Freitag, 8. August 2014

Rezension - Ich fürchte mich nicht vor Dir


Geschrieben von Tahereh Mafi
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag 
Erscheinungstermin: 23. Juli 2012
ISBN-13: 978-3442313013
  
HIER geht es zur Verlagsseite.
  
Schaut Euch diesen Trailer an,
da muss man einfach Lust auf das Buch bekommen!!!



„Du darfst mich nicht anfassen“, flüstere ich. 
Bitte fass mich an, möchte ich in Wahrheit sagen. 
Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. Für ihre Liebe. Und für den Zauber der Berührung ...


Die siebzehnjährige Juliette wurde von ihren Eltern weggebracht und eingesperrt.
Seit 264 Tagen hat sie mit niemandem mehr gesprochen und weiß nicht wie ihre Zukunft aussieht.
Denn sie hat eine gefährliche Gabe: Jede Berührung mit ihr endet tödlich!
Doch dann bekommt sie einen Zellengenossen, Adam.
Kaum fasst sie Vertrauen zu ihm, da wird es auch schon wieder zerstört!
Denn Adam wurde zu ihr geschickt um sie auszuspoinieren, und sein Vorgesetzter hat Großes vor mit Juliette.

Mein Interesse an dieser Trilogie wurde geweckt durch die wunderschönen Cover jedes einzelnen Teils.
Ja ich bin ein Cover-Käufer, und freue mich wenn der Inhalt dann genauso gut ist wie sein Aussehen ;-)

Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben.
Mehr als einmal habe ich mit Juliette mitgelitten.
Wie schlimm musste ihre Gefangenschaft sein, ohne Hoffnung auf eine Zukunft?
Bei Adam habe ich mir gleich zu Beginn schon gedacht das da etwas mit ihm nicht stimmt.
Natürlich bleibt auch eine Lovestory nicht aus, und die beiden kommen sich näher.
Doch dann gibt es noch Warner, den machthungrigen Bösen in diesem Roman!
Seine Rolle ist düster und doch faszinierend.

Der Schreibstil ist rasant von Anfang bis Ende, selten wurde ich so schnell in eine neue Welt geworfen. Und noch seltener, in eine so brutale!
Es war schon heftig, direkt diese Einzelhaft zu Beginn mitzuerleben.
Kurz war ich am Überlegen, ob ich abbreche.
Aber ich bin froh das ich weiter gelesen habe.

Da aus Juliettes Sicht erzählt wird, ist der ganze Roman eine Achterbahn der Gefühle: Liebe, Hass, Angst,...
Um Juliettes innere Stimme, ihre Gedanken offensichtlicher zu gestalten, hat die Autorin sich  etwas einfallen lassen: Diese Sätze sind immer durchgestrichen, und zeigen somit, was sie niemals laut aussprechen würde.

Auch wenn ich mich erst an diesen Roman gewöhnen musste, gibt es von mir ganz klar eine Leseempfehlung! Ich jedenfalls werde direkt den zweiten Teil lesen. Denn nach diesem Ende muss ich einfach sofort wissen wie es weiter geht!


Ein gelungener Auftakt einer aufregenden Trilogie!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!


Tahereh Mafi ist 25 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm.

Kommentare:

  1. Habe gerade Band 2 und das ebook "Zerstöre mich" gelesen! Super! Fand ich besser als Band 1!

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat die Reihe so mega gut gefallen. Die Charaktere waren toll, die Handlung und erstrecht die Verwandlung von Juliette :)

    AntwortenLöschen