Mittwoch, 13. Januar 2016

Rezension - Arya & Finn - Im Sonnenlicht


 Geschrieben von Lisa Rosenbecker
Broschiert: 380 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag 
Erscheinungstermin: 23. November 2015
ISBN-13: 978-3959911344

 HIER geht es zur Verlagsseite.


Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.



Auch hier hat der Drachenmond Verlag wieder sein Gespür für bemerkenswert schöne Cover gezeigt!
Auf den ersten Blick sah ich keinen großen Zusammenhang zur Geschichte, doch es war ein Eyecatcher, dem auch ich mich nicht entziehen konnte.

Erstaunlicherweise war ich schon nach wenigen Seiten von dem Roman und dem Stil der Autorin begeistert!
Obwohl es ein Fantasy-Abenteuer ist, so hat Lisa Rosenbecker mit einem einzigartigen Humor die Geschichte aufgepeppt. Ein starker Held, der von einem offensichtlich schwachen Mädchen verprügelt wird? Und der sich dann auch noch der Häme seiner Freunde ausgesetzt sehen muss?
Ich saß mit einem Grinsen vor meinem Buch.

Ich war begeistert von der taffen Arya, die nach aussen immer die starke Kriegerin darstellt, und innerlich doch voller Ängste ist. Wieso, das kann sie niemandem verraten.
Auch nicht ihrer besten Freundin und Herrin Elena, die sie mit in dieses Abenteuer gezwungen hat.
Mit Fremden eine Reise ins Ungewisse?
Finn, den sie überhaupt nicht einschätzen kann. Bero, der getandene Mann, der gerne kocht.
Und der kleine Sonnenschein Ilias, der die beiden auf Schritt und Tritt begleitet.
Ein Trio, welches mein Herz gleich zum Schmelzen brachte, und ich war sicher, es wird eine spannende Reise.
Ich sollte mich nicht irren, denn schon bald treffen die fünf auf Gefahren, die ihrer aller Leben verändert wird. Immer wieder war ich abwechselnd überrascht und geschockt.
Das Abenteuer der 5 findet auch einen Abschluss, was mir sehr gut gefallen hat. Ich mag aktuell einfach keine Cliffhänger und das Warten auf Antworten.
Trotzdem schreibt die Autorin bereits an einem weiteren Teil der Reihe, und ich hoffe wir werden allen fünf wieder begegnen.

Ich würde die kleine Gruppe so gerne weiter verfolgen, und zwar jetzt sofort. Einfach weil mir alle ans Herz gewachsen sind. Die unterschiedlichen Charaktere haben allesamt viel Potenzial für einen eigenen Roman. Also liebe Lisa Rosenbecker, falls Du das hier liest: Bitte schreib schnell weiter!!!


Arya und Finn gehören jetzt schon zu einem meiner Lieblings-Paare, 
und der Roman ist ein Januar-Lese-Highlight für mich! 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
  

Die Autorin über sich selbst:


Ich erinnere mich leider nicht mehr an den Titel meines ersten gelesenen Buches, aber es muss Liebe auf den ersten Blick gewesen sein. Seit ich denken kann, hat es immer Bücher in meinem Leben gegeben. Lange Zeit habe ich nur über Bücher gebloggt, dann aber fing ich selbst mit dem Schreiben an und konnte nicht mehr aufhören. Wenn ich nicht gerade schreibe oder blogge, studiere ich molekulare Biologie und kann deshalb mit Gewissheit sagen, dass die Liebe zum Buch bei meiner Familie in den Genen liegt und ich dafür wirklich dankbar sein kann. 

Kommentare:

  1. Ich lese es und ich erhöre dein Flehen: Ich bin schon fleißig am Tippen. Danke für die tolle Rezension. <3

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, danke liebe Lisa, daß Du meine Rezension gelesen hast, und mit solch positiven Nachrichten antwortest.
      Ich freu mich schon wenn es hoffentlich bald weiter geht.
      Liebe Grüße Silke

      Löschen