Sonntag, 15. September 2013

Rezension - Soul Surfer


Geschrieben von Bethany Hamilton
Gebundene Ausgabe: 203 Seiten
Verlag: Brunnen-Verlag, Gießen; 
Erscheinungstermin: Juni 2013
ISBN-13: 978-3765511974
HIER  gehts zur Verlagsseite
*******************
Kurzbeschreibung:

Seit Bethany Hamilton im Jahr 2003 bei einer Haiattacke den linken Arm verlor und ihre Geschichte in einem Bestseller veröffentlicht hat, ist viel passiert. 
Heute ist Bethany 22 Jahre alt. Ihr Leben wurde mit hochkarätigen Stars wie Helen Hunt und Dennis Quaid fürs Kino verfilmt. 
Doch dass sie nicht nur hinter die Kulissen eines Hollywoodfilmdrehs blicken konnte, sondern auch als gefragter Gast in Talkshows, Gemeinden und für Hilfsorganisationen wie World Vision um die Welt reist, beschreibt sie jetzt in der Neuauflage ihres Bestsellers "Soul Surfer".

Bethanys Lebensmut, ihr unermüdliches Gottvertrauen und ihren Spaß am Surfen will sie auch anderen Menschen vermitteln - am liebsten denen, die vom Leben bisher wenig Gutes erfahren haben. So hat sie beispielsweise mitgeholfen, Kindern aus Tsunamigebieten spielerisch die Furcht vor dem Meer zu nehmen.

Bethany Hamilton surft heute für die US-Nationalmannschaft und wurde im Februar 2012 von der Vereinigung der Profisurfer mit dem Preis als beste und fairste Surferin mit großem Vorbildcharakter geehrt.
 *******************
Meine Meinung:

Ich habe vor kurzem den Film über Bethanys Unfall gesehen und war beeindruckt welche Stärke dieses Mädchen an den Tag gelegt hat. Da sie ihre Geschichte aufgeschrieben hat, war für mich sofort klar das ich das Buch ebenfalls lesen muß.
Diese neuüberarbeitet Augabe hat einige Seiten mehr als die Erstausgabe, denn zwischenzeitlich ist noch einiges passiert. 
Ich bin ganz froh das dieses Buch kein medienwirksames Vermarkten als Ziel hat, sondern ganz einfach "nur" die Sicht von Bethany zeigt. Theatralik ist hier auch garnicht nötig! Es ist furchtbar was ihr passiert ist, aber sie hat nicht aufgegeben und sich ein Ziel gesetzt: Profi-Surferin! Und dieses Ziel hat sie mittlerweile erreicht!
Der Großteil des Buchs handelt von ihrem Leben vor, während und nach dem Unfall.
Wir lernen ihre Familie, ihre Eltern und Brüder kennen, und das Leben als Surfer-Kind.
Dazwischen gibt es immer wieder farbig hinterlegte Zusatz-Passagen mit Informationen wie z.B. "Die Geschichte des Surfens" oder auch "Surfspeak - Die eigene Sprache der Surfer".
Der letzte Teil des Buches besteht aus einem Filmtagebuch das Bethany geführt hat während ihr Leben mit den Schauspielern AnnaSophia Robb, Dennis Quaid und Helen Hunt verfilmt wurde.
Außerdem gibt es Interviews mit Schauspielern und dem Regisseur des Films.

Es gibt auch eine Menge Fotos aus Bethanys Leben.
Auch eins von diesem über vier Meter langen Hai! 
Wenn man sich dieses Bild anschaut denkt man nicht "Arme Bethany"... mein einziger Gedanke war "Gott sei dank das sie das überlebt hat". 
Bethany ist christlich erzogen und glaubt daran das Gott sich etwas dabei dachte, ihr diesen Platz im Leben zuzuweisen. Deshalb versucht sie seit vielen Jahren Menschen zu motivieren, was ihr mit ihrer starken Persönlickeit sicherlich gelingt.

Ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben, denn auch mich hat es motiviert...

*******************
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen