Samstag, 31. Oktober 2015

Rezension - Herzfischen


Geschrieben von Britta Sabbag und Maite Kelly
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
Erscheinungstermin: 8. Oktober 2015
ISBN-13: 978-3404172610
HIER geht es zur Verlagsseite.
   

Der ehemalige Kinderstar Josy kommt im Alltag nur schwer zurecht. Als dann das Café ihres geliebten Patenonkels Hugo vor dem Ruin steht, hat sie eine nicht ganz so legale Idee: Sie fischt flirtwillige Männer aus dem Meer der Partnerschaftsseiten im Internet, deren Herzen und Geldbeutel weit offenstehen. Doch einer ihrer ausgenommenen Fische engagiert eine Online-Security-Agentur, und so ist ihr bald der ehrgeizige Simon auf der Spur. Simon und Josefine werfen nun beide ihre Köder aus - doch was passiert, wenn gleich zwei Herzen im Netz landen?


Es handelt sich bei "Herzfischen" nicht um ein normales Taschenbuch, sondern eher eine wasserabweisende Version. Wer es also mit zum Fischne nehmen möchte, keine Sorge, es ist wasserabweisend. Jedenfalls der Umschlag ;-)
Diese Art von Buch habe ich noch nie gesehen, und finde die Idee echt klasse.
Mit diesem beschichteten Umschlag fällt es auf jedem Fall direkt auf in der Buchhandlung.
Und wenn man es aufschlägt, lachen einem zu allererst die Autorinnen entgegen.
Und zwar im Bett, dort, wo sie den Großteil des Romans geschrieben haben.

Josy muss sich damit abfinden, daß niemand sie mehr sehen möchte. Filmrollen bleiben lieder aus, denn für ihre Fans ist und bleibt sie der Soap-Star aus Teenager-Zeiten.
Pleite wie sie ist, trifft es sich, das ein FussLiebhaber sie immer wieder mit hübschen Schuhen beschenkt. Alles was sie dafür machen muss: Heiße Chat-Gespräche über Füsse, und ab und zu auch ein Foto ihrer Füsse. Doch als ihr Onkel in Geldnot gerät, macht sie sich im Internet auf die Suche nach einem Geldgeber. Ohne zu ahnen, daß Simon, Chef einer Online-Security Firma, bereits hinter ihr her ist.

Die Idee ist lustig, und Josie einfach bezaubernd.
Erst dachte ich: Wie kann man nur! Doch mit genügend Humor kann man sich vermutlich tatsächlich Schuhe von Fremden aus dem Internet schenken lassen ;-)
Simon ist einfach nur heiß, und der typische Beziehungshasser. Was ihn aber nicht von dem ein oder anderen One-Night-Stand abhält. Hauptache die Frauen verschwinden nach dem Sex wieder.
Eine weitere wichtige Person die ich hier erwähnen muss, ist Walli!
Er ist der beste Freund und Geschäftspartner von Simon, und ich dachte erst er ist ein völliger Vollidiot. Doch wie im wahren Leben, entwickelt er sich zu einem wahren Schatz im Laufe der Geschichte.

Neben heißen Internet-Chats, kriminellen Machenschaften, und einer Jagd auf die arbeitslose Josie, ist hier 100% Unterhaltung angesagt!

Zwei taffe und schlagfertige Frauen haben sich zusammen getan, da konnte es ja nur eine gute Geschichte werden! Britta Sabbag hat ja schon einige lustige Frauenromane geschrieben, und nun mit der Unterstützung von Maite Kelly, hatte sie sicherlich noch mehr Spaß beim Schreiben.

Ich mag den Stil von Britta Sabbag, und habe auch schon einige Bücher von ihr gelesen. Wirklich gemerkt habe ich jetzt nicht, daß es von zwei verschiedene Autoren geschrieben wurde. Die beiden liegen offensichtlich auf einer Wellenlänge und haben ticken beim Schreiben auf jede Fall gleich.

Ich durfte die beiden Autorinnen auf der Buchmesse in Frankfurt treffen. 
Vielleicht lest ihr ja HIER meinen Bericht dazu.


Lustige Unterhaltung für Zwischendurch.
Ich werde Herzfischen sicher ein zweites Mal lesen. 
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!
 

Kommentare:

  1. Huhu Silke,

    ich war gerne deine "Fotografin" bei dem Termin und ich habe die beiden auch als wirklich super sympathisch empfunden. Britta kenne ich ja schon eine Weile persönlich - von Maite habe ich mir das erhofft und meine Hoffnung wurde erfüllt - sie ist auch ein Schatz.

    Ich würde jetzt gerne in den Lostopf hüpfen, und hoffe das geht mit einem Wohnsitz im Ausland, aber mit einer Postanschrift für alle Gewinnfälle in Deutschland?

    Ach ja und ich habe mit Schuhen nix am Hut *äh* an den Füßen. Am liebsten laufe ich in der Tat barfuß und Schuhe besitze ich gerade mal 3 Paar. Eins für auf die Straße, eins für in der Wohnung und eins zum Laufen mit dem Hund (ok, das ist mittlerweile überflüssig, aber noch da). Ansonsten würde ich sagen ... Sammelleidenschaft? Neee, ich doch nicht .... oder zählen Bücher ????

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. ups, da ist mein Kommentar wohl in den falschen Beitrag gerutscht, sorry. Wenn du magst, dann lösch ihn bitte wieder

    AntwortenLöschen