Samstag, 14. September 2013

Rezension - Nicht mein Märchen

 

Geschrieben von E.M.Tippetts
Übersetzt von Michael Drecker
Taschenbuch: 364 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1479381050

Vielen lieben Dank an Michael Drecker der mir dieses Ebook zur Verfügung gestellt hat!!! 

 ******************* 

Klappentext
 
Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen.
 *******************
Inhalt:

Chloe ist eine Studentin, die mit beiden Beinen auf dem Boden steht! 
Das ändert sich auch nicht als Jason Vanderholt in seine Heimatstadt zurück kommt um dort einen Film zu drehen.
Er, der Superstar, bei dessen Anblick die Mädchen reihenweise umfallen.
Aber nicht Chloe, die eine Statistenrolle in seinem neuen Film übernimmt.
Sie läßt ihn eiskalt abblitzen, vorerst ;-)
Bis sie ihn besser kennen lernt, und in ihm einfach nur einen guten Freund sehen will.
Allerdings fühlt sie sich zunehmst wohler in der Nähe von Jason.
Und auch in seiner Familie fühlt sie sich willkommen. denn sie wissen um Chloes Vergangenheit...
******************* 

Meine Meinung: 


Eine Lovestory wie man sie kennt, und trotzdem kein bisschen langweilig zu lesen ist! 
Jasons ist eigentlich wie man ihn sich vorstellt und wünscht, eine Superstar, der aber natürlich hinter all den Star-Allüren ein netter Kerl ist. Wer bitte möchte so jemanden nicht kennen lernen??? 
Wie gerne hätte ich Chloe gelegentlich geschüttelt und ihr gesagt sie soll sich nicht immer so viele Gedanken machen und ihr Leben leben. 
Doch da gibt es ja ihre Vergangenheit, die dieses Buch von anderen "Lovestorys" unterscheidet. 
Ich Sensibelchen mußte mehr als einmal schlucken wenn ich darüber nachdenke...

Seit ich Bücher rezensiere lese ich sie viel aufmerksamer, achte auf viel mehr Kleinigkeiten.
Dieses mal habe ich mich auch mit der Übersetzung auseinander gesetzt. 
Diese Arbeit wird eindeutig zu wenig geschätzt!!! 
Gerade vor kurzem las ich ein Buch, bei dem ich die meiste Zeit über dachte ich muß auf jedem Fall das englische Original lesen weil es furchtbar übersetzt war. 
Zum Glück war das hier nicht der Fall! 
Ich habe bereits den 2.Teil in Englisch entdeckt, warte aber liebend gerne noch auf die deutsche Übersetzung die demnächst erscheint und dann umgehend auf meinen Reader gepackt wird!

 ******************* 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen