Sonntag, 4. Januar 2015

Rezension - Die sagenhaften Göttergirls (1) - Die Neue am Olymp


 Geschrieben von Suzanne Williams und Joan Holub
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Egmont Schneiderbuch
Erscheinungstermin: 8. März 2012
ISBN-13: 978-3505130434
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Die brandheißen News von der Olymp High: Was ist in? Was ist out? Lies hier den neuesten Klatsch und Tratsch aus dem Leben der Göttergirls! "Ich, eine Göttin? Wahnsinn!" Als Athene an ihrem zwölften Geburtstag an Zeus' Eliteinternat gerufen wird, kann sie es erst gar nicht fassen. In dieser Schule werden nämlich die Sprösslinge der ruhmreichen Götter ausgebildet. Schnell lebt sich die kluge Athene dort ein, wo Fächer wie Heldologie, Biestologie und Rachekunde auf dem Stundenplan stehen. In Aphrodite, Persephone und Artemis findet sie echte Freundinnen, die sie in ihren Klub, die Göttergirls, aufnehmen. Wäre da nur nicht diese gemeine Medusa, die der Neuen das Leben zur Hölle machen will...


Athene bekommt überraschend Post; Zeus, einer der bekanntesten Götter, und Direktor eines Eliteinternats, ist ihr Vater und befiehlt ihr, sofort in seiner Schule zu erscheinen.
Also macht sie sich auf den Weg, und verlässt ihre beste Freundin, bei der sie aufgewachsen ist.
In ihrem neuen Zuhause ist die schlaue Athene erst einmal völlig überfordert, denn im Gegensatz zu ihren Mitschülern, hat sie keinerlei Vorwissen was die praktische und göttliche Mythologie angeht.


Ich habe wieder einmal eine Bücherreihe für mich entdeckt *freu*
Die Cover und die Titel lassen einen schon diekt wissen, worum es geht.
Jedes ist in einer anderen Farbe gehalten, und sie sehen im Bücherregal einfach göttlich aus.

Athene ist die typsiche Neue! Sie kennt sich nicht aus, fühlt sich unsicher und alleine, und wird natürlich von einigen direkt ausgegrenzt.
Doch so leicht gibt sie nicht auf.
Neben Athene gibt es eine Menge Schüler, deren Namen jedem bekannt sind, wie zum Beispiel Medusa, Poseidon, und Aphrodite.
Auch wenn es eine typsche Geschichte für Kinder ab 10Jahren ist, mit normalen Teenager-Höhen und Tiefen, so enthält sie auch viel wissenswertes über die grieschiche Mythologie. Neben Zickereien beim Cheerleading, gibt es Unterricht in Heldentum und Biestologie.
Eine lustige Geschichte, in der es mal nicht um Hexen und Vampire geht.
Ich habe mir direkt noch weitere Teile der Reihe gekauft, und bin gespannt wie es weitergeht.
Auch wenn ich lämgst aus dem empfohlenen Alter raus bin, so mag ich ab und zu doch den leichten Stil von Girlie-Romanen.
Und diese hier sind einfach magisch schön!


Eine tolle Reihe, für große und kleine Mädchen ;-)
 Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Suzanne Williams und Joan Holub schreiben seit vielen Jahren erfolgreich Kinderbücher. Joan Holub findet, dass sie von den sagenhaften Göttergirls wohl Athene am ähnlichsten ist, weil sie sehr gerne neue Ideen für ihre Bücher austüftelt. Suzanne Williams sieht sich eher als Persephone, weil sie Blumen genau so liebt wie sie. Allerdings fehlt ihr Persephones grüner Daumen …

1 Kommentar:

  1. Oh nein, wie süß! Ich liebe alles, was mit Antike zu tun hat, und auch wenn hier die Götterwelt etwas... unkonventiell dargestellt wird, ist das bestimmt ganz lustig. Merk ich mir mal! :)

    AntwortenLöschen