Mittwoch, 6. Januar 2016

Rezension - Royal (6) - Eine Liebe aus Samt


Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 274 Seiten
Verlag: Impress 
Erscheinungstermin: 7. Januar 2016
HIER geht es zur Vrelagsseite.
   
ACHTUNG SPOILERGEFAHR!
Nur weiterlesen, wer die vorherigen Teile bereits kennt.
Und an alle anderen:
LEST DIE REIHE!!!

Es ist so weit. Mit dem Angriff auf das Königreich unter der Glaskuppel haben extravagante Ballkleider, glitzernde Juwelen und funkelnde Mädchenträume ihre Bedeutung für immer verloren. Während fremde Soldaten das Land überschwemmen, bleibt Tatyana nichts anderes übrig als zu fliehen – und kommt so zu einem Ort, von dem sie niemals gedacht hätte, ihn je betreten zu können. Nun liegt es an ihr, das Königreich zu retten, auch wenn dessen Prinz ihr das Herz gebrochen hat…


Eine Inhaltsangabe wird es dieses Mal nicht wirklich von mir geben, da ich niemandem, der die ersten Teile gelesen hat, irgendetwas verraten möchte!
Das Casting und Rätselraten hat ein Ende! Der Prinz ist enttarnt, und seine Braut hat er gewählt.
Doch bereits im fünften Band ist etwas Schreckliches passiert...

Nahtlos geht es nun wieder weiter, und die arme Tanya verliert alles, was ihr wichtig war:
Ihre große Liebe, und das Leben, wie sie es bisher kannte.
Das Geheimnis um die Angreifer von aussen ist ebenfalls gelüftet, und man könnte annehmen, jetzt sei die Spannung dahin.
Aber: Valentina Fast hat mich wieder begeistern können!
Tanya und ihr bester Freund Henry (mein heimlischer Schwarm) sind auf der Flucht, und fast hätte ich mir wieder gewünscht, daß die beiden zusammen kommen.
Ich weiß allerdings, ihr Herz gehört Prinz Phillip, und er wurde mir nun auch tatsächlich symphatischer, denn es werden Fragen beantwortet und Geheimnisse gelüftet.
Es war spannend von Anfang bis zum Ende.
Die Zickereien zwischen den Kandidatinnen haben noch nicht ganz aufgehört, und es wird noch ab und zu gestritten.
Doch hauptsächlich geht es nun um die Welt unter Glas, Tanyas Heimat, die sie als Wächterin zu verteidigen versucht.
Zeitweise wusste ich nicht mehr, wem ich noch vertrauen kann, denn neue und alte Charaktere zeigen plötzlich eine ganz andere Seite von sich.

Die Autorin hat mich wirklich Nerven gekostet!
Ich saß hier, panisch und ängstlich, und fragte mich zeitweise, ob ich noch ganz klar im Kopf bin. Es ist schließlich "nur" ein Roman!
Doch es gibt eben solche Geschichten, die sich einfach in mein Herz schleichen, und Royal gehört einfach dazu! Auch wenn für mich persönlich etwas völlig Unvorstellbares und Unverzeihliches passiert ist, so war dieses Ereignis ein Teil des Ganzen. Ich saß tatsächlich mit Tränen in den Augen hier, und hatte nachts sogar einen Altraum deshalb.
 
Nun ist die Royal Zeit beendet, und ich werde meine monatlichen Highlights vermissen.
Zum Glück erscheint im März ein Spinn-Off, auf das ich mich schon sehr freue!



Ich bin ja eh nah am Wasser gebaut, 
und dieser Abschluss war für mich ein Feuerwerk der Gefühle
Meine Bewertung: 6 von 5 Sterne 
(ja ich vergebe sogar mehr als eigentlich möglich;-).


Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt »Royal« entwickelte sich aus einer ursprünglichen Kurzgeschichte zu einer sechsbändigen Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen