Montag, 11. Mai 2015

Rezension - Die Entscheidung des Flammenmädchens (3)

Broschiert: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungstermin: 10. März 2015
ISBN-13: 978-3956491672
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
 ACHTUNG SPOILERGEFAHR, da es der 3.Teil der Reihe ist.


Je mehr Feuergeister erfahren, dass Ari das „Siegel des Salomons“ ist, desto gnadenloser wird sie gejagt. Ein neuer, rätselhafter Feind verfolgt sie bis in ihre Träume, und es fällt ihr immer schwerer, die dunkle Macht zu kontrollieren, die in ihr schlummert. Zudem sorgt sie sich um ihren Jugendfreund Charlie, der inzwischen offenbar süchtig nach schwarzer Magie ist. Einziger Lichtblick: Ihr geliebter Jai bekennt sich endlich zu seinen Gefühlen! Ari ist jedoch klar, dass er dadurch noch stärker ins Visier ihrer Gegner gerät. Um ihr Glück zu schützen, lässt sie sich zur Dschinn-Jägerin ausbilden. Aber sind die Grenzen zwischen Gut und Böse wirklich so klar, wie sie glaubt?

Aris Freund Charlie wird wegen Mordes vor Gericht gestellt, und die Dschinn werden über sein Leben entscheiden. Ausgerechndet der White King hilft ihm, doch dies ist nicht für jeden von Vorteil. Denn nun weiß jeder, wer Ari ist, und von nun an wird sie noch tiefer in die Kämpfe der Dschinns hineingezogen.
Ari wird klar, sie muss sich wehren und selbst anfangen zu kämpfen.

Das Cover ist wieder einmal ein Eyecatcher und passt perfekt zu den vorherigen Teilen.
Ari hat sich weiter entwickelt und findet sich immer besser in ihrem neuen Leben zurecht. Natürlich gibt es wieder viele geheimnisse und Verwicklungen, und sie weiß noch immer nicht wem sie vertrauen kann. 
Ihre Beziehung zu Jai hat sich verändert, genau wie de Freundschaft zu Charlie.
Man könnte also annehmen es passiert eine Menge. Dennoch finde ich dieses 3.Buch hat doch leider ein wenig vom Fluch der mittleren Teile abbekommen.
Es wird viel aufgeklärt, Fragen werden beantwortet, aber es dauert doch eine ganze Weile bis man von Spannung sprechen kann.
Trotzdem war ich natürlich wieder gerne bei Aris Abenteuer dabei und verspreche mir nun eine Menge vom 4.Teil!


Etwas schwächer als seine Vorgänger, dennoch absolut lesenswert!
Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen!!!


Die New York Times-Bestsellerautorin Samantha Young ist Schottin und hat in Edinburgh Geschichte studiert – viele gute Romanideen hatte sie während der Vorlesungen. „Ich nehme gern Fakten aus Geschichte und Mythologie und lass sie in meine Romane einfließen“, sagt sie.

1 Kommentar:

  1. Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB (mitsamt Band 1+2). Obwohl es diesmal etwas schwächer bei dir abgeschnitten hat, bin ich dennoch gespannt auf die Reihe!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen