Samstag, 21. Februar 2015

Das verdrehte Leben der Amélie - Heimlich verliebt (2)

 
Geschrieben von India Desjardins
Taschenbuch: 280 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag
Erscheinungstermin: 6. Juni 2013
ISBN-13: 978-3440136041
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
 

Amélies beste Freundin Kat hat Liebeskummer und schlägt eine No-Jungs-Pakt vor: Keinen Freund bis zum Abschlussball! Amélie bleibt nichts anderes übrig als zuzustimmen. Dabei ist sie bis über beide Ohren in Nicolas verknallt! Während Kat ihre neue Leidenschaft für Pferde entdeckt, hat Amélie alle Hände voll zu tun ihre große Liebe geheim zu halten. Da ist das Chaos vorprogrammiert...
 

Die arme Amélie! Kaum hat sie sich in den süßen Nicolas verliebt, da leidet Kat unter Liebeskummer. Und als beste Freundin unterstützt Amélie Kat bei etwas: Bis zum Schulabschluss in 2Jahren sollen beide keine Beziehungen haben und die Finger von Jungs lassen!
Wie soll sie Kat nun gestehen, das sie und Nicolas zusammen sind? Am Besten sie hält es geheim, bzw sie versucht es.


Die Optik: Mit gefällt die Idee, diese Reihe auch optisch zu etwas besonderem zu machen. Die abgerundeten Ecken und das Gummiband habe ich so noch bei keinem Roman gesehen. Höchstens bei Notizbüchern.
Das Cover ist wieder in knalligen Farben gehalten, was perfekt zur quirligen Amélie  passt.
 
Dieser zweite Teil beginnt direkt im Anschluss zum ersten, und wieder begleiten wir Amélie einige Wochen lang in ihrem  Leben.
Amélie und Nicolas haben sich geküsst! Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, da kommt Kat mit ihrem Wunsch nach einem Leben ohne Männer.

Die Protagonisten:
"Das verdrehte Leben der Amélie " ist der perfekte Titel, denn es spiegelt genau Amélie Art wieder. Sie denkt oft unlogisch, was natürlich immer wieder zu Problemen und Missverständnissen führt.
Trotzdem muss man sie einfach gern haben.
Der arme Nicolas weiß die ganze Beziehung über nicht woran er ist.
Kat ist eine "beste" Freundin, die doch die meiste Zeit nur an sich denkt. Ich bin gespannt ob diese Freundschaft sich nicht irgendwann gewaltig verändert.

Die tagebuchähnlichen Einträge und auch die ganze Art der Geschichten erinnert mich an die "Plötzlich Prinzessin" Bücher von Meg Cebot. Und diese Bücher habe ich auch sehr gerne gelesen. Es ist auf keinem Fall eine billige Kopie, sondern eher eine genauso gute Reihe.
 
Amélie Geschichte wird an vielen Stellen sehr naiv und übertrieben dargestellt, was aber zu diesem Buch hervorragend passt. Als Mutter habe ich so einige Male den Kopf geschüttelt: Wenn Kat sich zum Beispiel aus Liebeskummer die Scheidung ihrer Eltern wünscht. Oder Amélie sich im Gebüsch versteckt, um ja nicht zu früh bei ihrem Date zu erscheinen. Aber als Leserin musste ich fast durchgehend schmunzeln! Der leichte und lustige Schreibstil ist auch ideal für Mädchen, die ansonsten vielleicht nicht gerne lesen.
 
 
Durch die witzigen Geschichten und das besondere Aussehen,
sind diese Bücher ein Highlight in jedem Mädchen-Bücherregal!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!
 

India Desjardins schreibt am liebsten für Jugendliche. Die Kanadierin war zunächst Redakteurin beim Jugendmagazin „Cool“, bevor sie mit ihrer Reihe „Die verdrehte Welt der Amélie“ in Kanada und Frankreich große Erfolge feierte. Die Reihe wurde bereits fürs Kino verfilmt.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen