Dienstag, 23. August 2016

Rezension - Die High-Fat-Revolution

 
Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Südwest Verlag (8. August 2016)
ISBN-13: 978-3517094793
   

So gesund ist Fett!
Seit Jahrzehnten predigen Ernährungswissenschaftler und Abnehmratgeber das immer gleiche Mantra: Wer dauerhaft schlank werden und sich gesund ernähren will, muss fettarm essen. Jeder, der mit dieser Methode gescheitert ist (und das sind viele), weiß: So funktioniert Abnehmen definitiv nicht. Der Professor für Sportmedizin und Ernährungsexperte Tim Noakes hat das wissenschaftlich untermauert und verkündet die radikale Abkehr von allen bisher geltenden Ernährungsregeln: Fett ist nicht der Feind – die Kohlenhydrate sind es! Mit seinem ketogenen Low-Carb-Ernährungsratgeber „Die High-Fat-Revolution“ essen Sie gesund und lecker – und nehmen nebenbei ganz ohne zu Hungern erfolgreich ab.


Low Carb = Wenig Kohlenhydrate, dafür viel Fett! Was viele immer noch nicht glauben können, funktioniert tatsächlich. Ich selbst habe meine Ernährung dahingehend vor einigen Monaten umgestellt, und habe seitdem fast 20Kilo Gewicht verloren. Doch nicht nur das, ich fühle mich viel besser und gesünder. Weniger Kohlenhydrate sind für mich einfach die perfekte Ernährung.
Man muss nicht auf Obst und Gemüse verzichten, sonden einfach darauf achten was man wann und in welchen Mengen zu sich nimmt.
Von der Ernährungsweise bin ich also bereits überzeugt, und informiere mich immer gerne weiter. Vor kurzem war ich bei einem Workshop zu diesem Thema, und diese Woche ist das Buch "Die High-Fat-Revolution - Schlank durch Low-Carb-Ernährung" bei mir eingezogen.

Vieles darin wusste ich bereits, einiges hat sich bestätigt, und ettliches Neues habe ich auch noch erfahren. Hier geht es nicht nur um Rezepte, sondern viel um die Enrährungsweise selbst. Low Carb sollte keine Diät sein, sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Von daher muss man wissen wie es funktioniert, worum es geht, und die Hintergründe verstehen.
Dies alles wird in diesem Buch bis ins kleinste Detail verständlich erklärt. Hinweise und Tabellen helfen einem bei der Umstellung, und natürlich all die leckeren Rezepte in diesem Buch!
Es dreht sich nämlich nicht alles nur um pures, ungesundes Fett. Fett dient als Energieträger, und wird vom Körper benötigt.
Hähnchencurry, Blumenkohl-Salat, gegrillter Lachs,.... es gibt so viele leckere Möglichkeiten!
Wer sich bereits Low Carb ernährt, oder damit starten möchte, wird vieles Interessantes in diesem Buch finden. Ich war total überrascht über all die vielen Informationen auf fast 300 Seiten.
Nur eins fehlt mir persönlich: Die Nährwertangaben zu den einzelnen Gerichten.
Da in vielen Konzepten eine Höchstmenge an KH pro Tag zugelassen sind, wäre eine Abgabe pro Portion wichtig. So muss man dann doch alle Zutaten mit Hilfe des Internets oder einer App zusammenzählen und die KH ausrechnen.
Ansonsten ist dieses Buch einfach TOP!


Von mir gibt es eine Kaufempfehlung für alle die sich mit Low Carb auseinandersetzen möchten!
Für Einsteiger und Fortgeschrittene eine große Hilfe!
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne!!!


Tim Noakes (geb. 1949) ist emeritierter Professor für Sport und Sportwissenschaft der Universität Kapstadt, Südafrika. Für Sport und gesunde Ernährung interessiert er sich nicht nur von Berufs wegen: Er hat bereits über 70 Marathon- und Ultramarathonläufe absolviert. Der High-Fat-Low-Carb-Ernährung gilt sein besonderes (Forschungs-)Interesse und er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen über den Mythos fettarmen Essens und die daraus resultierende Ernährungskrise, in der wir uns heute befinden, aufzuklären.

Jonno Proudfoot schloss seine Ausbildung zum Koch in einem Restaurant ab, das fünfmal auf die Liste der zehn besten Restaurants Südafrikas gewählt wurde. Nachdem er in weiteren Restaurants gekocht und gearbeitet hatte, entdeckte er schließlich seine Leidenschaft für die Paleo- und LCHF-Küche. Er begann, sich für Ernährungs- und Kochsendungen zu interessieren moderierte unter anderem „What’s Your Flava“, eine preisgekrönte südafrikanische Kochsendung für Kinder.

Sally-Ann Creed litt die meiste Zeit ihres Lebens an chronischem Asthma, Sinusitis und Panikstörungen. Durch die Umstellung ihrer Ernährung erlangte sie nicht nur ihre Gesundheit zurück, sondern auch die Lebensqualität, von der sie immer geträumt hatte. Um auch anderen helfen zu könnten, ließ sie sich zur Ernährungsberaterin ausbilden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen