Dienstag, 13. September 2016

Spellcaster - Finsterer Schwur


Geschrieben von Claudia Gray
Broschiert: 336 Seiten
Verlag: HarperCollins
12. September 2016
ISBN-13: 978-3959670647
   
ACHTUNG! Dies ist der 3.Teil der Reihe!
  

Um die Bewohner von Captive’s Sound zu retten, hat Nadia dem Herrscher der Unterwelt die Treue geschworen. Nun muss sie Jenem dort unten an der Seite der Zauberin Elizabeth dienen und wird von ihr in der dunklen Magie unterwiesen. Doch anstatt dadurch mehr über ihre bösen Pläne zu erfahren, droht Nadia der Verlockung ihrer neuen Macht zu verfallen. Abgeschottet von ihren Freunden, ist sie so empfänglich für die Dunkelheit wie noch nie …


Nadia muss sich für die dunkle Seite entscheiden, um ihre Lieben zu retten.
Sie hat zwar die Hoffnung, letztendlich doch noch gegen das Böse und Elizabeth siegen zu können, doch schon bald sieht es so aus, als würde sie ihre Seele verlieren.

Ich konnte kaum glauben, was die Autorin Nadia angetan hat!
An der Seite der bösartigen Hexe Elizabeth mus sie die Seiten wechseln, und verliert sich dabei fast selbst. Doch Nadia kämpft bis zum Schluss, um ihre Familie, ihre Freunde, und auch sich selbst das Leben zu retten. Während des Lesens hatte ich einige Male Angst um Nadia.
Nicht weil ihr etwas passieren könnte, sondern weil sie sich selbst fast untreu geworden wäre.
Normalerweise sind die Grenzen zwischen Gut und Böse klar ersichtlich, doch in diesem Finale vermischen sie sich.
Wir Nadia den richtigen Weg wählen? Und was ist die richtige Entscheidung?

Ich mag Hexengeschichten, und mochte Nadia vom ersten Teil an.
Sie hat sich weiter entwickelt, und war mit ihren Kräften alleine auf sich gestellt.
Doch als starke Persönlichkeit kämpft sie bis zum Ende.
Auch Mateo und Verlain spielen eine wichtige Rolle, ebenso wie Nadias Mutter.
Man kennt nun die Hintergründe, die ihr Verschwinden erklären.
Alles könnte sich zum Guten wenden, doch ein Happy End ist leider nicht jedem gegönnt.

Die Geschichte konnte mich begeistern, denn die Autorin hat ein explosives und großes Finale geschaffen! Das Ende war genau so, wie ich es mir gewünscht habe, und es gab zum Ende hin noch eine (lustige) Spitze gegen Elizbeth.
Auch wenn nach dem Endkampf nicht alles wieder perfekt ist, so kann man doch auf eine bessere Zukunft hoffen.

Claudia Gray hat wieder klasse Arbeit geleistet und ist ihrem spannenden Stil treu geblieben.
Schade das die Reihe nun zu Ende ist.


Ein klasse Abschluss!
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne!
 

Claudia Gray hat als Rechtsanwältin, Journalistin, Discjockey und Kellnerin gearbeitet. All das hat sie aufgegeben, um ganztags zu schreiben. In ihrer Freizeit liest sie, kocht sie gern und hört Musik. In New Orleans lebt sie in einem über hundert Jahren alten, purpurfarbenen Haus.

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    interessante Lebensgeschichte hat diese Autorin...das mit dem über hunderter Jahre alten purpurfarbenen Haus ist schon eine Knaller für sich!!

    Danke für das Vorstellen des Romanes und der entsprechenden Info zur Autorin.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen