Donnerstag, 2. Januar 2014

Rezension - Wie Monde so silbern - Die Luna-Chroniken Band 1


Geschrieben von Marissa Mayer
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Carlsen (20. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551582866
ISBN-13: 978-3551582867
 
HIER geht es zur Verlagsseite.


Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …


Cinder lebt in Neu-Peking. Niemand soll wissen das sie ein Cyborg ist, doch ihre Stiefmutter lässt sie ihre Verachtung darüber immerzu spüren. Den Lebensunterhalt für sich und ihre Familie verdient sie als Mechanikerin. Eines Tages bekommt sie einen Auftrag, vom Prinzen Kai persönlich! Doch noch bevor sie sich an die Arbeit machen kann überschlagen sich die Dinge. Immer mehr Pest-Fälle dringen an die Öffentlichkeit, und auch vor dem Königshaus macht diese furchtbare Krankheit nicht halt.
Die Angst um die wenigen Menschen die ihr etwas bedeuten, die Reperatur an der geheimnissvollen Androidin von Prinz Kai, und die Frage wer sie eigentlich wirklich ist, lassen Cinder in ein Abenteuer rutschen, das seinen Höhepunkt auf dem Ball des Königs hat. Wird Cinder sich dort, trotz Verbot der Stiefmutter, hineinschmuggeln können um den Prinzen zu treffen?


Das Cover:
Aus schlichtem schwarz-matten Papier, mit silberglänzenden Schuhen - ein optisches Highlight! Damit an den Schutzumschlag nichts dran kommt bin ich vor dem Lesen durchs ganze Haus gejagt um einen passenden Schutzumschlag für den Schutzumschlag zu finden! Das ist kein Witz! Der Umschlag stand dann im Regal und das Buch selbst bekam einen Umschlag von einem anderen Buch.
So ist sicher gestellt das es so wunderschön bleibt wie es ist!

Zum Inhalt:
Ich bin ja ein riesen Disney-Fan und somit mit den Märchen-Prinzessinnen aufgewachsen. Alles was damit zu tun hat lese ich! Somit war klar das ich mir dieses Buch schnellstmöglich zulegen mußte.
Schon auf den ersten Seiten war ich dann doch verwirrt! Cyborgs? Androidinnen?
Ich war mir nicht sicher ob dieser Roman etwas für mich ist, da Science Fiction nicht mein Genre ist. Allerdings war ich dann doch überrascht, wie gelungen die Autorin dies zusammen mit Fantasy Elementen vereint hat. Actionreich von Anfang bis zum Ende, konnte ich das Buch garnicht mehr aus der Hand legen!
Genau wie in Cinderellas Märchen hat man zuerst einmal Mitleid mit Cinder, die für ihre Familie arbeiten muß und es nicht gedankt bekommt. Doch im Laufe der Geschichte wächst sie an ihren Aufgaben, und man kann garnicht anders als mitzufiebern.

Marissa Mayer hat eine Welt geschaffen, über die ich unbedingt mehr erfahren möchte.
Es waren so viele fremde Eindrücke, unbekannte Welten und eine völlig andere Menschheit als wir sie kennen. Und doch gab so viel Gefühl wie im klassischen Cinderella Märchen.

Die Freude ist groß, da der nächste Teil "Wie Blut so rot" bereits diesen Monat, am 24.Januar 2014, erscheinen soll.

Ein besonderes Highlight: Wer die Print-Ausgabe kauft erhält damit auch direkt einen Download-Link für das Ebook. Eine gute Alternative für Menschen wie mich, die Angst haben ihre Bücher in die Handtasche zu packen und mit dem Ebook-Reader auch unterwegs weiter lesen können.
Der nächste Teil der Luna-Chroniken "Wie Blut so rot" erscheint bereits Ende Januar 2014.


 Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen!!!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne


Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bände der "Luna-Chroniken" sind ihr Debüt als Schriftstellerin.


Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch soooo toll und ich feu mich schon richtig auf den 2. Band! Zum Glück müssen wir ja nicht lange warten :)

    GLG, A. Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  2. Ich war genauso begeistergt wie du! (: Ich freu mich schon auf den 2. Band und bin gespannt wie es weiter geht.
    Wirklich eine tolle Rezi. :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen