Montag, 6. Juli 2015

Blogtour - Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

 
Ich freue mich riesig über meine Teilnahme an dieser Blogtour, denn der Roman "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" hat Aufmerksamkeit verdient!!!
Genau jetzt im Sommer, wenn die Hitze einen verzweifeln läßt, ist so ein unterhaltsamer und lustiger Roman genau das Richtige!

Heute ist der erste Tag unserer Tour, und es darf direkt die Autorin Petra Hülsmann zu Wort kommen!
Und am Ende meines Beitrags gibt es auch noch ein Gewinnspiel ;-)

************************

Wann hast Du Deine Liebe zu Büchern entdeckt? Als Kind, Jugendliche, Erwachsene? Und gibt es ein Buch aus dieser Zeit das Dir ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?
Ich war von klein auf eine totale Leseratte. Ich habe z. B. die Bücher Christine Nöstlinger geliebt und natürlich Astrid Lindgren, von ihr vor allem "Ronja Räubertochter", "Madita" und "Pippi Langstrumpf". Außerdem mochte ich den "kleinen Vampir" von Angela Sommer-Bodenburg sehr gerne. Aber eigentlich habe ich alles verschlungen, und ich bin jeden Sonntag in die Leihbücherei gegangen, um mir neues Lesefutter zu besorgen. 

Wie stehst Du zu Buchverfilmungen? Erst Buch oder erst Film? Und wenn Du zuerst den Film gesehen hast, liest Du danach trotzdem noch das Buch? 
Buchverfilmungen sind ein ganz schwieriges Thema bei mir, weil ich immer enttäuscht davon bin. Wenn ich zuerst ein Buch gelesen habe, sind dabei ja schon meine ganz eigenen Bilder im Kopf entstanden, und die Schauspieler im Film sehen dann immer ganz anders aus als die Figuren aus meinem Kopfkino, und ich denke "Nä, so sieht der/die doch gar nicht aus!". Außerdem sind oft Szenen oder Charaktere nicht dabei, die ich besonders liebe oder - noch schlimmer - es werden Szenen hinzugedichtet, die im Buch gar nicht vorkommen.
Wenn ich zuerst den Film gesehen habe, lese ich im Regelfall das Buch nicht mehr. Denn dann bin ich meistens vom Buch enttäuscht. :-) 

Was hast Du getan, nachdem Du Deine Zusage für Deine 1.Veröffentlichung bekommen hast? Wie verlief der restliche Tag? Hast Du Dein Telefonbuch rauf und runter abtelefoniert? Gefeiert?
Das war ziemlich verrückt, weil ich auf einer sechsmonatigen Reise durch Südostasien war und mich von Bali aus bei verschiedenen Agenturen beworben habe. Und dann ging ziemlich schnell ein Freudenfest nach dem nächsten los. Zuerst die schnelle Rückmeldung von ein paar Agenturen, dass sie die Leseprobe interessant fanden und das gesamte Manuskript angefordert haben. Dann, nur zwei Tage später - an meinem Geburtstag - habe ich die Mail mit dem Vertragsangebot meiner Agentur bekommen. Also noch mal feiern. Dann, wieder nur zwei Wochen später, die Hammer-Mail meiner Agentur, dass ein erster Verlag interessiert war. Da waren wir auf einer winzig kleinen Insel in der Nähe von Bali mit extrem langsamer Internetverbindung, und ich hing andauernd total ungeduldig vorm Rechner, weil ich "schnell mal eben" meine Mails checken wollte. Als diese besagte Mail dann kam, ist mir echt das Herz stehengeblieben und ich weiß noch, wie ich total bekloppt auf- und abgehüpft und dann losgerannt bin zum Strand, wo mein Mann war. Es war so unfassbar für mich, dass tatsächlich ein Verlag mein Buch haben wollte! Das war also das nächste große Freudenfest, und von da an wurde es völlig verrückt, weil noch mehr Verlage Interesse angemeldet haben. Ab da konnte ich das alles gar nicht mehr glauben, diese Situation war komplett irreal für mich! Das war am Ende unserer Reise und so fiel mir die Rückkehr nach Deutschland auch gar nicht schwer. Als wir schon wieder in Hamburg waren stand dann endgültig fest, dass es Bastei Lübbe werden würde, und erst da habe ich es meinen Freunden erzählt. Und zum hundersten Mal gefeiert. :-) 

Wo schreibst Du am Liebsten? Im Arbeitszimmer, Garten,….
Einen bevorzugten Ort habe ich nicht. Es muss nur ruhig sein, ansonsten kann ich überall schreiben. Ich habe ein Arbeitszimmer, aber genauso gerne schreibe ich auf dem Sofa oder im Bett. Wenn ich im Arbeitszimmer schreibe, habe ich die Macke, dass der Schreibtisch total aufgeräumt sein muss, sonst geht nichts. 

Wird das Veröffentlichen eines neuen Buches irgendwann Routine? Oder bleibt es jedes mal etwas Besonderes?
Bislang habe ich ja erst zwei Romane veröffentlicht, daher kann man noch nicht wirklich von Routine sprechen. Ich war vor der Veröffentlichung der Schmetterlinge fast noch aufgeregter als vor den Hummeln. Die Hummeln hatten ja schon gut vorgelegt, und die Messlatte sehr hoch gehängt, und ich hatte große Angst, dass die Leserinnen die Schmetterlinge nicht so in ihr Herz schließen würden. Ich war wirklich komplett nervös. Inzwischen habe ich mich aber beruhigt, weil die Schmetterlinge auch sehr gemocht und liebgehabt werden. Natürlich kann man es nicht jedem rechtmachen - das will ich auch gar nicht -, aber der Großteil der Rückmeldungen, die ich bislang bekommen habe, ist sehr positiv. Jetzt kann ich also wieder ruhig schlafen und muss mir keine Sorgen um den Schmetterling mehr machen. :-) Ich glaube übrigens, dass sich diese Aufregung niemals legen wird. Ich bin ganz bestimmt auch zukünftig vor jeder Veröffentlichung nervös. 

Welches ist Dein Lieblingswerk? Oder ist jedes geschriebene Buch gleich wichtig?
Generell liegt mir eigentlich immer das Buch, an dem ich gerade schreibe, am meisten am Herzen. Insofern ist mir momentan mein drittes Buch am wichtigsten. Als ich an "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" geschrieben und gearbeitet habe, war es das und als ich an der Hummel geschrieben habe, war sie es sowieso, weil sie zu dem Zeitpunkt ja noch ein Einzelkind war. :-) 

Liest Du selbst auch in Deiner Freizeit, oder belässt Du es beim Schreiben? 
Ich lese auch in meiner Freizeit, allerdings längst nicht mehr so viel wie früher. In Schreibphasen lese ich gar nicht, weil ich nach einem langen Tag oder einer Nacht am PC einfach keine Lust mehr darauf habe. Außerdem gibt es natürlich auch Phasen, in denen es bei mir gar nicht läuft mit dem Schreiben, und dann verunsichert es mich total, Bücher von anderen Autorinnen zu lesen, weil ich mich mit ihnen vergleiche und alles, was ich produziere im Vergleich zu ihnen total schlecht finde. In solchen Phasen lese ich also lieber nicht. Dafür mutiere ich dann "zwischen zwei Büchern" zum regelrechten Bücherjunkie und verschlinge ein Buch nach dem anderen.

Gehört Häkeln zu Deinen Hobbies? Oder wie kam es zu der Cover-Idee mit den süßen Häkeltieren?
Nein, ich kann gar nicht häkeln. Auf die Idee von der süßen Häkel-Hummel und vom Häkel-Schmetterlingsmädchen wäre ich daher im Leben nicht gekommen. Die hatte glücklicherweise der Verlag, und ich finde die Tierchen einfach nur süß und bin total vernarrt in die beiden.

Schreibst Du gerade an einem neuen Roman und kannst uns darüber schon etwas verraten? 
Ja, ich arbeite gerade an meinem dritten Roman. Es wird wieder eine romantische Komödie, die in Hamburg spielt - dieses Mal im Stadtteil Winterhude. Viel verraten möchte ich darüber allerdings noch nicht. Es geht um die Floristin Isabelle, die ein totales Gewohnheitstier ist und nicht gut mit Veränderungen klarkommt - deren Leben aber plötzlich durch ihre neuen Nachbarn ganz schön ins Chaos gerät. 

*****************

Hier unsere Blogtour-Daten:
6.7. Fairy-book
10.7. About Books
11.7. Claudis Gedankenwelt
   
12.7. 23:59 Uhr Gewinnspiel Ende

 *******************************

   
GEWINNSPIEL

Wir verlosen gleich zwei Exemplare von "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen"
Eins davon wird signiert und mit Wunsch-Widmung versendet!!!
    
Was ihr dafür tun müsst?
   
Kommentiert hier unter meinem Beitrag, und beantwortet mir folgende Frage:
   
Seid ihr talentierte Häklerinnen und habt Euch auch schon an diesen süßen Tierchen versucht?
Ich bin leider völlig talentfrei und bin beim ersten Hummel-Versuch direkt gescheitert ;-)
 
Ihr könnt an jedem Tag der Blogtour auch bei den anderen Teilnehmern Fragen beantworten,
 und so mehrere Lose sammeln.
   
Teilnahmebedingungen:
  1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  2. Teilnahmeschluss ist der 12.7.2015, 23:59 Uhr
  3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  5. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. 
  7. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.

Kommentare:

  1. Oh alles was Handarbeit beinhaltet kann ich total vergessen -.- ich bin richtig schlecht. Mein Talent reicht gerade für Loch stopfen und Knopf annähen :D

    LG Mietze

    AntwortenLöschen
  2. Oh alles was Handarbeit beinhaltet kann ich total vergessen -.- ich bin richtig schlecht. Mein Talent reicht gerade für Loch stopfen und Knopf annähen :D

    LG Mietze

    AntwortenLöschen
  3. Sonjas Bücherecke6. Juli 2015 um 06:24

    Hallo,

    ich habe mich riesig auf die Blogtour gefreut, weil ich wieder mal eine neue Autorin kennenlernen darf.
    Das Interview finde ich klasse. Man lernt Petra Hülsmann ja gleich richit gut kennen.

    Handarbeiten ist nach dem Lesen meine zweite große Leidenschaft. Ich stricke gerne. Häkeln tu ich auch gerne, mache zur Zeit Granny Square, aber so süße Tierchen habe ich noch nie versucht.

    Wünsche einen tollen Wochenstart.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hey, das wäre doch mal ein interessantes Projekt! Ich bin eigentlich relativ begabt, was so basteln und ähnliches angeht. Stricken klappt, warum sollte Häkeln dann ein Problem sein? Gibts denn Anleitungen für die Tiere?

    AntwortenLöschen
  5. Ich konnte als Kind mal häkeln und stricken,aber ich hab alles verlernt und bekomm gar nix mehr hin :p

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Oh das ist schon ewig her, das ich sowas gelernt habe. Meine Oma hat es mir mal beigebracht aber ob es heute noch klappt gute Frage. Wäre doch mal ein guter Grund um es auszuprobieren. LG und noch einen schönen Montag

    AntwortenLöschen
  7. Hallihallo, ich wünschte ich hätte was Handarbeiten angeht mehr Talent und Ruhe ;-) bin aber selber leider völlig untalentiert, wobei meine Mum immer noch die kleine Maus hat, die ich in der Schule mal gehäkelt habe :-P aber ich glaub net weil sie so wunderschön ist ;-) sondern weil Erinnerungen dran hängen, vlg Lena
    Erreichbar wäre ich unter : BlueOcean8519@aol.com

    AntwortenLöschen
  8. Leider bin ich total talentfrei....jedenfalls was das Handarbeiten angeht ;-) Aber Wolle kaufen, kann ich schon ganz gut ;-) LG Birgit (frau-monster@gmx.net)

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin leider nicht talentiert wenn es um nähen und häkeln ging und habe bei der Hummel und dem Schmetterling leider versagt. :(

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich bin im häkeln leider auch total talentfrei. An der Hummel hab ich mich auch mal versucht... bin aber schon gleich am Angang gescheitert ;)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Silke
    ganz toller Beitrag. Ich bin im Häkeln leider völlig talentfrei, hättest mal meine Hummel aus Band 1 sehen sollen.

    Glg Manu

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    ich habe ewig nicht mehr gehäkelt, glaube aber, dass ich die Tierchen hinkriegen würde.
    LG Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Silke,
    ein schönes Interview mit einer super sympathischen Petra.
    Was das Häkeln angeht ... *räusper* neeee dazu hab ich ja gar keine Zeit, ich lese einfach zu viel ;-)
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  14. Hallo und guten Tag,

    schönes Interview. Nun ich habe mir meine Tasche für den Reader selber gehäkelt und ein Tierchen könne da durchaus auch noch drin ein....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  15. Hallöchen,

    erst mal danke für das tolle Interview. Die Fragen sind total klasse ausgewählt. Ich kann mir richtig vorstellen, wie die Autorin auf Bali immer wieder versucht ihre Mails zu aktualisieren :-). Auf der Buchmesse konnte ich sie ja persönlich treffen und fand sie super sympathisch.

    Zu deiner Frage: ich bin auch völlig talentfrei was häkeln angeht. Ich habe mal als Jugednliche zusammen mit meiner Tante Topflappen für meine Mutter gehäkelt. Aber ganz oft mussten die Reihen wieder geöffnet werden und es hat alles ewig gedauert. Doch am Ende nach langer Zeit ist alles fertig geworden ;-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  16. Danke für das schöne Interview!

    Ich hab früher - als das noch moderner war *kicher* - viel gestrickt. Aber jede Mode kommt irgendwann wieder, so dass ich mich auch wieder an die Stricknadeln wagen werde, wenn es draußen wieder kühler ist.

    Häkeln kann ich auch, aber das hat mir nie so viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße
    Babsi

    AntwortenLöschen
  17. Ohhh, ich habs nicht so mit Nadeln jeglicher Art. Selbst das Stopfen von Socken überlasse ich meinem Mann....bei mir fliegen sie in die Tonne.Also ein klares Nein zu Häkeln und Co.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Hallo ,

    Tolles Interview :) Vielen Dank .
    Ich kann leider nicht Häkeln das ist nicht für mich .
    Ich wünsche Dir schönen Abend :)

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  19. Hallo!!! :D

    Ich muss sagen ein tolles Interview und der dritte Roman hört sich ja schon mal interessant an... :D

    Aber nun zu Deiner Frage, mir geht es so wie Dir, in diesem Punkkt habe ich absdolut kein Talent und verknote mir nur die Finger... ;)

    Deshalb lieber nicht, und ich beibe beim Schreiben und beim lesen.... ;)

    Ich würde sehr gerne in den Lostopf hüpfen und bin froh das ich die Geschichte noch rechtzeitig entdeckt habe den sie hört sich ganz nach meinem Geschmack an!


    Liebe Grüße Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen

    Mail: Firebird800@web.de

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin leider nicht wirklich begabt, was häckeln und stricken angeht. Bei mir reicht es nur für schlechte Topflappen und Endlosschals. Aber dafür kann ich gut sticken und ... nichts und das ist das einzige was ich Handarbeitstechnisch kann. Besser als nix.

    LG Kathleen
    kathleengiesecke(at)googlemail.com

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin leider auf dem Gebiet komplett talentfrei.... lesen kann ich wesentlich besser ;-)

    LG, Melanie
    lotti_karotti74 at gmx.de

    AntwortenLöschen