Mittwoch, 17. Dezember 2014

17.12. Rezension - Ein Weihnachtskuss für Clementine


 Geschrieben von Karen Swan
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag 
Erscheinungstermin:  20. Oktober 2014
ISBN-13: 978-3442481927
HIER geht es zur Verlagsseite.

Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen.

Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben – oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu – die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ...



Clementine, genannt Clem, hat nicht als Spaß und Vergnügen im Kopf.
Sie ist Gast auf den angesagtesten Partys Londons, und macht wozu sie Lust hat.
Arbeit gehört da eindeutig nicht dazu! Als sie einen großen Autrag verhindert, wirft sogar ihr geliebter Bruder sie aus der Firma.
Doch vielleicht kann ein Jobangebot in Italien sie von all ihren "Problemen" ablenken und schon ist sie unterwegs.
Doch eigentlich wollte sie niemals wieder in das kleine Hafenstädtchen Portofino zurück kehren...


Das Cover ist bezaubernd! London im Schnee...am liebsten würde ich mich selbst direkt auf den Weg machen.
Doch so wirklich passt es leider garnicht, denn ich hatte einen typischen Weihnachtsroman erwartet.
Doch weit gefehlt! Es zieht uns ins sonnige Italien! Also erstmal nichts mit verschneiten Küssen am Kamin.
Vielleicht wäre ich enttäuscht gewesen, doch da ich schon andere Roman der Autorin gelesen habe, gab ich diesem Buch eine Chance.

Clem ist eigentlich jemand, den man nicht wirklich mag. Ihre oberflächliche Art kann schnell nerven, doch als Leser merkt man schnell, das hinter ihrem Verhalten mehr steckt. Wie so oft, eine Frau, die in der Vergangenheit verletzt wurde...

Ich habe bereits winterliche Romane von Karen Swan gelesen, und war nun gespannt wie es im sommerlichen Italien läuft.
Zum Glück fing ich während des Lesens doch an Clem zu mögen. Auch die anderen Charakteren wurden gut beschrieben.
Genau wie bildhaften Ortsbeschreibungen. Karen Swan versteht es wunderschöne Orte zu schaffen, die man am liebsten direkt selbst sehen möchte.
Überhaupt, ich mag ihren Schreibstil, der einfach und leicht zu lesen ist.
Auch wenn mir persönlich über 500Seiten für eine Lovestory meist zuviel sind, so war es doch ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Wer also nicht all zu festgefahren ist, und eben keine typische Weihnachtsgeschichte erwartet, dem kann ich "Ein Weihnachtskuss für Clementine" empfehlen.

   
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war es doch ein ganz guter Roman.
Meine Bewertung: 3 von 5 Sterne!!!
  

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension! Ich habe das Buch noch auf dem SUB.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen