Donnerstag, 27. März 2014

Blogtour "Verliebt in Hollyhill"



Was Euch heute bei mir erwartet?
Ein Interview mit der Autorin!
Weiter unten findet ihr dann noch weitere Infos
 über Alexandra Pilz, und ein Gewinnspiel!
HIER findet ihr noch meine Rezension zum Buch.


****************

Vielen lieben Dank Alexandra das Du Dir die Zeit genommen hast :-) 

Wie und wann bist Du auf die Idee zu Hollyhill gekommen?
Die Idee zu dem Buch hatte ich bereits vor etwa vier Jahren - sie entstand mit dem Wunsch, nach all den vielen Romanen, die ich gelesen hatte, selbst einen zu schreiben. Wie genau sie entstanden ist, kann ich gar nicht sagen. Mein Ziel war es einfach, ein Buch zu schreiben, das ich selbst gern lesen möchte. In einer Umgebung, die ich mag, mit vielen bunten Charakteren und einer wunderschönen Liebesgeschichte. Daraus hat sich dann Hollyhill geformt.

Was war zu erst da, der Ort Hollyhill oder Deine Protagonisten?
Auf jeden Fall der Ort. Ich bin inzwischen schon mehrmals in Südengland gewesen, und das Dartmoor hat dabei einen besonders bleibenden Eindruck hinterlassen. Es ist eine so mystische Gegend, dass mir klar war: Sollte ich jemals einen magischen Roman schreiben, müsste er hier spielen.
Wie lange hast Du jeweils an einem der Buch geschrieben?
„Zurück nach Hollyhill“ habe ich quasi nebenbei geschrieben, während ich Vollzeit angestellt war. Dafür habe ich mehr als ein Jahr gebraucht. Für „Verliebt in Hollyhill“ habe ich mir Zeit freigeschaufelt, in der ich Vollzeit geschrieben habe - letztlich habe ich dafür dann „nur“ ein halbes Jahr gebraucht.
Sind noch weitere Teile geplant?
Ich hoffe doch. Die Reihe ist als Trilogie konzipiert.
Passiert es Dir beim Schreiben, dass sich Deine Protagonisten anders entwickeln als Du zu Anfang gedacht hast?
Eigentlich nicht, weil ich die Charaktere meiner Figuren vorher ziemlich genau festlege. Was sie allerdings erleben, ist manchmal unvorhersehbar - während des Schreibens fallen einem oft die besten Kniffe ein.
Wenn Du in die Vergangenheit reisen könntest, wohin wäre das?
Die 1920er-Jahre fände ich interessant. Da ist der Komfort schon etwas größer als zur Zeit von Jane Austen. Oder die 50er-Jahre - das kann auch sehr lustig werden, wie wir spätestens seit „Zurück in die Zukunft“ wissen.
Haben Deine Protagonisten Ähnlichkeit mit Personen aus Deinem realen Leben?
Ich hoffe nicht. Zumindest bemühe ich mich immer sehr, das zu vermeiden.


Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman "Zurück nach Hollyhill" war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg. 
Mehr über die Autorin erfahrt ihr hier: www.alexandrapilz.de

 ****************
Alle Teinehmer der Blogtour:

27.3. Fairy-book

GEWINNSPIEL

Ihr findet in jedem Blogtour-Beitrag einen roten, fett gedruckten Buchstaben.
Am Ende der Tour solltet ihr also 8Buchstaben gefunden haben, die ihr zu einem Wort zusammen setzen müßt. 
Dieses Lösungswort könnt ihr dann auf einem der Blogs in das Gewinnspiel-Formular (hier unten) eintragen.
Das Formular findet ihr in jedem Beitrag auf jedem Blog.
Auf welchem Blog ihr das Formular ausfüllt und abschickt ist dabei völlig egal, jeder kann einmal teilnehmen.  
Einsendeschluss ist Dienstag der 1.April um 18Uhr.
Der Gewinner wird dann am selben Abend bekannt gegeben!

Kommentare:

  1. Schönes Interview! Ich finde es immer interessant, wie die Autoren auf die Ideen kommen.

    lg. Tine =)
    www.buchstabengefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, überhaupt bringen sollte Interviews immer viele neue und tolle Infos über die Autorin uns Lesern hier näher.

    Danke dafür und LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview! Hat mir echt gut gefallen...

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Sonjas Bücherecke27. März 2014 um 21:22

    Hallo,

    eine tolle Blogtour , total interssant, gefällt mir super.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Fairy,

    ein schönes Interview :) Das Dartmoor ist wirklich eine riesige Inspiration für alles mögliche... Dass daraus allerdings mal eine Zeitreiseliebesgeschichte werden würde, hätte ich nie gedacht :) Schön, wo man überall von der Muse geküsst wird :)

    Liebe lila Lesegrüße :)
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das lustige Interview. Ich stelle es mir schwierig vor, neben der Vollzeit-Arbeit ein Buch zu schreiben. Aber ich glaube, wenn der Drang da ist, die Geschichte rauszulassen, dann schaufelt man sich schon Zeit frei :-)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das Interview, ich werde mein Glück jetzt einfach mit einem Lösungswort versuchen, das Sinn macht...denn mit Euren Buchstaben kann ich einfach kein Wort bilden :(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein kleiner Tip an alle die zu kompliziert denken: wir haben geschrieben ihr müsst die Buchstaben nur zusammen, und nicht in eine andere Reihenfolge setzen ;-)

      Löschen
    2. Danke Dir für den Tipp :)

      Löschen
  8. Tolles Interview und insgesamt eine zauberhafte Blogtour. Habt ihr wirklich toll gemacht :) und ich hüpfe gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen