Montag, 23. Juni 2014

Rezension - Mea Suna - Seelensturm 1


Taschenbuch: 422 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Erscheinungstermin: 8. November 2013
ISBN-13: 978-1493642649
 
HIER könnt ihr das Buch, und das Ebook bestellen.
 

Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels.
Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben.
DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten.
Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen.
Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus.
Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?
"Er war ein Taluri, gefährlich, stark und geheimnisvoll.
Und obwohl mir klar war, dass er meine Schwester töten würde, war ich fasziniert von ihm."


Any Cherubim wurde im Mai 1975 in Freiburg geboren.
Schon früh hat sie mit dem Schreiben begonnen und ihre
Leidenschaft für Geschichten entdeckt. Als 11 jährige sparte
sie sich ihr Taschengeld zusammen, um eine elektrische
Schreibmaschine zu kaufen. Zum Leidwesen ihrer Eltern, die
durch das laute Tippgeräusch am Sonntagmorgen schon früh
geweckt wurden. Im Februar 2013 wurde endlich ihr Kindheitstraum
wahr und sie konnte mit ihrem ersten Roman "Half Moon Bay"
ihr Debüt feiern.


Das Cover hat mir die Entscheidung leicht gemacht!
Ich wollte "Seelensturm" lesen, schon bevor ich wußte worum es überhaupt geht!

Ich möchte Euch hier mit Absicht nichts vom Inhalt erzählen, damit ich nicht zu viel verrate.
Jade und Amy sind Zwillinge. Jade ist die Vernünftigere und Reifere, Amy das genaue Gegenteil.
Eigentlich sind sie wie alle "normale" Geschwister auch.
Doch sie sind eben nicht "normal"!
Die beiden sind auf eine ganz besondere Art miteinander verbunden.
Ihre Magie ist etwas (für mich) völlig Neues. Endlich einmal keine Vampire und Werwölfe, und kein Internat für magische Kreaturen. Davon gibt es schon so vieles zu lesen.
Zwei Schwestern die bei ihrem Onkel wohnen, und ein Geheimnis haben, ohne die ganze Wahrheit um ihre Herkunft zu kennen.
Ist der Bösewicht wirklich böse? Eindeutig ja!
Aber steckt vielleicht mehr hinter seiner brutalen Art?
Ich war neugierig und wollte garnicht mehr aufhören zu lesen.
Die erfrischende, spannende Idee wurde von der Autorin wirklich gelungen umgesetzt.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, ich hatte diesen Roman ziemlich schnell durch.
Zum Glück kann ich direkt mit Teil 2 "Seelenfeuer" weiterlesen!!!

Meine Bewertung: 5 von 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen