Freitag, 6. März 2015

Rezension - Kateryna: Die Reise des Protektors (Jhanta Chroniken)


 
Geschrieben von Larissa Wolf
Taschenbuch: 312 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungstermin: 9. Januar 2015
ISBN-10: 1502325144
ISBN-13: 978-1502325143 
 
HIER  könnt ihr das Buch bestellen.

 
Kateryna wächst ohne Eltern auf. Ihre Familie besteht aus Dieben und Räubern, den Robins.
Als Anführerin dieser Gruppe überfallen sie in den Wäldern von Brigansk reiche Bürger.
Bei einem dieser Überfälle treffen sie auf Nash, einen Gefangenen.
Und Kateryna bricht die Regeln, nimmt nicht nur Geld, sondern befreit auch Nash.
Er ist einer der wenigen Protektoren in dieser Welt, Menschen mit magischen Kräften.
Er erzählt das in seiner Heimat ältere Menschen abgeholt werden, und nie mehr nach Hause zurück kehren. Seine Großmutter ist eines der Opfer und er hat es sich in den Kopf gesetzt sie zu finden. Kateryna möchte ihm helfen, und auch ihr bester Freund Juri begleitet die Beiden.
Auch wenn er nicht wirklich begeistert ist.
 
Kateryna wird vom König gesucht, sie möchte Nash helfen, und entwickelt auch noch Gefühle für ihn.
Und als wären das nicht schon genügend Probleme, erkranken ihre beiden kleine Drachen (diese sind meine persönlichen Highlights in der Geschichte ;-).
Bald schon weiß sie nicht mehr, für was sie sich entscheiden soll....
 
 
 
Wie viele andere wurde ich wegen des traumhaften Covers auf den Roman aufmerksam!
Man könnte meinen es ist eine romantische Geschichte, mit einem Hauch Fantasy.
Doch beim Lesen wird klar, es ist so viel mehr!

Larissa Wolf hat mit der Räuberbande, den Robins, auf etwas schon bekanntes gesetzt: Robin Hood, der Retter der Armen und Hungrigen. Doch schnell wird klar, trotz der mittelalterlichen Kulisse, ist es ein Ort voller Magie. Und Drachen! Ganz ehrlich: Wenn man zum ersten Mal von ihnen liest, wünscht man sich sofrt auch einen Drachen als Haustier!
 
Kateryna ist eine Heldin, wie man sie aus vielen anderen Büchern auch kennt: Mutig, symphatisch, und oftmals kommen ihr ihre eigenen Gefühle in die Quere.
Ganz neu ist die Idee der Protektoren. Menschen mit besonderen Fähigkeiten, um die Magie zu beschützen. Nash ist einer von ihnen, und aus dem Gefangenen und seiner Retterin, wird schnell mehr.
 
Mehrere Ideen wurden wunderbar zusammen gefügt: Katerynas Überfälle, die Suche nach Nashs Großmutter, die Rettung ihrer Drachen,... man könnte meinen, vielleicht etwas zu viel für einen Debüt-Roman. Und ich muss gestehen, ich war sehr skeptisch! Larissa ist jung, hat noch nichts veröffentlicht, und schreibt! Leider gibt es mittlerweile immer mehr Menschen die meinen, nur weil sie das ABC kennen, können sie sich Autoren nennen! Vielleicht eine Kurzgeschichte, Teenie-Lovestory, irgendetwas in der Art, aber dann direkt ein Mehrteiler, mit solchen Themen?
Larissa, wenn Du das liest, sei mir nicht böse, aber ich war wirklich voller Zweifel!
Ich kenne Larissa bereits als Bloggerin, und natürlich liegt da der Verdacht nahe, daß man aus diesem Grund positiv bewertet. Aber ich kann Euch versprechen, gerade deshalb bin ich umso ehrlicher. Sie ist eine so nette Person, da würde ich sie darauf hinweisen wenn ihr Roman grottenschlecht ist und ihr so vielleicht helfen, einiges zu verbessern.

ABER meine Sorgen waren völlig unbegründet!
Für mich hat alles gepasst, und ich bin wirklich richtig begeistert!
Ein Abenteuer in einer völlig neuen Welt! Bisher habe ich nichts in dieser Richtung gelesen, und freue mich Larissas Buch für mich entdeckt zu haben.
Das Buch endet mit einem bösen Cliffhanger, und ich hoffe wir erfahren bald wie es weiter geht!!!
 
 
Schon jetzt für mich ein Lese-Highlight 2015!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
 

 
Larissa Wolf wurde 1992 in Hechingen, am Fuß der Burg Hohenzollern, geboren. Sie studiert Geschichtswissenschaft an der Universität Tübingen. Seit Larissa lesen kann, verschlingt sie Bücher und schreibt auch eigene Geschichten. Im Laufe der Zeit wurden daraus Romane, wobei das Debüt „Kateryna – Die Reise des Protektors“ bereits ihr zweites vollendetes Manuskript ist. Schreiben ist Larissas Leidenschaft, genauso wie das ausgeprägte Redebedürfnis über Bücher, das sie mit ihrer Familie und ihren Freundinnen teilt. In ihrem Zimmer wimmelt es vor losen Zetteln und Post-ist, auf denen neue Romanideen festgehalten sind und nur darauf warten, endlich aufgeschrieben zu werden. Neben den Schreiben und Lesen, zeichnet sie gern, bloggt (larissawolf.de) und verfolgt ihre zahlreichen TV-Serien.
 

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    liest sich ja ganz spannend an.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen