Donnerstag, 22. Mai 2014

Rezension - Für immer die Seele


Geschrieben von Cynthia J. Omololu
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: 23. Januar 2013
ISBN-13: 978-3791515052
HIER geht es zur Verlagsseite.

Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? Schicksalhafte Begegnungen, große Gefahren und eine unendliche Liebe: der Auftakt der fesselnden "Für immer"-Dilogie.



Cynthia J. Omololu wurde in New Jersey geboren und ist in Kalifornien aufgewachsen, wo sie auch heute noch lebt. Sie hat schon als Kind Bücher nur so verschlungen – aber trotzdem nie daran geglaubt, dass sie selbst einmal welche schreiben würde. Nach ihrem Englischstudium an der Universität von Santa Barbara arbeitete sie in der Marketingabteilung einer Wochenzeitung in San Francisco. Und dann, kurz nach der Geburt ihrer Kinder, hat Cynthia gemerkt, dass sie eine Menge spannender Geschichten zu erzählen hat.


Nicole, die Cole genannt wird, ist mit ihrer Schwester auf Sightseeing-Tour in London. Bei einem Besuch im Tower wird sie fast ohnmächtig. Schuld daran sind plötzlich auftretende Vision aus längst vergessenen Zeiten. Bildet sie sich das alles nur ein? Oder sind es Erinnerungen? Griffon, der ihr dort helfend zur Seite steht, taucht dann auch nach ihrer Heimreise nach San Fransisco auf. Was sie mit seiner Hilfe herrausfindet ist unglaublich, aber anscheinend wahr. Doch je mehr sie erfährt, umso unsicherer wird sie. Kann sie Griffon wirklich vertrauen?


Das Cover fiel mir auf Anhieb ins Auge, und nachdem ich "Für immer die Seele" gelesen habe finde ich es umso passender für diesen Roman.
Schon nach den ersten Seiten mochte ich Cole sofort. Die Autorin beschreibt ihre Protagonisten sehr lebendig, und man fühlt direkt mit ihnen mit.
Der Tower, als Visionsort, war perfekt gewählt. Ich selbst war schon einige male dort, und kann Euch versichern, sobald man dort eintritt fühlt man die Vergangenheit.
Cole spielt Cello, und ihre Liebe zur Musik, spürt man auf jeder Seite.
Griffon, der geheimnisvolle Fremde! Man spürt die Spannung zwischen den beiden von Beginn an, und ich fand es sehr interessant die Geheimnisse um ihre Herkunft zu enträtseln.

Die Idee, die Cynthia J. Omololu hier umgesetzt hat, ist eine schöne Abwechslung, zu all den anderen, aktuell erscheinenden Jugendromanen. Was natürlich dahinter versteckt, verrate ich nicht. Ich möchte Euch ja nicht um die Spannung bringen ;-)
Ich war jedenfalls angenehm überrascht, wie gut mir das Buch tatsächlich gefallen hat, und werd eauch umgehend weiter lesen.
Eigentlich war diese Reihe wohl als Trilogie geplant, aber es wurden dann doch nur zwei Teile.
Infos zum zweiten und abschließenden Band "Für immer die Liebe" findet ihr HIER.


Eine, für mich neue Idee, gelungen umgesetzt. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!



1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi! Ich habe den zweiten Band zu Hause. War ein Geschenk, nur das meine Tante da etwas außer acht gelassen hat das es Reihen gibt ;)
    Du hast mich aber wirklich neugirig gemacht. Und die Story klingt auch gut :) Da werd ich mir den Teil doch bald mal besorgen müssen :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen