Montag, 4. Mai 2015

Rezension - Sternenmeer

 


Geschrieben von Tanja Voosen
Format: Ebook und Taschenbuch
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 233 Seiten

 
 
Laurie ist genervt. Ihre Eltern streiten nur noch und wollen sie diesen Sommer ausgerechnet in das Sommercamp ihres Onkels abschieben. Natürlich geht das gar nicht, also muss ein Plan her, um das Exil zu verhindern. Dumm nur, wenn man seinen Eltern eins auswischen möchte und dabei aus Versehen den Bruder seiner besten Freundin küsst!

Lauries Plan geht mächtig nach hinten los und plötzlich hockt sie nicht nur in Summerset fest, nein, auch Derek arbeitet dort und Laurie sieht sich mit Gefühlen konfrontiert, die sie bis dahin gar nicht kannte. Als sie dann auch noch von diesem merkwürdigem Alek ins Visier genommen wird, weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.

Sommer, Sonne und – Moment, Chaos?



Lauries ist einfach zum Gernhaben! Auch wenn sie nicht immer rational denkt, so ist sie ein Mensch mit Herz und Verstand. Naja, der setzt aber ein klein wenig aus, nachdem sie ausversehen Derek, den Bruder ihrer besten Freundin, geküsst hat.


Ihre Reaktion, auf die vermutete Trennung der Eltern ist meiner Meinung nach etwas überzogen, und diesen Teil der Geschichte hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Der Rest allein ist schon gut genug, vorallem nachdem Laurie entdeckt das es im Feriencamp bei ihrem Onkel doch nicht so blöde ist wie sie gedacht hatte. Ihr Onkel passt so gut zu ihr, und es war schon nach wenigen Sätzen klar das sich die Beiden gut verstehen. Ein wahres Dreamteam und ich freute mich für Laurie, weil sie endlich jemanden gefunden hat, bei dem sie das Gefühl von Familie hatte.


Neben einer "typischen" Teenager-Story mit viel Chaos, möchte ich heute speziell auf den Stil von Tanja Voosen eingehen. Ihre witzig und charmante Art zu schreiben macht es leicht, die Geschichte in einem Rutsch durch zu lesen. Die Sprüche zwischen Derek und Laurie schon gleich zu Beginn versprachen einen unterhaltsamen Roman. Und ich wurde nicht enttäuscht!
Jetzt könnte man fragen: Wie ist es möglich solch eine "einfache" Geschichte" mit 5 Sternen zu bewerten, wo es doch große Meisterwerke mit mehreren hundert Seiten gibt. Aber manchesmal sind genau diese diese kleinen Sterne am Himmel etwas ganz besonderes. Und sie leuchten noch viel heller als manch große. Ich hatte das Ebook an einem Abend durch, habe viel gelacht, und traurig als es schon zu Ende war. Also die perfekte Abendunterhaltung!


Worauf ich auch noch eingehen möchte: Oftmals meinen Leser von Rezensionen, positive Bewertungen würden aus Sympathie geschrieben werden. Auch ich durfte Tanja Voosen schon über Facebook "kennenlernen" und kann sagen: Ja, wenn ich jemanden nett finde lese ich das Buch eher, als von einer mir fremden Person. Allerdings beurteile ich dann auch umso genauer. Gerade wenn mich etwas stört oder ich gar nicht gut finde, ist es für mich wichtig das der Autorin mitzuteilen. Denn aus diesem Grunde dürfen wir Blogger oftmals Bücher vorab lesen! Um zu helfen und Tipps zu geben, und nicht um positive Bewertungen zu schreiben.

Ich bin froh, daß mich das Ebook begeistern konnte, und kann diese süße Geschichte nur jedem empfehlen, der freche Sprüche mag!!!



Tanja Voosens Stil ist einfach toll!
Meine Bewertung: 5 von 5Sterne!!!


Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Geschichten waren nicht immer Teil ihres Lebens, aber seit einer Weile kommt sie davon noch weniger los, als von Kaffee, Serien und verrückten Ideen. Ihr Debütroman und der Folgeband bewegen sich im Genre Fantasy, während ihre neusten Abenteuer in der realen Welt spielen. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, treibt sie sich in der Welt der Blogger herum oder belästigt ihre Freunde m
it ihrem unverbesserlichem Humor, der eines Tag, das Universum erobern wird.

Kommentare:

  1. Ein ganz klares Wunschlistenbuch! Alle sind so unglaublich begeistert, da muss ich mir das Buch auch bald endlich mal holen. Schöne Rezension!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    die Autorin ist doch auch eine Bloggerin , stimmts?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin! Ich kenne sie nur als Autorin, weiß aber das sie auch bloggt :-) LG Silke

      Löschen