Montag, 9. November 2015

Rezension - Der große Duckhaus - Entzyklopädie - Entenhausen von A bis Z


Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Egmont Comic Collection 
5. November 2015
ISBN-13: 978-3770438709
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Nach einem Vorwort von Prof. Dr. mult. Primus von Quack können sich die Leser auf 25 Comics freuen, welche alle ein bestimmtes Thema aufgreifen.  Von A wie Arzt, über K wie Katze, bis hin zu Z wie Zustelldienst, gibt es dann passende Geschichten wie "Der Heiler von Anden", "Alles für die Katz" und "Weltraum-Briefträger".
Es sind Comics, die treue Taschenbuch-Leser zum Teil sicherlich wiedererkennen, in einer originellen Aufmachung.


Als treuer Leser der ComicCollection Bücher freute ich mich schon lange auf diese Neuausgabe.
Natürlich ist es auch dieses Mal keine reine Entyklopädie, sondern eine Sammlung von Comics, mit Themen von A bis Z.


Nach jedem Comic gibt es dann, passend zu jedem Buchstaben des Alphabets, eine Ansammlung von Erklärung. Entenhausen, Margarinenfabrik, oder auch Superheld sind einige davon.
Aber natürlich sind dies Informationen für Entenhausener, und so erfährt man als Leser zum Beispiel das dort jedem Arbeitnehmer mindestens 20 Urlaubstage im Jahr zustehen.

Die Geschichten sind wieder querbeet ausgewählt, und wir treffen auf Donald und seine Freunde, Micky und Minnie, und auch die Panzerknacker sind mit dabei.
Ich habe jetzt noch nicht alle 25 Comic gelesen, denn einige davon hebe ich mir für die kalten Herbsttage auf, an denen ich es mir mit einem Buch und Tee gemütlich mache.
Die Comic Collection Bücher sind eben einfach keine reinen Taschenbücher die man zwischendurch auf die Schnelle mal liest.



Für mich wieder ein Highlight und eine gelungene Abwechslung zu den Romanen,
 die ich ansonsten lese.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen