Dienstag, 10. Mai 2016

Rezension - Dark Love - Dich darf ich nicht lieben


Geschrieben von Estelle Maskame
Broschiert: 464 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (11. April 2016)
ISBN-13: 978-3453270633
    


Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …


Was soll man davon halten, wenn der Vater sich einfach so aus dem Staub macht und die Familie sitzen lässt, sich nie meldet, und einen dann plötzlich den ganzen Sommer nach LA einlädt, wo man auch noch seine neue Familie kennen lernen soll???
Natürlich hat die 16jährige Eden ersteinmal ablehnen wollen. Doch LA, Hollywood,... ok, es gibt so einige Gründe um doch zuzusagen.
Also macht sie sich auf den Weg, und trifft zum ersten Mal ihren Vater wieder. Und wäre die Situation nicht schon angespannt genug, muss sie auch noch mit einer neuen Ehefrau und drei Stiefbrüdern klarkommen. Und dann sind es noch nicht einmal kleine Kinder, sondern Teenager.
Und einer davon, der 17jährige Tyler, sorgt direkt für schlaflose Nächte...



Schon einige Zeit habe ich den Hype um die Darklove -Reihe mitverfolgt, war aber gerade aus diesem Grunde am Überlegen ob ich lesen soll.
Also dann bekannt wurde, daß die Autorin zur Loveletter Convention nach Berlin kommt, habe ich mir den ersten Teil direkt am Bahnhof in Berlin gekauft  und mir das Buch signieren lassen.
Estelle Maskame ist eine wirklich sehr symphatische junge Frau, die mit ihren 18 Jahren ja nun schon einiges erreicht hat, wovon andere ihr Leben lang träumen.

Nun habe ich "Dich darf ich nicht lieben" gelese, und kann die Begeisterung der meisten Leser nachvollziehen.

Besonders gefällt mir die Altersklasse der Protagonisten. "Bad Boy und nettes Mädchen von Nebenan"-Geschichten gibt es ja zur Genüge, und die damit verbundenen Sexabenteuer ist legendär.
Doch hier handelt es sich um Teenager, junge Leute die noch zur Schule gehen und oft mit ihren Eltern streiten. Und dennoch dreht sich alles um die große Liebe und dieses Kribbeln, das man bei Verbotenem verspürt.

Eden ist abgeschreckt und gleichzeitig fasziniert von ihrem neuen Stiefbruder Tyler. Da die beide nicht zusammen aufgewachsen sind und auch nicht blutsverwandt sind, wäre eine Beziehung natürlich nicht verboten. Dennoch würde zu Hause vermutlich Ärger anstehen, und diesen versuchen die beiden zu verhindern. Aber Gefühle lassen sich numal keine Vorschriften machen....

Die Leichtigkeit, mit der Estelle Maskame diesen Roman geschrieben hat, ist sicherlich auf ihr Alter zurück zu führen. Angefangen zu schreiben hat sie ihn mit 13 Jahren  (jetzt ist sie 18).
Es wirkt nicht gestellt oder unrealistisch, sondern überzeugend und ehrlich.
Es geht nicht nur um das erste Verliebtsein, sondern um echte Probleme, mit denen sich die beiden auseinandersetzen müssen.
Die Autorin konnte mich begeistern und fesseln, und ich freue mich schon auf den zweiten Teil " Dich darf ich nicht finden". Ich würde am liebensten jetzt sofort wissen wie das Wiedersehen zwischen Eden und Tyler sein wird!!!


Ein überaus gelungenes Debüt!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
  

Estelle Maskame ist 18 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen