Sonntag, 28. August 2016

Rezension - Tania - Rapunzels Tochter


   
 Geschrieben von Ashley Gilmore
Taschenbuch: 158 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (6. Juli 2016)
ISBN-13: 978-1535149297
    
HIER könnt ihr das Buch und Ebook bestellen.


Tania, Rapunzels Tochter, wird genau wie die anderen Prinzessinnen in die Menschwelt geschickt. Dort soll sie 6Monate lang den Menschen den Glauben an Märchen zurückbringen, und mit Freundlichkeit die Welt ein bisschen besser machen.
Ihr Ziel: Nashville, Tennessee! Ihrer große Leidenschaft, das Singen, sollen ihr helfen, auch wenn sie die Musik von dort, Countrymusik, noch nicht kennt.




Tania ist die Tochter von Rapunzel, und hat das wundervolle Haar ihrer Mutter geerbt.
Sie sieht schon aus wie ein Superstar, und genau das möchte sie auch in der Menschenwelt werden: Eine erfolgreiche Sängerin!
Zu Beginn trifft sie allerdings auf eine liebenswerte Familie, die ihr eine große Hilfe in der ersten Zeit ist. Allen voran Tommy, der ihr eine Wohnmöglichkeit und einen Job besorgt.
Die beiden könnten ein schönes Päärchen werden, und ihre Liebe zur Musik bringt sie einander näher. Doch dann kommt der Erfolg, und mit ihm ein Manager, der Tania den Kopf verdreht.

Dieses Mal trifft die Prinzessin wieder recht früh einen potenziellen Traumtypen, doch den gibt sie für den Erfolg recht schnell wieder auf. Oder etwa doch nicht?
Was mir sehr gut gefiel? In Märchen gibt es ja nicht immer nur Schönes,und Tania muss sich tatsächlich mit einem Fluch auseinandersetzen.
Ein Kuss der wahren Liebe soll solch einen Fluch brechen können, so heißt es doch?
Ob das in Tanias Fall auch stimmt?

Auch das Ende war eine Überraschung, denn obwohl Märchen doch eigentlich immer auf die selbe Art enden, so hat die Autorin sich noch etwas Besonderes einfallen lassen.

Ich bin ja ein Fan von Kurzromanen, doch so langsam, von Buch zu Buch, wünsche ich mir Fortsetzungen! Ich mag jede der Prinzessinnen, und wüsste so gerne wie es ihnen in der Zukunft geht, egal ob in Fairyland oder der Menschenwelt.

Jede Geschichte kann eigenständig und in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.
Mittlerweile gibt es bereits 6 Prinzessinnen-Geschichten und ich hoffe, daß die Autorin noch viele weitere Ideen umsetzt.

 
Ich bin wieder begeistert!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Ashley Gilmore ist das Pseudonym Autorin Manuela Inusa. 
In der Princess-in-love-Reihe lässt sie die Töchter der klassischen Märchen-Prinzessinnen Cinderella, Dornröschen und Co. die Reale Welt und die Liebe entdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen