Freitag, 12. Februar 2016

Rezension - Luna Chroniken (4) - Wie Schnee so weiß


Geschrieben von Marissa Meyer
Gebundene Ausgabe: 848 Seiten
Verlag: Carlsen 
Erscheinungstermin: 29. Januar 2016
ISBN-13: 978-3551582898
HIER geht es zur Verlagsseite.
ACHTUNG!
Die ist der 4.Teil der Reihe, 
Spoiler zu den vorherige sind also nicht zu verhindern.


Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …


Winter hat es als Stieftochter der furchtbaren Königin Levana nicht einfach. Doch auch furchtbare Misshandlungen können sie nicht entstellen, noch immer ist die Schöste im ganzen Land.
Doch Levana, mit all ihrer Bösartigkeit, hat vor, jeden aus dem Weg zu räumen, der ihren Plänen im Weg steht. Selbst, oder besser gesagt vor allem, wenn es sich dabei um Winter handelt.
Deren einzige Chance besteht darin, Selene, die eigentlich Königin von Luna zu finden.
Doch wird sich Selene noch an sie erinnern?


Ich lese oft und viel, doch auf den vierten Teil der Luna CHroniken habe ich mich gefreut, wie auf kaum ein anderes Buch!
Das Cover passt wieder perfekt zu den vorherigen Büchern, und natürlich auch zur Geschichte.
Der Carlsen Verlag bringt die Reihe nun auch als Taschenbuch heraus, und ich weiß noch nicht, welche Ausgaben mir nun besser gefallen.
Vielleicht stelle ich mir auch beide ins Bücherregal ;-)

In "Wie Schnee so weiß" lernen wir Levanas Stieftochter Winter kennen. Sie hat kein leichtes Leben, und wäre vermutlich längst tot, wenn Levana sie nicht noch gebraucht hätte. Doch damit soll nun Schluss sein! Winter hat nur eine Chance: Selene muss zurück kommen, und den Thron besteigen.
Noch ahnt sie nicht, daß Selene schon bald in ihr Leben zurück kehren wird.

Winter, die süße, leicht merkwürdige Stieftochter von Levana. Man muss sie nicht immer verstehen, hält sie vielleicht für verrückt. Und dennoch ist sie eine der bezauberndsten Protagonistinnen dieser Reihe. Wieso sie sich oftmals merkwürdig verhält, oder eben nicht so tickt, wie alle anderen, erklärt sich während des Lesens. Es ist tragisch und grausam... Ich habe so sehr mitgelitten, als Winter mitansehen musste wie unschuldige Menschen hingerichtet werden, und sogar der Mann, den sie liebt, eines Tages auf sein Todesurteil wartet.
Winter ist trotz allem eine Kämpferin, und vielleicht hat sie sogar den schwersten Weg aller Charaktere der Luna-Chroniken hinter sich gebracht.
Sie zu begleiten war nicht immer leicht, und doch war es schön.
Und endlich gab es auch ein Wiedersehen mit all den anderen, mir liebgewonnenen Charaktere: Cinder und Prinz Kai, Scarlet und ihren Wolf, Cress, und all die anderen großen und kleinen Helden dieser Romane.
Da jeder von ihnen einem bekannten Märchen entsprungen ist, und ich solche Geschichten einfach immer mag, habe ich mich schon vom ersten Teil "Wie Monde so silbern" in die Reihe von Marissa Meyer verliebt. Es gibt einfach Bücher, die man für immer im Regal stehen haben muss, und die man immer wieder lesen möchte.

Obwohl jede Geschichte eine eigene Hauptprotagonistin hat, haben alle nur ein Ziel: Selene, die verschollene Prinzessin zu finden und sie zu unterstützen, beim Kampf gegen die böse Levana.

Wer hätte gedacht, daß man Märche auf solch spannende Weise erzählen kann! Cinderella bereits fremde Planeten, Rotkäppchen verliebt sich in den bösen Wolf,....
Die Luna Chroniken sind einfach etwas Besonderes, und "Wie Schnee so weiß" ist der perfekte Abschluss! Alle Fragen und Geheimnisse werden gelöst, und das Böse wird bis zum Ende bekämpft. Ob es gelingt und alle ihr Happy End bekommen, verrate ich aber natülich nicht ;-)

Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich mir die Verfilmung dieser Bücher wünschen, denn ich möchte noch viele Male Cinder und ihren Freunden begegnen. Und wenn wir schon dabei sind, ich wüsste so gerne wie es mit allen weiter geht. Manches Mal werden Wünsche wahr, also hoffe ich auf ein Wiedersehen!


Ein perfekter Abschluss einer wunderbar schönen Reihe!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

 

Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Katzen in der Nähe von Seattle. Die vier Bände der »Luna-Chroniken« sind ihr Debüt als Schriftstellerin, wurden aus dem Stand zu New-York-Times-Bestsellern und sind in 27 Länder verkauft. 
Mehr unter www.marissameyer.com.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen