Sonntag, 15. Mai 2016

Rezension - Hope & Despair (1) - Hoffnungsschatten


 Geschrieben von Carina Mueller
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Impress 
29. April 2016
ISBN-13: 978-3551300607
   

**Wahre Gegensätze finden immer zueinander**
Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen…



Hope und ihre Schwestern sind auf diese Welt gekommen, um die besten Gefühle in uns Menschen zu wecken. Doch die sechs Jungs, die damals auch auf die Erde geschickt wurden, wurden entführt und legen nun nicht gerade die besten Eigenschaften an den Tag.
Ihr Ziel: Die Mädchen gefangen nehmen, denn das wird ihre eigene Kraft noch verstärken.
Nur Hope schafft es, nicht geschnappt zu werden, und passend zu ihrem Namen, gibt sie die Hoffnung nicht auf, ihre Schwestern befreien zu können.
Noch ahnt sie nicht, welche Furchtbarkeiten diese gerade durchmachen müssen...


Anfangen werde ich heute mal wieder mit dem Cover. Mir gefällt es nämlich total gut, und es passt perfekt zum Titel und zur Geschichte. Ich bin froh, daß sich Impress dazu entschieden hat, dieses Buch nicht nur als Ebook zu veröffentlichen. Aber natürlich nicht nur wegen des Covers ;-)
Auch die Geschichte konnte mich zu 150% begeistern!!!

Ich muss gestehen, als ich las, daß diese 12 Jugendlichen von einem anderen Planeten kommen, da war ich erst skeptisch. Aber zu unrecht, denn es handelt sich überhaupt nicht um einen ScienceFiction Roman. Doch kaum lernte ich Hope kennen, da waren alle Vorurteile verschwunden.

Sie ist eine junge Frau, mit einem Dickkopf, den sie aber bei dem Namen ja auch haben muss. Denn, Hoffnung hat sie zur Genüge, und dementsprechend traut sie sich alles zu.
Doch dann wird es ernst! Ihre Schwestern werden gefangen genommen, und sie steht ihrem Gegenpart Despair gegenüber. Er, dessen Name Verzweiflung bedeutet, sieht wenig Hoffnung auf ein besseres Leben, und Schuld daran sollen Hope und ihre Schwestern Mercy, Love, Loyalty, Modesty und Honesty sein. Seine Brüder Cruel, Hate, Lie, Treason, Greed sehen das Gefangennehmen der Mädchen um einiges lockerer, und finden sogar Gefallen daran. Doch Despair empfindet etwas anderes wenn er in Hopes Nähe ist....

Die Idee der Autorin ist für mich völlig neu und einmalig. Das war also schon mal der erste Pluspunkt. Es ist mein erster Roman von Carina Mueller und ich muss sagen, mir gefällt ihr Stil!
Trotz der ernsten Geschichte schafft sie humorvolle, genau wie die ein oder andere gefühlvolle, fast romantische, Situationen. 

Doch vorallem die dunklen Szenen hatten es in sich! Mit Impress Titeln verbinde ich meistens leichte Geschichten, die ich in einem Rutsch durchlese. Auch Fantasy und Düsteres kommt ab und zu darin vor. Doch in Hope & Despair passiert so Schreckliches... ich saß tatsächlich mit Tränen in den Augen vor meinem Ebook-Reader. Hope und vor allem Despairs Erlebnisse haben mich mitgenommen, und selten habe ich so sehr mitgelitten beim Lesen....

Für mich war klar, daß ich dieses Buch auch in der Print-Version benötige, und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die im August erscheinen wird. 


Hope & Despair gehört zu einem meiner Jahres-Highlights!!!
Meine Bewertung: 6 von 5 Sterne!!!
(Ja richtig gelesen, ich muss hier einfach mehr Sterne vergeben als eigentlich möglich ;-)


Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.
   

1 Kommentar:

  1. Juhu =)
    Noch jemand so begeistert wie ich. :D Freue mich gerade voll, weil sie Fortsetzung im August erscheint. Das war mir neu.

    Viele Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen