Montag, 3. Februar 2014

Märchen Beitrag 3.2. - Die Luna Chroniken


Heute bin ich dran, Euch etwas märchenhaftes vorzustellen...

 "Die Luna Chroniken" von Marissa Meyer

Bisher sind zwei Teile erschienen: "Wie Monde so silbern" und "Wie Blut so rot".
Zwei weitere werden noch folgen, wovon einer bereits diesen Herbst erscheinen wird.
Marissa Meyers Debüt wird heiß diskutiert, ist es nun Sciene-Fiction? Dystopie? Fantasy? Egal wo wir es nun einordnen, eins ist sicher: Es sind märchenhafte Lesestunden, die Euch erwarten!

***********************

"Wie Monde so silbern" 

Kurzbeschreibung:
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die Prinz Kai unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh...
Der Königssohn hatte aber eine List gebraucht, 
und hatte die ganze Treppe mit Pech bestreichen lassen: 
da war, als es hinabsprang, 
der linke Pantoffel des Mädchens hängen geblieben. 
(Zitat aus "Aschenputtel" (Gebrüder Grimm))

Jeder kennt wohl das original Märchen "Aschenputtel, geschrieben im Orignial von den Gebrüdern Grimm. Es wurde so oft neu geschrieben und verfilmt, und ist spätestens seit der Disney-Verfilmung auch bei uns als Cinderella bekannt. Marissa Meyers Version ist eine morderne Fassung für jung und alt, die mich restlos begeistern konnte. 
Meine ausführliche Rezension dazu findet ihr HIER.

Außerdem hat Marissa Meyer auch eine 
Kurzgeschichte dazu geschrieben.
"Das mechanische Mädchen"
 gibt es HIER als Ebook zum Download.

***********************

"Wie Blut so rot"

Kurzbeschreibung:
Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …

"Aber, Großmutter, was hast du für ein großes, fürchterliches Maul?"
"Damit ich dich besser fressen kann!", 
brüllte der Wolf, sprang auf und verschlang auch das Rotkäppchen.
 (Zitat aus "Rotkäppchen" (Gebrüder Grimm))

Genau wie im original Märchen gibt es auch in Marissa Meyers Buch einen großen und böse wirkenden Wolf. Ob dieser allerdings vor hat Scarlet zu fressen, das müsst ihr selbst herausfinden ;-) 
Meine ausführliche Rezension dazu findet ihr HIER.

Auch hierzu gibt es bereits eine Kurzgeschichte,
"Die Armee der Königin"
 gibt es HIER als Ebook zum Download.

***********************

GEWINNSPIEL

haben uns bei unserer märchenhaften Blogtour unterstützt, 
vielen Dank dafür!!!
Wir dürfen einige Werke, 
die ihr während unserer Tour kennenlernt, 
unter Euch verlosen!!!

"Wie Monde so silbern" ist auch dabei!!!

Also verfolgt unsere Tour 
und schaut auf jedem Fall noch einmal am Donnerstag HIER vorbei, 
denn dann wird unser Gewinnspiel gestartet. 

Hier noch einmal die einzelnen Blogtour-Daten:

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Beitrag, ich mochte den ersten Band auch so gerne ♥
    Der zweite ist grad noch bei einer Freundin, aber den werde ich auch bald lesen und ich freu mich schon sehr drauf ;)

    GLG Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde beide Bände sehr schön und freue mich schon wie ein Keks auf den nächsten (; Dein Post ist wirklich schön geworden und ich bin auch schon auf die folgenden gespannt.

    Liebe Grüße, Jasi ♥

    AntwortenLöschen