ist, und jede zu schnelle Bewegung mit erhöhten Steuerzahlungen bestraft wird. Tanzen? Unbezahlbar!
Quinn ist ein "Premium"-Bürger. Er bekommt dank seiner einflussreichen Eltern die bestmögliche Sauerstoffversorgung. 
Und trotz ihrer unterschiedlichen Lebensweisen sind die Beiden beste Freunde.
Da Quinn es sich leisten kann Sauerstoff-Flaschen zu kaufen, ist ein Ausflug nach draussen, außerhalb der Kuppel für ihn kein Problem. Dieses Wochenende möchte Bea nutzen um Quinn nahe zu kommen.
Allerdings hat niemand mit der Rebellin Alina gerechnet.
Sie verhelfen ihr zur Flucht, und während Bea froh wäre Alina endlich wieder los zu sein, ist Quinn total begeistert und überredet Bea, ihr zu folgen.
Das dies ihrer beider Leben für immer verändert, ist zu diesem Zeitpunkt noch keinem bewußt.

 ******************* 

 Meine Meinung:

"Breathe - Gefangen unter Glas" ist der erste Teil einer neuen Jugendbuch-Triologie von Sarah Crossan.
Der Roman wurde in der "Ich"-Perspektive der verschiedenen Haupt-Protagonisten geschrieben, jedes Kapitel handelt abwechselnd von Bea, Quinn und Alina. 
Dies hat mir einerseits den Einstieg in die Geschichte etwas erschwert, andererseits lernt man so die drei viel besser kennen.
Direkt zu Anfang ist man bereits mitten in einer Rebellen-Aktion von Alina. 
Danach folgen die unterschiedlichen Lebensweisen von Bea und Quinn.
Insgesamt ist das Buch in 5 Teile unterteilt.
Und jedesmal wenn ich dachte, es geht nicht schlimmer, schafft es Sarah Crossan die Spannung zu erhöhen.
"Breathe" habe ich innerhalb von 24Stunden durch gelesen weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. "Breathe - Flucht nach Sequoia" Teil 2 erscheint zum Glück bereits am 1.November 2013 und steht bereits auf meiner Wunschliste!

 ******************* 

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen