Montag, 25. Mai 2015

Rezension - Feuer und Stein



Geschrieben von Diana Gabaldon
Taschenbuch: 1136 Seiten
Verlag: Knaur TB
Erscheinungstermin: 4. Mai 2015
ISBN-13: 978-3426518021
  
HIER geht es zur Verlagsseite.
   
 

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird.
Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«. 


Claire und ihr Ehemann sind in den zweiten Flitterwochen. Nachdem sie den Krieg durchlebt haben, soll diese Reise ihre Ehe wieder festigen. Im Schottland 1946 angekommen beschäftigen sie sich viel mit der Geschichte des Landes, und besuchen einen alten Steinkreis, dem magische Fähigkeiten nachgesagt werden.
Als Claire alleine dorthin zurückkehrt "hört" sie die Steine, wird ohnmächtig, und erwacht im Jahre 1743, mitten in einem Angriff von englischen Soldaten. Noch weiß sie nicht ob sie von Glück sprechen kann, als sie von einigen Rebellen gerettet wird. Unter ihnen: Der Schotte Jamie!
Er kümmert sich um Claire, und die beiden lernen sich besser kennen, während Claire versucht einen Weg nach Hause, in ihre Zeit, zu finden....


Ich muss sagen ich habe die Highlander-Saga schon vor ca.20Jahren angefangen zu lesen, und immer wieder nahm ich mir vor, die Romane erneut zu lesen. Denn Diana Gabaldon hat mit ihrer Reihe damals meine Lese-Leidenschaft geweckt.

Ich weiß nicht wieviele verschiedene Ausgaben ich bisher gekauft habe: Gebundene, Taschenbücher, Sammler-Editonen,... und jetzt also eine Neufassung bei einem neuen Verlag!
Ich war gespannt, und freute mich auf mein neuestes Exemplar von "Feuer und Stein"

Diese Augabe von Droemer Knaur ist einfach wunderschön! Die Aufmachung ist ein absolutes Highlight: Der Umschlag ist geprägt und innen zum Aufklappen.
Worauf ich auch eingehen muss: Ich lese nicht gerne Taschenbücher da sie einfach unhandlich sind und oftmals tiefe Leserillen entstehen. Dieses Ausgabe ist handlich und läßt sich im offenen Zustand aufgeklappt hinlegen. Man muss also nicht dauernd die Seiten festhalten. Und der feste Buchrücken verhindert Leserillen. Manchen ist soetwas vielleicht egal, aber wie gesagt für mich ein absoluter Pluspunkt!


Jamie und Claire sind das erste Roman-Paar, mit welchem ich gelitten, gefiebert, und mich mit gefreut habe. Natürlich darf man vieles nicht mit der heutigen Zeit vergleichen, aus diesem Grund hat die Autorin Claire auch direkt nach dem 2.Weltkrieg durch den Steinkreis reisen lassen. Heutzutage gibt es wohl wenige Krankenschwestern, die mit Kriegssituationen so gut klar kämen, und mitten auf dem Schlachtfeld Operationen durchführen könnten.

Jamie, der schottlische Highlander,... natürlich hat er viele veraltete Ansichten, wie zum Beispiel die Rolle der Frauen in der Gesellschaft, angeht. Dennoch verliebt er sich in die taffe und selbstbewußte Claire. Was sich liebt das neckt sich passt bei den Beiden so hervorragend ;-)
Jamie ist für mich DER Buchheld überhaupt!

Ein weiterer Pluspunkt: Diana Gabaldon ist ihrer Übersetzering Barbara Schnell treu geblieben, und wie ich erst jetzt erfahren habe, hat diese damals die ersten drei Teile der Reihe nicht übersetzt. Doch dies durfte sie nun nachholen! Einiges wurde damals gestrichen, was aber in der Neufassung nun endlich mit übersetzt wurde. Von daher empfehle ich dieses Buch auch den Lesern, die die Bücher bereits kennen.

Und noch ein Pluspunkt: Neben vielen Informationen im Klappumschlag und auf den letzten Seiten, gibt es noch ein aktuelles Interview mit der Autorin, in dem sie auch Stellung nimmt zur TV-Serie. Outlander läuft ab diesem Monat auf VOX, und ihr sollte unbedingt mal reinschauen!
Auch die Übersetzerin Barbara Schnell kommt im Buch zu Wort, was mir sehr gut gefällt. Ihren Namen verbinde ich schon seit so vielen Jahren mit Diana Gabaldon, und ich bin froh über die weitere Zusammenarbeit der Beiden.

Ihr seht, es gibt für mich keine Kritikpunkte, dafür bin ich zu sehr Fan.
Die Highlander-Saga von Diana Gabaldon bedeutet mir unglaublich viel!
Vor einigen Jahren habe ich mehrere Exemplare gekauft, nur um sie im Freundeskreis zu verschenken. Mittlerweile erreiche ich so viele Menschen über meinen Blog, und ich hoffe so sehr das der ein oder andere zu diesen Büchern greift.

Ich war skeptisch wegen des Verlagwechsels, und der neuen Veröffentlichung der Romane.
Doch ich kann guten Gewissens behaupten das der Droemer Knaur Verlag großartige Arbeit geleistet hat! Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit Jamie und Claire.



Diese ungekürzte Neufassung ist ein MUSS,
auch für diejenigen die die Bücher bereits gelesen haben!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!



Diana Gabaldon, geboren 1952 in Arizona, war Professorin der Meeresbiologie, bevor sie zu schreiben begann. Mit »Feuer und Stein« begründete sie die international gefeierte und millionenfach verkaufte »Highland-Saga«. Diana Gabaldon ist verheiratet und hat drei Kinder.

Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    Eine richtig schöne Rezension! :)
    Das Buch schaut optisch richtig hübsch aus :3

    Die "Highland - Saga" schaue ich mir ja gerade als Serie an und finde sie bisher richtig gut :D

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,
    auf meinem Blog erscheint heute Abend auch ein Beitrag zu dem Buch. Am Ende des Artikels füge ich Links zu anderen Blogs, wie Deinem ;-) hinzu, die das Buch auch bereits gelesen haben. Wenn Du nicht einverstanden bist oder das doof findest, schick mir doch bitte einfach eine kurze Nachricht.
    Viele Grüße

    Kati @Zeit zu Lesen
    http://zeitzulesen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silke,
    auf meinem Blog erscheint heute Abend auch ein Beitrag zu dem Buch. Am Ende des Artikels füge ich Links zu anderen Blogs, wie Deinem ;-) hinzu, die das Buch auch bereits gelesen haben. Wenn Du nicht einverstanden bist oder das doof findest, schick mir doch bitte einfach eine kurze Nachricht.
    Viele Grüße

    Kati @Zeit zu Lesen
    http://zeitzulesen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen