Mittwoch, 26. Februar 2014

Rezension - Draußen wartet die Welt

Geschrieben von Nancy Grossman
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: cbj 
Erscheinungstermin: 10. Februar 2014
ISBN-13: 978-3570402153

HIER gehts zur Verlagsseite.


Ihre Welt ist eine andere – ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst

Kein Handy, kein Kino, kein Make-up … Was für jedes andere Mädchen unvorstellbar klingt, ist für die 16-jährige Eliza die einzige Welt, die sie kennt. Eliza gehört zur Gemeinde der Amish und lebt mit ihrer Familie ein frommes, abgeschiedenes Leben wie vor Hunderten Jahren. Doch diesen einen Sommer darf sie in der Welt draußen verbringen, mit all den Verheißungen und Versuchungen, die diese birgt. Der erste Film, der erste Song, der erste Kuss. Dort lernt Eliza auch Joshua kennen. Sie weiß, sie wird am Ende eine Entscheidung treffen müssen … und diese wird endgültig sein.


Eliza möchte die Welt kennen lernen! Darin unterscheidet sich die 16jährige  nicht von anderen Jugendlichen. Und doch lebt sie in einer völlig anderen Welt. Als Angehörige der Amish-Gemeinde kennt sie weder Handys, noch Computer, trägt einfache Kleidung und eine Haube. Doch nun ist sie alt genug für ihr Rumspringa, endlich darf sie die Welt, die sie nur aus Erzählungen kennt, selbst erleben. Während ihre Eltern der Meinung sind, es ist ausreichend das sie in der Stadt in einem Hotel arbeiten darf, hat Eliza ganz andere Pläne. Die Touristin Rachel sucht nach einem Babysitter für ihre Kinder! Und nach einigen Diskussionen stimmen ihre Eltern zu. 
Eliza genießt diese Zeit in vollen Zügen, lernt vieles kennen und verstehen. Und dann gibt es da auch noch Joshua... doch  Eliza weiß, das ihr Platz bei ihrer Familie ist. 
Findet sie den Weg zurück, oder entscheidet sie sich für dieses neue Leben?


Schon immer habe ich gern Bücher über die Amish-People gelesen oder Filme darüber geschaut. Dieses Leben fasziniert mich einfach ungemein. Meine Freude war also groß, als ich gesehen habe das hinter diesem wunderschönen Cover eine Amish-Geschichte steckt. Schmetterlinge gefangen in einem Glas, absolut passend oder?
Eliza ist ein aufgewecktes, junges und symphatisches Mädchen, das verständlicherweise diese andere, moderne Welt kennen lernen möchte. Sie dabei zu begleiten hat mir Spaß gemacht. Denn es wird einem bewußt das wir doch vieles im Leben als zu selbstverständlich ansehen. Obwohl es eine völlig entspannte Geschichte ist, war ich doch von Anfang an gespannt wie es ausgehen wird. Kann man wieder zurück in sein altes Leben? Oder entscheidet man sich nicht doch lieber für das Unbekannte? Ich war gespannt und bin mit dem Ende absolut zufrieden, aber natürlich verate ich nicht mehr ;-)

Die Autorin hat einen kurzweiligen Roman mit Blick in die Amish-Welt geschrieben, und ich frage mich in wie weit sie aus ihrer eigenen Erfahrung berichtet hat. Aber auch hierzu verrate ich nicht mehr, lest einfach selbst!


Einfach schöne Lesestunden....
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!


Nancy Grossman ist seit einer Begegnung während ihrer High-School-Zeit von den Amish fasziniert. »Draußen wartet die Welt« ist ihr erstes Jugendbuch, an dem sie jahrelang bis zur Perfektion gefeilt hat. Nancy Grossman lebt in einem Vorort von Chicago mit ihrem Mann und zwei Kindern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen