Sonntag, 28. Juni 2015

Rezension - Spiegelsplitter


Geschrieben von Ava Reed
Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: Books on Demand
Erscheinungstermin: 17. Juni 2015
ISBN-13: 978-3734784033
 
HIER könnt ihr das Buch bestellen.


"Seine dunklen Augen blickten mich an. Sie hielten mich gefangen und ich spürte, dass sich etwas veränderte... In mir schien etwas zu heilen, von dem ich nicht wusste, dass es zerbrochen war." Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, nichts ahnend, dass es nun kein Zurück mehr gibt. Caitlins Erbe beginnt zu erwachen und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt...



Ich bin ja bekennende Cover-Käuferin und mir war vom ersten Anblick an klar das ich "Spiegelsplitter" lesen muss.  Obwohl ich jetzt das Ebook schon gelesen habe, und selten die Zeit finde ein Buch ein zweites Mal zu lesen, werde ich mir dieses hier bei Gelegenheit auch noch als Print kaufen. Ich möchte dieses wunderhübsche Buch im Regal stehen haben!
Aber genug vom Aussehen, denn es kommt ja auch auf die inneren Werte an ;-)

In letzter Zeit habe ich weniger Debütromane von noch unbekannten Autoren gelesen, und Anfragen meist abgelehnt. Einfach aus dem Grund, weil es genau wie in der Blogger-Szene, einfach immer mehr Menschen gibt, die sich Autoren nennen, nur weil sie sich vornehmen ein Buch zu schreiben.
Aber Spiegelspitter mich doch sehr gereitzt, und heute bin ich froh es gelesen zu haben!

Caitlin ist eine symphatische Protagonistin, deren Leben sich von heute auf morgen völlig verändert. Sie wird mit Wesen konfrontiert, deren Existens sie niemals für möglich gehalten hätte.
Doch von Anfang an ist ihr und den Lesern klar das irgendetwas nicht stimmt, denn sie hat noch nie ihr Spiegelbild gesehen. Dieses Geheimnis fesselte mich als Leser schon direkt, und ich war gespannt darauf zu erfahren was es damit auf sich hat.

Zu Beginn hatte ich an manchen Stellen einige Schwachpunkte entdeckt, aber diese fielen nicht weiter ins Gewicht, da ich mich ansonsten völlig der Spannung hingegeben habe.
Irland steht meiner Meinung nach für Magie und unbekannte Wesen, und genau diese besondere Stimmung, die ich damit verbinde, hat die Autorin in ihrem Roman eingefangen.
Obwohl es allerdings kein klassischer Irland-Fantasy-Roman ist, sondern eher zum Stil der US-Autorinnen wie Jennifer L. Armentrout passt.

Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht, und empfehle dieses Abenteuer all denen, die auch sonst meinen Lese-Geschmack teilen.


Nicht nur äußerlich ein Highlight, auch die Geschichte ist ein Highlight!
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne!!!


Ava Reed: Die Autorin Ava Reed lebt seit 2009 in Frankfurt am Main. Dort beendet sie gerade ihr Studium und widmet sich in ihrer Freizeit ihren Büchern und der Fotografie. Schon immer begeisterte sie das Lesen und das Eintauchen in andere Welten, sodass sie letztendlich selbst ein Buch schrieb und darin ihrer Fantasie freien Lauf ließ. Sie schreibt romantische Fantasyromane für Jugendliche und Junggebliebene. Mit ihrem Debütroman "Spiegelsplitter", der zugleich der erste Teil einer Dilogie ist, belegte sie den zweiten Platz des vierten LYX Storyboard Wettbewerbs von Egmont LYX.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen