Dienstag, 5. Januar 2016

Rezension - Missing Girl - Verschollen


 Geschrieben von E. E. Cooper
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: HarperCollins
Erscheinungstermin: 10. Dezember 2015
ISBN-13: 978-3959670159
   
HIER geht es zur Verlagsseite.
 

Freundschaft. Obsession. Täuschung. Liebe. Kalah und ihre Freundinnen Beth und Britney sind unzertrennlich. Bis Beth an ihrem achtzehnten Geburtstag spurlos verschwindet. In der Highschool machen Gerüchte die Runde: Hat sich Beth heimlich mit Britneys Freund getroffen? Ist sie wirklich weggerannt? Bevor Kalah die Wahrheit herausfinden kann, erschüttert der Selbstmord einer Mitschülerin die ganze Highschool. Immer tiefer gerät Kalah in den Sog eines psychologischen Verwirrspiels, dessen tödliche Regeln sie nur langsam begreift …


Kalah ist froh in Beth und Britney zwei beste Freundinnen gefunden zu haben.
Die beiden zoffen sich oft, und vertragen sich direkt wieder.
Eigentlich alles ganz normal zwischen Teenagern. 
Doch dann verschwindet Beth! Ist sie von zu Hause weggelaufen, oder ist ihr etwas passiert?
Kalah versteht die Welt nicht mehr, denn vor ihrem Verschwinden haben Beth und sie sich geküsst....

Kalah hat eigentlich alles, was sie sich wünscht: Einen festen Freund, und zwei beste Freundinnen.
Doch die Freundschaft zu Britney und Beth ist nicht ausgeglichen. Die beiden denken oftmals nur an sich und scheinen Geheimnisse zu haben. Auch Kalah weiß nicht wirklich woran sie ist, hintergehen die beiden sie vielleicht?
Beth ist launig und sprunghaft, erklärt dies vielleicht ihr plötzliches Verschwinden?
Und was weiß Britney darüber?

Schon früh gibt es mehrere offene Fragen, sei es Beths merkwürdiges Verhalten, ihre Beziehung zu Kalah und Britney,...
Schnell war ich gefangen in dieser Geschichte, und wollte Antworten! 
Einiges habe ich erahnt, und war überrascht, was sich die Autorin alles hat einfallen lassen.
Nach dem Verschwinden von Beth wird auch von Seiten der Polizei ermittelt, denn vielleicht wurde ihr ja etwas angetan. Und was hat der folgende Selbstmord einer der Protagonisten mit der Sache zu tun? 
Die Spannung war von Anfang bis Ende gegeben, und immer wieder musste Kalah sich mit weiteren Ungereimtheiten auseinander setzen. 
Ich nahm mir immer wieder nur wenige Seiten vor, und konnte das Buch dann doch nie aus der hand legen. Ich musste einfach wissen was als Nächstes passiert.

Die Geschichte ist abgeschlossen, und dennoch war ich vom Ende regelrecht geschockt! 
Genial, und trotzdem irgendwie unzufriedenstellend.
Nun sitze ich hier, und würde mir eine Fortsetzung wünschen.

Das Cover gefällt mir für einen Jugend-Thriller sehr gut, und passt zu Geschichte.
Was ist mit Beth passiert? Ist sie weggelaufen, um ein neues und spannenderes Leben zu führen? Braucht sie eine Auszeit? Oder ist ihr doch etwas passiert?

Thriller lese ich ja sonst eher nicht, aber zu diesem Jugend-Thriller konnte ich nicht nein sagen.
Vom Alter der Leser-Zielgruppe anhängig, ist dieser Roman natürlich nicht ganz so schlimm, und auch Angsthasen wie ich können ihn lesen ;-)


Ein Jugend-Thriller, in dem das "Böse" ein psychologisches Spiel treibt, 
und man einfach mitfiebern muss.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!


E. E. Cooper lebt in Vancouver mit ihrem Ehemann und ihrem unglaublich verwöhnten Hund. "Missing Girl - Verschollen" ist ihr Debütroman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen