Sonntag, 16. Februar 2014

Rezension - Zeitsplitter


Geschrieben von Cristin Terrill
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Boje)
Erscheinungstermin: 14. Februar 2014
ISBN-13: 978-3414823908

 HIER gehts zur Verlagsseite.




Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...


Em ist in Gefangenschaft. Gewalt und Verhöre gehören zur Tagesordnung.
Aber "Der Doktor" wird sie nicht zum Sprechen bekommen. Denn wenn sie erst haben wonach sie suchen, werden Em und Finn sterben. Da ist sie sich sicher.

Und dann ist da noch Marina, ein reiches Mädchen aus gutem Hause, und verliebt in ihren besten Freund James. Doch wie soll sie ihm näher kommen, wenn sein nerviger Freund Finn immer mit von der Partie ist?

Was sie gemeinsam haben? Marina ist Ems Vergangenheit! Und Em hat nur ein Ziel: Marinas Leben retten! Also reist sie dafür in die Vergangenheit. Ohne zu wissen was diese Zeitreise mit sich bringt. Wird sie ihr Schicksal ändern und dasBöse austricksen können?
Der erste Versuch geht schief, und auch der zweite, und dritte,... aber sie gibt nicht auf. Und muß zum Schluß eine schwere Entscheidung treffen.


Oh mein Gott!!! Ok, ich hatte dieses Jahr schon einige gute Bücher, aber "Zeitsplitter" übertrifft alles! Ich war am Überlegen ob ich heute schon diese Rezension schreibe, direkt nachdem ich zu Ende gelesen habe. Ich wollte nicht das es vorbei ist, und denke jetzt ernsthaft darüber nach, diesen Roman gleich noch einmal zu lesen.
Die Geschichte ist einfach genial (kein Wunder das die Filmrechte bereits verkauft sind;-) und ich mußte einige male zurück blättern um die Zusammenhänge zu verstehen.
Es ist schwer zu beschreiben, aber schaut Euch einfach mal den Trailer an. Vielleicht wisst ihr dann was ich meine. Die gleichen Worte, eine komplett andere Bedeutung.
Die Autorin Cristin Terrill fordert einen beim Lesen, also verabschiedet Euch von der Hoffnung auf einen typisch kurzweiligen "Mädchen"-Zeitreise-Roman!
Man  ist gefesselt von Anfang bis zum Ende, soviele Fragen tauchen immer wieder direkt nacheinander auf. Marinas Gefühle für James, Ems Gefühle für Finn, Ems Gefühle für James,.... es ist so viel was auf mich eingestürzt ist, und ich werde heutenacht noch so einiges Revue passieren lassen. Ein unbeschreiblich gutes Lese-Highlight!!!
Obwohl die Geschichte abgeschlossen ist, schreibt die Autorin bereits eine Fortsetzung.


Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

1 Kommentar:

  1. Interessante Geschichte, bin gespannt auf Deine Meinung dazu.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen