Donnerstag, 17. April 2014

Rezension - Das Flammenmädchen


Geschrieben von Samantha Young
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungstermin: 10. April 2014
ISBN-13: 978-3956490071

HIER geht es zur Verlagsseite.


Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem bestem Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount Qaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich steckt sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Bodyguard Jai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten jungen Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr – und ihren neuen Kräften?




Ari, die ohne Mutter aufwächst, ist einsam. Ihr Vater ist die meiste Zeit geschäftlich unterwegs, und ihr bester Freund Charlie hat sich in den letzen zwei Jahren, nach einem tragischen Schicksalsschlag, von ihr entfernt. Und gerade jetzt bräuchte sie doch so sehr jemand mit dem sie sprechen kann, denn sie hat keine Ahnung was sie in der Zukunft machen soll. jeder redet vom College, doch möchte sie dort wirklich hin? In der Nacht nach ihrem 18.Geburtstag wacht sie auf, und spürt das sie plötzlich nicht mehr in ihrem Bett liegt. Sie befindet sich im Reich der Dschinns und lernt dort einen "King" kennen. Kaum zurück, und bevor sie überhaupt weiß ob das alles wirklich passiert ist, taucht auch noch ein weiterer Dschinn auf, mit einem Bodyguard im Schlepptau! Jay wird ab sofort rund um die Uhr mit ihr zusammen sein. Denn Ari ist ein wichtiger Teil im Krieg der Dschinn-Herrscher.


"Flammenmädchen"! Irgendwie hätte ich ohne den Klappentext auf Grund des Titels und des Covers etwas anderes erwartet, vielleicht einen Dämonen-Roman. Was kam war eine Dschinn-Geschichte! Aber keine typische Disney-Dschinn-Story! Viel mehr wird hier eine Welt geschaffen, in der es wie so oft um Intrigen, Macht, und Krieg geht. Ichwar direkt positiv begeistert!

Ari ist eine eher zurückhaltende Person, und mutiert auch während des Romans nicht gleich zur Super-Heldin. Allerdings merkt man im letzten Teil des Buchs bereits was alles in ihr steckt.
Und auch Charlie ist der absolute Anti-Held und verletzt Ari mehr als einmal. Bei ihm bin ich ganz besonders gespannt darauf wie es mit ihm weitergeht.
Jay, ist der absolute Traum, wie man sich eben einen Dschinn vorstellt! Gutaussehend und verständnisvoll, aber mit einer traurigen Vergangenheit.
Mit diesen drei Haupt-Protagonisten ist es schwer sich ein Wunsch-Päärchen vorzustellen. Zu wem passt Ari besser, Charlie oder Jay?

Ich habe schon andere Young-Adult-Romane von Samantha Young gelesen, und finde ihren Schreibstil sehr flüssig und angenehm zu lesen. Auch dieser, endlich einmal in eine andere Fantasy-Richtung gehende Roman, hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lies sich so leicht das ich verwundert war wie schnell 347Seiten zu Ende sein können. Man merkt zum Ende hin das noch etwas Großes bevor steht, und dieser Teil eben nur der Anfang ist. Ich gehe also stark davon, daß sich die weiteren Teile noch um einiges steigern werden.


"Flammenmädchen" ist etwas ganz neues, und ich bin gespannt wie es weiter geht. 
Sowohl mit den Protagonisten, als auch mit der Geschichte der Dschinns.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!


Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Seit der Veröffentlichung von Dublin Street und London Road, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsene, stürmt sie die internationalen Bestsellerlisten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen