Dienstag, 10. Dezember 2013

10.12. Heute gibt es eine Rezension - Ein Kuss unter dem Mistelzweig




 Geschrieben von Abby Clements
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag 
Erscheinungsdatum: 18. November 2013
ISBN-13: 978-3442480203
HIER geht es zur Verlagsseite.


Laurie und Rachel kennen sich seit Kindertagen. Mittlerweile lebt Laurie jedoch in London, wo sie in der Modebranche Karriere macht, und Rachel hat mit Mann und Kindern das Glück auf dem Land gefunden. Als Rachels Schwiegermutter kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus nach London muss, beschließen die beiden Freundinnen kurzerhand, Wohnungen zu tauschen – mit turbulenten Folgen. 
Laurie versucht, sich in das Dorfleben einzufinden und den Mann zu vergessen, der ihr das Herz gebrochen hat. 
Rachel wiederum fühlt sich in London bald wie zu Hause. Und vielleicht gibt es ja an Weihnachten für alle ein Happy End ...


Rachel und Laurie kennen sich aus Schulzeiten, sie waren beste Freundinnen!
Und auch wenn sich ihre Wege irgendwann trennten, blieben sie es.
Laurie, die mitten in der Stadt lebt und einen Job in der aufregenden Mode-Branche hat,
und Rachel, die mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern auf dem Land lebt.
Als Rachels Schwiegermutter in einer Londoner Klinik muß möchte Rachel samt Familie umgehend mit um sie zu unterstützen. Da passt es das Laurie, die wegen eines riesen Fehlers bei der Arbeit, eine auszeit nehmen "muß" und am Liebsten sofort aus London verschwinden muß. Denn das ihr Nachbar ihr das Herz geborchen hat macht die Situation nicht gerade leichter.
Also tauschen die beiden ihre Zuhause, und jede der beiden Freundinnen lernt für sich ein neues, anderes Leben kennen.


Das Cover fiel mir schon vor einiger Zeit ins Auge, und das Buch wanderte dann umgehend auf meine Wunschliste. Als ich es dann in der Hand hatte war ich einfach nur begeistert! So viel Glitzer und die liebevolle Gestaltung, einfach wunderschön!
Die Geschichte an sich ist bekannt und gab es auch schon: Tauschen zwei Menschen ihre Häuser und finden zu sich selbst.
Abby Clements hat diese Idee wunderbar umgesetzt und es war schön Laurie und Rachel zu begleiten.
Abwechselnd werden beide Geschichten erzählt, und obwohl die Freundinnen grundverschieden sind, hat es die Autorin geschafft, das ich nicht sagen könnte wen von den beiden ich lieber mochte.
"Ein Kuss unter dem Mistelzweig" spielt zwar um die Weihnachtszeit, läßt sich aber meiner Meinung nach das ganze Jahr über lesen. Es gibt ja auch Bücher die wirklich nur zum Dezember passen. Das ist hier nicht der Fall, und wer diesen Monat keine Zeit hat, sollte sich das Buch ruhig im Januar noch zu legen.

Ganz toll finde ich auch die Kurzgeschichte "Plätzchen unter dem Mistelzweig" die in Rachels Dorf Skipley spielt. Außerdem gibt es auch noch leckere Plätchen-Rezepte. Und das Beste? Diese Geschichte gibt es gratis als Ebook! HIER geht es zum Download auf der Verlagsseite.


Ein Weihnachtsbuch das das ganze Jahr über Spaß macht!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne


Abby Clements arbeitete in einem Verlag, bevor sie sich selbst dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrem Verlobten im Norden von London und liebt gemütliche Sonntage, Achtzigerjahre-Filme und Dackel.

1 Kommentar:

  1. Sobald ich mein aktuelles Weihnachtsbuch "Fest der Herzen" beendet habe, beginne ich mit diesem. Nach deiner schönen Rezi freue ich mich noch mehr drauf :)
    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen