Sonntag, 23. Februar 2014

Blogtour "Kissing"



Jetzt ist die Blogtour schon fast zu Ende....
Und auch mein Beitrag wird sehr persönlich werden.
Worüber ich schreiben? Ich fing an "Kissing" zu lesen, und bemerkte einige Parallelen zwischen Emmy und mir. Ok, ich führe keine Schein-Beziehung mit meinem schwulen besten Freund *g* aber ich selbst bin auch ein Scheidungskind.
Deshalb werde ich über dieses Thema berichten...
Emmys Mutter ist alleine, und alles was sie noch hat (an Bezugspersonen) ist ihre Tochter.
Ich selbst bin auch geschieden, und kenne dieses Gefühl. Da meine Kids allerdings noch klein waren, konnte ich jeden Abend mit ihnen kuscheln und sie liebhaben so viel ich wollte. Aber Emmy ist 21, und da klappt das eben nicht mehr so.
Genau wie Emmys Mutter mußte auch meine Mutter damit klar kommen das ich eines Tages den Wunsch nach einer eigenen Wohnung äußerte.
Ich habe zwar zwei ältere Schwestern, aber die waren in meiner Jugendzeit längst erwachsen. Also blieben nur meine Mami und ich... und ich kann Euch sagen: Es ist nicht einfach, einer Mutter die absolut super ist, zu sagen das man ausziehen möchte! Ich hatte doch alles bei ihr zu Hause! Wir verstanden uns super, es gab keine Probleme, keinen Stress, und keinen Ärger. Und doch wollte ich weg... ich hab immer gesagt, mein Selbstvertrauen habe ich, weil mich die beste Mutter der Welt so erzogen hat!!! Also habe ich mit 18Jahren meine Sachen gepackt und bin ausgezogen (ok aber nur 5Minuten von ihr entfernt ;-). Es war ungewohnt plötzlich alles alleine zu entscheiden, oder alleine in Urlaub zu fahren,...und ich weiß wie schwer es ihr fiel, ihr Küken gehen zu lassen. Sie stand mir nie im Weg. Ok, außer als ich zu Schulzeitenfür ein Jahr ins Ausland wollte ;-)
Ich denke allen Müttern fällt es schwer, ihr Kind gehen zu lassen, aber ich denke gerade allein erziehenden Müttern fällt es doppelt schwer. Jedenfalls wenn man wie ich die beste Mutter der Welt hat. Von der ich weiß, das sie jetzt heulend vorm PC sitzen wird wenn sie das liest *g*

Hier noch ein paar Fakten zum Thema Scheidung
2012 wurden in Deutschland 179.100 Ehen geschieden, das sind ca 37% aller im Jahre 2012 geschlossenen Ehen. Und, man mag es kaum glauben, tatsächlich meistens im 7.Jahr! In 88.863 der Scheidungen waren minderjährige Kinder betroffen, und zwar 143.022! 

**********************

 Meine Rezension findet ihr HIER.

Unsere Blogtour hat nur noch zwei Stationen, 
also schaut auch dort noch vorbei :-)

23.2. 
Nicole von Cinema in my Head


24.2. 
Red Bug Books Blog

**********************

 Und was wäre eine Blogtour, ohne Gewinnspiel???

Alle die hier unter meinem Beitrag kommentieren, wandern in den Lostopf!
Was es zu gewinnen gibt?

 3 x Red Bug T- Shirts in Wunschfarbe und Größe

 5 x Büchern "Kissing" von Katrin Bongard

3 x 1Paar Ohrringen ( Sonderanfertigung) 

 Ich drück Euch die Daumen, 
und hoffe Euch hat unsere Blogtour gefallen!!! 

Kommentare:

  1. Ich hüpfe gerne in den Lostopf. Hört sich sehr interessiert an.

    Letanna_reeves@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    so jetzt kommt auch noch das Thema Scheidung und sich abnabeln von den Eltern dran.

    Ist wirklich mal ein vielschichtiger Roman, wie mir scheint.

    Versuche auch gerne mein Glück beim Gewinnspiel.

    Schönen Sonntag noch und LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Hi Silke,
    mir gefällt dein persönlicher Beitrag. Meinst du Scheidungskinder haben später größere Schwierigkeiten später eine gute Bezeigung zu führen?
    Best! Randy

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    Karin, das ist es in der Tat, wobei Katrins Bücher seltenst "eindimensional" sind, finde ich.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwierig ist, sein Kind gehen zu lassen, aber ich glaube, als Mutter weiß man auch, dass es wichtig ist, dass das Kind seinen Weg gehen kann.
    Meine Eltern wollten mich immer vor Allem behüten und ich war irgendwann so sauer, dass ich geschrien habe, dass es zwar nett ist, dass sie mich vor Allem schützen wollten, dass ich aber auch einfach mal mit meinen eigenen Entscheidungen auf den Bauch fallen wolle.
    Ich glaube, dass es wichtig ist, dass man sein Kind so stärkt, dass es sich solche Entscheidungen zutraut und dass man sie laufen lässt, in dem Wissen, dass man immer da ist, wenn sie einen brauchen. Und dazu gehört nun mal leider auch, dass sie irgendwann ausziehen (auch wenn mir selbst auch schon davor graut, dass meine irgendwann dann damit dran sind ;-) )
    Liebe Grüße,
    IraWira (LB)

    AntwortenLöschen