Mittwoch, 23. Juli 2014

Rezension - Time Thief - Keine Zeit für Traummänner

 

 Geschrieben von Katie MacAlister
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungstermin: 5. Juni 2014
ISBN-13: 978-3802594090
  
HIER gehts zur Verlagsseite.
  

Peter Faa besitzt die seltene Gabe, über die Zeit zu gebieten. Als er erfährt, dass seine eigene Familie der hübschen Kiya Mortenson die Lebenszeit stiehlt, ist er entschlossen, dem Treiben ein Ende zu bereiten. Denn Kiya weckt Gefühle in ihm, die er nie für möglich gehalten hätte.


"Es heißt doch immer, der Blitz würde nie zweimal an derselben Stelle einschlagen, nicht wahr? Also, ich bin der lebende Beweis dafür, daß das totaler Unsinn ist."


Kiya zieht das Pech einfach magisch an! Sie ist arbeitslos, ihr Auto ist ein Schrotthaufen, und sie hat keine Ahnung wie es in ihrem Leben weitergehen soll. Nach einer Autopanne bietet sich die Chance als "Hundesitterin" ein wenig Geld zu verdienen. Die Groß-Familie Faa lebt in Wohnwägen und ist irgendwie so ganz anders als "normale" Leute. Dann taucht auch noch ein weiteres Familienmitglied auf: Peter Faa. Gutaussehend, schwer verletzt, und auf der Suche nach einem Mörder, taucht er plötzlich in ihrem Zelt auf. Und schon weiß Kiya nicht mehr, was sie von all den merkwürdigen Ereignissen und Menschen um sie herum halten soll.


Das Cover ist einfach wunderschön! Geheimnisvoll, elegant, magisch,... ich wußte, dieses Buch muss ich lesen! Allerdings war ich dann doch überrascht!
Vielleicht habe ich zu viele düstere Romane dieser Art gelesen, und habe nicht damit gerechnet schon auf den ersten Seiten so zum Lachen gebracht zu werden.

Die Story ist einerseits spannend geschrieben: es gibt mehrere Mordfälle aufzuklären, und etwas rätselhaftes rund um die Mitglieder der Familie Faa.
Auf der anderen Seite lockert der witzige Schreibstil die ganze Geschichte auf. Kiyas Unterhaltung in einer Arztpraxis, oder die Erklärungen zu ihrem Auto sind einfach zum Schreien lustig.

Kiya ist eine Protagonistin die man einfach gern haben muss! Nicht auf den Mund gefallen, ideenreich, und ein Pechvogel. Alles zusammen ist eine gelungene Kombination!

Interessant war auch die Familie Faa! Peter, der nie alleine unterwegs ist und immer jemanden im Schlepptau hat (ich verrate aber nicht wen oder was;-). Und die restlichen Mitglieder erinnern sehr an die bekannten Zigeuner / Gypsys. Sie leben wie sie, teilen deren Ansichten, und glauben an Magie. Einerseits können sie herzensgut sein, und doch weiß man nicht ob man ihnen vertrauen soll.

Ich hatte das Buch (leider) relativ schnell durch, was an dem angenehmen und leichten Stil der Autorin lag. Es war mein erster Roman von Katie MacAlister, obwohl mir der Name natürlich bekannt war.
Ich bin froh gerade mit dieser Reihe angefangen zu haben, und werde mir auf jedem Fall weitere Bücher der Autorin zulegen.

Der nächste Teil "Time Thief - Kommt Zeit, kommt Liebe" handelt von einem anderen Mitglied der Familie Faa und erscheint im Dezember 2014.


Als Kind war die US-amerikanische Autorin Katie MacAlister eine Leseratte. Einmal in der Woche ging sie in die Bibliothek, um anschließend ihre Zeit im Bann der ausgeliehenen Bücher zu verbringen. Auf die Idee, selbst Romane zu schreiben, kam sie allerdings erst, als sie einen Softwareratgeber verfassen musste und sich dabei mit der Trockenheit des Stoffes quälte. Seither hat Katie MacAlister sich auf Romane spezialisiert, die sowohl im Heute als auch in der Vergangenheit spielen können. Besonders ihre paranormalen Romanzen, in denen Vampire die Hauptrolle spielen, oder die "Dragon"-Reihe sind inzwischen weltweit bekannt. Ihr Zuhause teilt sie sich mit ihrem Mann und einigen Hunden.


Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!

*************

1 Kommentar:

  1. Oh das ist ja toll gleich nach dem Kauf des Buchs so eine tolle Rezi zu lesen! Ich kanns schon kaum erwarten das Buch endlich zu beginnen! :D
    LG Nina

    AntwortenLöschen