Freitag, 11. September 2015

Blogtour "Vergoogelt!"




Kurzbeschreibung: 
Lena könnte nicht glücklicher sein. Sie ist mit ihrem Traummann zusammen und betreibt einen beliebten Blog. Doch wie viel Facebook, Twitter und Selfies verträgt eine Beziehung? Und warum verwirrt sie der attraktive Blogger David mehr als sie zugeben will? Als eine alte Rivalin und die viel zu junge Freundin ihres Vaters auf der Bildfläche erscheinen, gerät alles in Gefahr, was Lena sich hart erkämpft hat. Muss Lena sich zwischen Liebe und Karriere (und Smartphone!) entscheiden?

HIER könt ihr das Buch bei Amazon bestellen. Es ist aber auch in jedem anderen Onlinehop oder im Buchhandel erhältlich. 

**********************


Heute stellt sich die Autorin Julia K. Stein den Fragen, 
die einige von Euch mir vorab schon haben zukommen lassen.

Kannst Du Dir vorstellen das Genre zu wechseln und zum Beispiel einen Krimi zu schreiben?
OHA! Das ist eine wunderbare Frage. Ich habe mir früher über Genre keinerlei Gedanken gemacht, sondern eben geschrieben und dachte, das ist „Literatur“ – keine vom Kaliber eines Thomas Mann, aber irgendetwas wird es schon sein. Als ich einen Verlag suchte, wurde mir klar: Du musst Dich entscheiden. Verlage suchen sogenannte „ernste“ Literatur oder eben ein klares Genre, um das Buch zu platzieren – auch wenn die Einteilung ja völlig subjektiv ist! Meine damalige Agentur riet mir dann zum Frauenroman, das sei ein guter Einstieg. Erst wollte ich nicht, aber dann fiel mir ein, dass ich einige sogenannte Frauenromane liebte: Helen Fieldings Bridget Jones, bei den Amerikanern Nora Ephron, Tina Fey, Mindy Kaling – alle aus dem Comedy-Bereich, aber geistreich und keineswegs dumpf. Das muss man natürlich auch hinbekommen, manchmal eine Gratwanderung.
Krimis lese ich wenig, aber mein nächstes Buch wird eine Liebesgeschichte mit Thrillerelementen, wie man das in der Buchsprache so nennt, und darauf freue ich mich riesig. Ich würde sagen: Komödie (entwickele ich neuerdings auch fürs TV), Drama, Jugendroman – da fühle ich mich zuhause. Ich schreibe zudem noch Gedichte, aber die sind häufig eher dunkel und mehr für mich.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Ich habe schon immer fanatisch gelesen und alles Mögliche geschrieben: Tagebuch oder kleine Szenen, Geschichten und Gedichte. Dann habe ich angefangen zu veröffentlichen und auch Sachbücher in Verlagen publiziert, aber vor allem, weil ich solche Ehrfurcht vor Romanautoren hatte und glaubte, nie etwas wirklich Gutes schreiben zu können. Jetzt strenge ich mich zwar an, aber auch wenn es kein James Salter wird, ist das okay. Jeder hat eine individuelle Stimme. Und auch Frauenromane und Unterhaltung haben ihren Platz.

Liest Du selbst auch gerne?
Oh mein Gott: JA! Gibt es Autoren, die nicht gerne lesen? Ich lese ganz weit, Jonathan Franzen, Sophie Kinsella und Lauren Oliver können bei mir durchaus nebeneinander stehen. James Salter ist ein Lieblingsautor, aber eben auch Stephanie Meyers Twilight (ich bin glaube ich, was man eine Twilight-Mum nennt). Und wenn Anna Todd auf den Bestseller-Listen steht, lese ich das auch, weil ich einfach spannend finde, was die Menschen bewegt (auch wenn ich es dann manchmal bei einem Band belasse). Nur Krimis (außer J.K. Rowlings, aber die vor allem aus Sehnsucht nach ihrer „Stimme“) und Romane, die zu brutal sind, lese ich eher nicht.

Bist Du, so wie deine Hauptprotagonistin, auch internetsüchtig?
Ich würde gern lachend abwinken, aber das kann ich leider nicht. Schließlich stelle ich das Internet zum Schreiben ab und wäre ich nicht süchtig, würde ich es nicht abstellen, sondern einfach nicht rein gehen, um „schnell was zu schauen“ und dann doch in den Weiten der Information oder Ablenkung zu versinken. Ich empfehle hier das kostenlose Programm „Selfcontrol“.

Welcher Deiner Charaktere ist Dir am ähnlichsten?
Das ist eine schwierige Frage! Vielleicht bin ich ein wenig wie Judith aus meinem New Yorker Jugendroman, aber auch so wie die ernstere Leda aus meinem kommenden und natürlich steckt auch definitiv die schusselige Lena in mir mit ihrer Inkonsequenz und Romantik. Aber auch in die Männer fließt etwas von mir ein, sie können sich schließlich nicht wehren.

Kannst Du zu jeder Zeit schreiben oder hast Du feste Arbeitszeiten?
Wegen meiner Familie eher fest, also vormittags bis zum frühen Nachmittag, dabei bin ich eigentlich ein Nachtmensch. Ich stehe durchaus auf, um Ideen aufzuschreiben, da sie sonst erfahrungsgemäß am nächsten Morgen in den Tiefen des Gehirns versunken sind.

Würdest Du Dich im echtem Leben auch so verstellen, um das Herz eines Mannes zu gewinnen?
Winkt lachend ab. Halt, das geht schon wieder nicht. Ich glaube, man versucht insbesondere am Anfang, seine besten Seiten zu zeigen. Ich habe das jedenfalls getan, wenn ich verliebt war. Da wäscht man sich ja auch ständig die Haare und kauft sich neue Unterwäsche (sage ich jetzt mal so) und ist vielleicht auch extra offen, auf ein Metal-Konzert zu gehen, was einen sonst überhaupt nicht interessiert, oder ein 1. FC Köln-Fußballspiel. Nach 10 Jahren Ehe (ich bin dieses Jahr soweit) kennt mein Mann alle meine Seiten und ich glaube, er liebt mich immer noch. Das ist beruhigend.

Weißt Du schon, wenn Du anfängst zu schreiben, wie Dein Roman ausgehen wird?
Früher nicht, inzwischen schon. Ich habe gemerkt, dass mir das Schreiben wesentlich mehr Spaß macht, wenn ich eine Karte vor mir habe, wohin die Reise geht. Bei mir sind das so 6 -10 Seiten Plot und dann noch ein Haufen schwer leserlicher Notizen, zum Teil auf Papierservierten, und Fotos. Dann brauche ich auch nicht mehr Hunderte von Seiten wegwerfen, wie ich das durchaus getan habe. Ich werfe immer noch Szenen weg, aber nicht mehr so häufig. Und ja, ich ändere manchmal trotzdem noch den Plot, wenn es mir passt. Dafür bin ich ja der Autor .-).

Was bedeutet Dir Google?
Ich nutze es ständig. Immer. Dauernd. Aber nur, weil es derzeit die beste Suchmaschine ist und ich liebe es, meinen Wissensdurst zu befriedigen. Das war viel mühseliger als ich ein Teenager war! Aber ich schalte mein Handy und Computer zeitweise auch ganz aus. Es ist wichtig onlinefreie Zeiten einzuplanen, in denen man ganz bei sich und in seiner unmittelbaren Umgebung ist.

Auf welche weiteren Projekte von Dir dürfen wir uns in nächster Zeit noch freuen?
Also, ich bin selbst wahnsinnig aufgeregt über mein erstes Carlsen Impress Buch, das voraussichtlich im Januar 2016 erscheint. Es ist eine leidenschaftliche Liebesgeschichte, in der die Hauptfigur Leda gegen einen übermächtigen Gegner kämpft, der die Welt genetisch kontrollieren will. Ich liebe meine Hauptfiguren und die Zustände der Fleischindustrie sind auch ein Thema, das mir am Herzen liegt. Das Schlimmste ist, ich bin gerade Feuer und Flamme für meinen „Bösewicht“, das läuft gerade etwas aus dem Ruder, das ist aber schon Band 2 ...

*******************

Verlosung!!!


Es wird an jedem Tag der Blogtour ZWEI Gewinner geben, 
die jeweils ein Mousepad und ein Exemplar von Vergoogelt! erhalten!!!
Um teilzunehmen, müsst Ihr einfach auf dem jeweiligen Blog während der Blogtour einen Kommentar hinterlassen.
 Ihr könnte auch teilnehmen, indem Ihr den Blogbeitrag einfach über Facebook oder Twitter
oder wie auch immer teilt, wenn Ihr das möchtet. 
Ihr dürft natürlich auch beides machen .-)

Außerdem gibt es noch am Ende der Blogtour 
ZWEI Hauptgewinner
 mit einem extra großen Vergoogelt-Paket! 
Es besteht aus: 
1x Büchertasche "Im Internet bin ich viel cooler"
1x Roman "Liebe kann man nicht googeln" (wahlweise Print oder Ebook)
1x Roman "Vergoogelt!" (wahlweise Print oder Ebook)
1x Mousepad "Liebe kann man nicht googeln"


Das extra große Vergoogelt!-Paket geht an den Teilnehmer, der auf jedem Blog einen Kommentar hinterlassen hat. Falls es mehr als zwei Teilnehmer gibt, die so treu mitgemacht haben, entscheidet das Los und die beiden Gewinner werden auf Facebook bekanntgegeben unter
Teilnehmen könnt ihr bis zum 15. September 23:59Uhr!
Hier sind unsere Blogtour-Daten:

7.9.: linejasmin.blogspot.de – Los geht's: Liebe kann man nicht googeln
8.9.: abookshelffullofsunshine.blogspot.de – Vom Schreiben und Veröffentlichen
9.9.: suechtignachbüchern.blogspot.de – Schauplätze, die einen Besuch lohnen 
10.9.: youtube.com/user/PinkShoppingVictim – Buchvorstellung
11.9.: fairy-book.blogspot.de – Fragen und Leserfragen
12.9.: linejasmin.blogspot.de – Interview und Abschlussverlosung
 VIEL SPAß BEI UNSERER BLOGTOUR

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ein schönes Interview was du da geführt hast. Ich bin schon gespannt welche Geschichte die Autorin beim Impress Verlag rausbringen wird. :)
    Das die Autorin sich auch schnell vom Internet ablenken lässt, fand ich witzig. Da steckt ja doch einiges von ihr in der Protagonistin. :) Ich finde es auch toll das bei ihr auch Sophie Kinsella und Lauren Oliver im Regal stehen. Wenn einige andere Autoren ihre Lieblingsbücher aufführen kann ich damit meistens nix anfangen. :D

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Das Buch klingt ja mega! Das Interview ist genial! Echt super gemacht 👍

    AntwortenLöschen
  3. Hi, da beginnt der Morgen doch schon mal super gut. Mein Kaffee und ein wirklich interessantes und auch lusiges Interview mit Julia K. Stein. Das mit dem nächsten Buch im Januar hört sich auch ziemlich gut an. Muss ich unbedingt dran bleiben;-)

    LG und schon mal ein wunderschönes Wochenende

    Ricarda;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sonjas Bücherecke11. September 2015 um 07:43

    Hallo,

    jetzt hätte ich fast diese klasse Blogtour verpasst, dabei bin ich schon immer neugierig auf dieses Buch.
    Das Interview finde ich klasse, da lernt man die Autorin so richtig toll kennne.
    Jetzt muß ich schauen, was die letzten Tage so alles los war bei der Blogtour.
    Schönes Wochenende.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen :D

    von dem Buch habe ich schon so viel tolles gehört, da muss ich mir einfach die Blogtour anschauen!
    Tolles Interview - war wirklich schön zu lesen :)
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Silke,
    schön bei dem Interview so einiges über die Autorin zu erfahren. Wie vielfältig sie doch ist. :)
    Auf ihr nächstes Buch bin ich sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    erst mal ist das ein wirklich tolles Interview geworden. Danke dafür :-)
    Besonders gefallen hat mir das, was die Autorin zum verliebt sein und was man dann alles so macht sagt^^ Ja, nach einigen Ehejahren weiß der Partner einfach auch, wie man aussieht, wenn man eine fette Grippe hat und das Essen tagelang nicht da bleibt, wo es hin soll. Und danach noch zu wissen, das er einen liebt obwohl... oder vielleicht auch grade weil man voneinander weiß, das man nicht perfekt ist ist doch wunderbar.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Silke!
    Dieses Buch habe ich schon auf meiner WuLi und bin jetzt nach dem Interview und den anderen Beiträgen erst recht davon überzeugt, dass ich es lesen werde. Danke für die tollen Beiträge. Ich werde sie mir alle durchlesen und mitverfolgen. :)
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen :)
    ein tolles Interview! Als Thrillerfan würde ich mich natürlich enorm über einen Thriller von Julia freuen., aber ich gebe mich auch erstmal mit einem Liebesroman mit Thrillerelementen zufrieden :D!
    Ich finde es auch einfacher, wenn man schon weiß, wie die Geschichte Enden soll. Das macht es mir persönlich nicht einfacher den Weg dorthin zu finden, aber es ist ein angenehmer Gedanke zu wissen, dass es auf ein bestimmtes Ziel zusteuert.
    R.L. Stine schreibt seine Bücher - zumindest Fear Street - auch von hinten nach vorne. Das ist eine besonders interessante Strategie, wie ich finde :D

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    tolles Interview :) Schade das die Tour schon fast vorbei ist :(

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :) Finde die Tour und das Interview richtig gut. Weiter so. :D

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Silke,

    vielen Dank für das tolle Interview heute.
    Es war richtig interessant und ich freu mich auf den Januar, um zu sehen, was für ein tolles Werk uns da erwartet.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo ,

    Sehr interessantes und tolles Interview . Vielen Dank .
    Ich glaube das Buch interessant und spanend ist
    und macht Lust auf mehr .
    Ich wünsche Dir schönen Abend :)

    Liebe Grüße Margareta

    AntwortenLöschen
  14. Hallo und vielen Dank für dieses interessante und schöne Interview! Sehr interessant ein paar Hintergründe zur Autoren und ihren Buchprojekten zu erfahren. Und die Autorin scheint sehr vielseitig zu sein, da werden wir sicher noch eine Menge von ihr hören.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  15. Wow, was für interessierte Fragen!
    Auf diese Art lernt man die Autoren gut kennen und Julia Stein scheint eine ganz nette zu sein.
    Ihre Bücher wandern direkt auf meine Wunschliste. Aber vielleicht habe ich ja auch beim Gewinnspiel Glück.
    Liebe Grüße Stefanie (biebling@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  16. Schön dass sich wer traut zuzugeben, dass er oft online ist. Ich finde ja, das gehört heute dazu - zumindest, wenn man Interresse daran hat 😊

    Das Buch klingt sehr interessant!

    AntwortenLöschen
  17. Ein sehr tolles und interessantes Interview. =)
    Das Buch klingt echt sehr interessant! =)
    :*

    AntwortenLöschen
  18. Hi!

    Gute Fragen!
    Als Nachtmensch früh aufzustehen kann echt hart sein ... ;)

    LG frostyface

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    ein sehr interessantes Interview mit vielen tollen Fragen, das ich sehr gerne gelesen habe :D

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  20. Klingt sehr Interressant !

    LG Beatrice Kaerger

    AntwortenLöschen
  21. Was für ein wundervolles Interview :)

    AntwortenLöschen
  22. Huhu! Jetzt hätte ich fast vergessen am Gewinnspiel teilzunehmen, dabei habe ich doch das Interview die Tage schon gelesen.
    Interessante Antworten die die Autorin gegeben hat.
    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  23. Huhu :-) ein wirklich spannendes Interview. Die Frage mit dem Genrewechsel find ich am besten :-)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,
    das Buch hört sich ja schon mal wahnsinnig interessant an. Eine Liebesgeschichte für alle Blogger ;-) Ich bin echt neugierig. Das Interview ist auch sehr spannend. Tolle Fragen! :-)
    Liebe Grüße,
    Yvi

    AntwortenLöschen
  25. Hallöchen :)
    Tolles Interview! Springe auc noch schnell in Lostopf!
    Liebe grüße,
    Rebecca <3

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    das Interview macht Lust darauf das Buch zu lesen.
    Hüpf auch noch schnell in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen