Samstag, 26. April 2014

Rezension - Drei Wunder zum Glück


Geschrieben von Alexandra Bullen
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: FISCHER KJB
Erscheinungstermin: 12. August 2011
ISBN-13: 978-3596854103

HIER gehts zur Verlagsseite.


Wenn du alles haben könntest, was würdest du dir wünschen?

Was würdest du tun, wenn sich plötzlich alles, woran du geglaubt hast, als Irrtum herausstellt? Hazel ist als Baby adoptiert worden, ihr Leben lang hat sie nirgends richtig dazugehört. Als sie drei Kleider bekommt, von denen ihr jedes einzelne einen Wunsch erfüllen kann, wagt sie das Unglaubliche: Sie reist in die Vergangenheit, um ihre leiblichen Eltern kennenzulernen. Einen wundervollen Sommer lang ist sie wirklich zu Hause, sie lernt zu lieben und loszulassen und findet wahre Freundschaft. Aber kann ihre Suche nach der Vergangenheit die Zukunft zu ändern?

Die zweite Geschichte über die magischen Kleider von Mariposa: anrührend, romantisch und voller kleiner Wunder.



Hazel wurde als Baby von ihrer Mutter weggegeben, und ihre Adoptivmutter stirbt kurze Zeit später. Sie muss also allein mit ihrem Stiefvater aufwachsen, was nicht immer einfach ist. Als sie den Namen ihrer leiblichen Mutter erfährt möchte sie sie unbedingt treffen. Das Kleid, das perfekt für diesen Anlass geeignet ist, hat aber leider einen großen Riss. Also ab damit zu einer Schneiderin. Diese möchte den Auftrag erst nicht übernehmen, bis sie sieht um welches Kleid es sich handelt. Als sie das fertige Kleid abholt gibt es eine Überraschung: Es ist ein völlig anderes Kleid! Und dieses, genau wie zwei andere, sollen Hazel jeweils einen Wunsch erfüllen. Als sie sich wünscht, ihre Mutter endlich kennen zu lernen, weiß sie noch nicht das sie sich kurz darauf in der Vergangenheit wiederfindet.


Aufmerksam auf diesen Roman wurde ich dank des wunderschönen Covers. Erst danach sah ich, daß es sich auch noch um eine Zeitreise-Geschichte handelt. Also ein weiterer Pluspunkt. Erst später erfuhr ich, daß es bereits ein Buch gibt. "Drei Wunder" erschien schon vorher, da aber beide Geschichten in sich abgeschlossen sind und völlig andere Protagonisten haben, ist es egal in welcher Reihenfolge man die Romane liest. Hazels Geschichte ist eigentlich garnicht ihre Geschichte. Denn in der Vergangenheit wird sie ein Teil der Geschichte ihrer Mutter. Hazel lernt verschiedene Menschen kennen und schließt Freundschaften. Ob sie am Ende die Entscheidungen ihrer Mutter nachvollziehen kann, werde ich hier nicht verraten. Aber soviel sei gesagt: Die Autorin hat sich etwas wundervolles und absolut überraschendes einfallen lassen. Ich hatte dieses Buch jetzt schon eine ganze Weile in meinem Bücherregal stehen, und ärgere mich das ich es nicht schon früher gelesen habe.


Diese nostalgische Geschichte um Hazels Herkunft, 
mit einem Hauch von Magie vermischt, hat mich verzaubert. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Alexandra Bullen wurde in Boston, Massachusetts geboren. Nach der High School ging sie nach New York, wo sie nicht nur Bücher rezensierte, sondern auch eines ihrer Theaterstücke aufgeführt wurde. Diese Erfahrung, ihre Figuren und ihre inneren Welten auf einer Bühne zu sehen, brachte sie dazu, das Schreiben zu ihrem Beruf zu machen und Bücher für junge Leser zu schreiben. Alexandra Bullen lebt auf Martha's Vineyard, einer Insel der Küste von Massachusetts.

Kommentare:

  1. Danke für diese Buchvorstellung bzw. Lesemeinung. Wieder eine Autorin, die auf meinem Wunschzettel gelandet ist
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den Vorgänger gelesen... ich weiß gar nicht mehr genau, woher ich ihn habe: Ich glaube ich hab es mal irgendwann zufällig als Mängelexemplar gekauft. Auf jeden Fall war es kein Wunschkauf. Trotzdem hat mich das Buch sehr begeistert und der Nachfolger steht auch auf meiner WL :)

    AntwortenLöschen