Dienstag, 3. Juni 2014

Rezension - Tybee Island


 Geschrieben von Susan Clarks
Fromat: Ebook
ca. 143 Taschenbuchseite

HIER gehts zur Verlagsseite.


US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett.
Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird.


Susan Clarks entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher. Deshalb verwunderte es niemanden, als sie sich für ihr Leben zwei große Ziele gesetzt hat. Zum einen wollte sie die Welt retten und zum anderen einen Roman schreiben. Da die Rettung der Welt sich mit Familie ein wenig schwierig gestaltet, hat sie sich nach der Geburt ihres ersten Kindes intensiv dem Schreiben zu gewandt und so auch einen Roman zu Papier gebracht, der im August 2014 im Bookshouse Verlag veröffentlicht wird.


Wer hier nur eine kurze spannend heiße Geschichte erwartet, wird überrascht sein!
Ich selbst muß gestehen, das ich Kurzgeschichten weniger Beachtung und Wichtigkeit zugestehe.
Das war bisher so! Denn "Tybee Island" hat mich wirklich gefesselt, die Protagonisten hab ich sofort ins Herz geschlossen, es gab einige Überraschungen, und der Schreibstil ist richtig gut!
Also alles, was auch ein "großer" Roman haben muss!
Ich hoffe Susan Clarks wird weiter schreiben, und auch gerne einige Seiten mehr.
Aber bis dahin kann ich "Tybee Island" jedem ans Herz legen, der für einen Abend kurzweilige und leidenschaftliche Lesestunden sucht!


Ein überraschendes Lese-Highlight!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen