Dienstag, 1. März 2016

Rezension - Ich bin Princess X


Broschiert: 272 Seiten
Verlag: bloomoon
12. Januar 2016
ISBN-13: 978-3845812298


May und Libby waren beste Freundinnen, bis zu dem Tag, an dem Libby verschwand und als tot erklärt wurde. 
May muss weiter leben, alles was ihr geblieben ist sind die Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit. Und an Princess X, ihre gemeinsam erschaffene Comic-Heldin. 
Jede freie Minute haben die beiden an ihrem Projekt gearbeitet.
Und nun, Jahre später, sieht May Princess X wieder, in Form eines Web-Comics.
Doch wer soll diesen heraus gebracht haben? Niemand wusste davon. 
Niemand außer May und Libby. Ist Libby vielleicht doch noch am Leben?


Princess X ist eine Mischung zwischen Jugendroman und Comic, welche von Cherie Priest und Kali Ciesemier gemmeinsam umgesetzt wurde.

Zu Beginn erfährt man Leser wie sich May und Libby angefreundet haben, und wie sie Princess X zum leben erweckt haben.
Welch eine Überraschung muss es dann Jahre später für May sein, plötzlich eben diese Comicfigur wiederzusehen.
Ab dieser Stelle wusste ich erst wirklich, wohin mich dieser Roman führen soll, denn von nun an hatte ich, genau wie May, nur zwei Fragen im Kopf: Wer hat Princess X veröffentlicht? Und ist Libby doch noch am Leben?
Mit Hilfe von Trick, einem Computernerd, macht sie sich im Web auf die Suche nach Libby, und findet immer mehr Hinweise, auf deren Verbleib bzw auf das, was ihr passiert sein könnte.
Doch wer weiß davon? Der Täter? Oder Libby selbst?

Princess X ist ein Jugendthriller der besonderen Art.
Das Geheimnis um Libbys Verschwinden und die Zeichnungen waren Schuld daran, daß ich den Roman an einem Abend komplett durchgelesen habe.
Obwohl die Charaktere zeitweise keine wirkliche Tiefe bewiesen haben (was vielleicht auch an der Kürze des Romans liegt), so war die Freundschaft zwischen Libby und May allgegenwärtig.
Auch 3 Jahre nach ihrem "Tod" kann May Libby nicht vergessen, und macht sich auf die abenteuerliche Suche, bei der es zum Ende hin um Leben und Tot geht.

Für junge Leser ist es ein ideales Einsteigerbuch in das Gerne Jugendthriller.
Mir hat diese außergewöhnliche Geschichte um eine Freundschaft sehr gut gefallen, auch wenn ich mir noch mehr Comicanteile gewünscht hätte.
Ich hoffe es folgen noch viele weitere Romane dieser Art!


Eine gelungene Idee, sehr gut umgesetzt!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!
 

Cherie Priest wurde in Tampa, Florida, geboren und lebt nun mit ihrem Mann und einer bunten Haustierschar in der Nähe von Chattanooga, Tennessee. Sie ist ganz verrückt nach Zombies und Goth Music, hat aber eine panische Angst vor Faultieren. Cherie veröffentlichte bereits zahlreiche Science-Fiction-, Fantasy- und Horror-Romane für Erwachsene. Boneshaker (2009) gewann den PNBA Award und den Locus Award für den besten Science-Fiction-Roman. 2016 erscheint mit Ich bin Princess X ihr erstes Buch für Jugendliche bei bloomoon.

Kali Ciesemier arbeitet als freie Illustratorin in New York. Sie liebt Farben und alles Fantastische. Von 2009 bis 2013 unterrichtete Kali Illustration am Maryland Institute College of Art.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen