Dienstag, 19. August 2014

Saphirblau - Der Film

Ich weiß, viele sind Buchverfilmungen gegenüber skeptisch.
Da ich allerdings nie Vergleiche ziehe,
und die mir liebgewonnenen Protagonisten endlich auf der Leinwand sehe,
bin ich meist absolut begeistert davon. 
Mir fällt auf Anhieb keine Verfilmung ein, die mir nicht gefallen hat...
Jedenfalls war klar, ich muss "Saphirblau" sehen!


Letzes Jahr, auf dem Weg zum Kino um Rubinrot zu sehen, hatten wir einen Autounfall, und da niemand verletzt wurde, ließ ich meine Mutter mitten auf der Straße alleine auf die Polizei warten, und lief mit meinen Kids ins Kino, um ja nichts zu verpassen.
Und jetzt endlich gibt es die Fortsetzung!!!
Die Bücher habe ich schon alle als Ebook gelesen, und mir dann die Filmbuchausgaben gekauft.
Diese gefallen mir noch viel besser als die normalen Bücher.





Maria Ehrich und Jannis Niewöhner waren wieder ein traumhaftes Paar, und mein Blick war durchgehend auf die Leinwand gerichtet!
Ja klar fehlt vieles, und einiges wurde verändert, aber das muss nunmal leider sein.
"Saphirblau" hatte meiner Meinung nach keinen großen Showdown, wie ich auch vermutet hatte bei einem mittleren Teil. Viel mehr ging es diesesmal um die Hintergründe der Zeitreisen, die Machenschaften der Loge, und natürlich die Beziehung zwischen Gwen und Gideon.

Ich mag ja deutsche Filme ansonsten überhaupt nicht, aber die Edelstein Trilogie ist einfach magisch!
Was würde ich nicht alles dafür tun, um in die Zukunft zu reisen und mir direkt den dritten Teil anschauen zu können.
Ich bin wieder absolut begeistert, und kann die Trilogie,
sowohl Bücher als auch Filme,
wirklich jedem wärmstens ans Herz legen!

Kommentare:

  1. Liebe Silke, du klingst wirklich absolut begeistert-falls du entdeckst wie die ganze Zeitreise-Sache funktioniert gib bescheid ;))

    Liebste Grüße,
    Leslie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verspreche, ich poste es sofort, sobald ich eine Zeitreisemöglichkeit gefunden habe ;-)
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen