Sonntag, 28. August 2016

Rezension - Heather - Belles Tochter

 
Taschenbuch: 150 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (22. August 2016)
ISBN-13: 978-1537140445
  
HIER könnt ihr das Buch und Ebook bestellen.


Auch Heather begibt sich auf ihr 6monatiges Magical, um den Menschen den Glauben an die wahre Liebe und an Märchen zurück zu bringen. Keine einfache Aufgabe, wie si bald feststellen muss.
In Atlanta findet sie zwar rasch Freundinnen, aber an Küsse in der Öffentlichkeit und vorehelichen Sex kann sie sich nicht gewöhnen. Da wartet sie doch lieber auf ihren Prinzen.


Heather ist Belles Tochter, und steckt, genau wie ihre Mutter, gerne ihre Nase in Bücher.
Doch ausser dem Lesen hat sie noch ein weiteres Hobby: Sie ist eine leidenschaftliche Bäckerin!
Doch in einigen ihrer Kuchen sind zauberhafte Zutaten versteckt, die Gutes bewirken sollen (ab und zu kommt es aber auch zu Chaos ;-).
Nun möchte sie in Atlanta eine Bäckerei eröffnen und Menschen mit ihren Muffins verzaubern.

Doch zuerst einmal probiert sie sich durch alle möglichen Sorten Coca-Cola.
Damit hat mich die Autorin direkt zum Schmunzeln gebracht.
Es ist einfach immer wieder schön, diese bezaubernden Prinzessinnen bei ihren ersten Versuchen, unsere Welt kennen zu lernen,zu begleiten. Sie wirken so fehl am Platz und ungeschickt, und kennen keine Autos, kein Fernsehen, oder eben Limonade.

Heather hat sich schon sehr auf ihr Magical gefreut, doch natürlich war auch sie unsicher und ängstlich vor ihrer Abreise. Man lernt auch ihren kleinen Bruder, und erfährt, daß ihre ältere Schwester sich für ein Leben in der Menschenwelt entschieden hat.
Da kommt auch direkt ein Vorschlag an die Autorin: Wäre es nicht möglich das eine der folgenden Prinzessinnen eine ehemalige Magical-Absolventin trifft?

In dieser Geschichte geht es zuerst um Heathers Traum von einer eigene Bäckerei.
Wie soll sie in dieser fremden Welt, ohne genügend Startkapital eine solche eröffnen?
Doch Heather findet einen Weg um ihren Traum zu verwirklichen, und schon bald verzaubert sie auch all die Menschen in ihrem Umfeld.
Sie bringt Glück und Freude, ganz wie es die Aufgabe einer Märchen-Prinzessin ist.
Zum Ende trifft dann aber auch Heather einen Mann, der ihr den Kopf verdreht.
Und sie muss sich wie all die anderen Mädchen überlegen, ob sie zurück geht oder hier bleibt.
In ihrer Bäckerei, bei ihren neuen Freunden, und vielleicht auch bei der großen Liebe.

Immer wieder bin ich voller Vorfreude, wenn ich sehe das es wieder ein neues Märchen gibt.
Ashley Gilmores Geschichten sind einfach etwas für echte Träumer/innen.
Ich lese so viele verschiedene Genres, und auch gerne mal einen Roman mit 500Seiten.
Aber diese kurzen, wunderschönen Geschichten sind genau das Richtige für zwischendurch.

Jede Geschichte kann eigenständig und in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.
Mittlerweile gibt es bereits 6 Prinzessinnen-Geschichten und ich hoffe, daß die Autorin noch viele weitere Ideen umsetzt.

Alle bisherigen Märchen: 
Lizzy - Cinderellas Tochter
Rosaly - Dornröschens Tochter
Wanda - Arielles Tochter
Julia - Schneewittchens Tochter
Tania - Rapunzels Tochter
Heather - Belles Tochter
Kayla - Jasmins Tochter (ab September erhältlich)
Rachel - Anastasias Tochter (ab Oktober erhältlich)

 
Einfach märchenhaft bezaubernd!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Ashley Gilmore ist das Pseudonym Autorin Manuela Inusa. 
In der Princess-in-love-Reihe lässt sie die Töchter der klassischen Märchen-Prinzessinnen Cinderella, Dornröschen und Co. die Reale Welt und die Liebe entdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen