Mittwoch, 26. Oktober 2016

Rezension - Begin again


Broschiert: 496 Seiten
Verlag: Lyx (14. Oktober 2016)
ISBN-13: 978-3736302471
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Er stellt die Regeln auf  - Sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren -



Allie hat nur einen Wunsch: Die Vergangenheit zu vergessen und neu anzufangen!
Weit weg von zu Hause möchte sie studieren und benötigt nur noch ein passendes WG-Zimmer.
Mit Kaden, dem Bad Boy schlechthin, hat sie zwar nicht gerade den idealen Mitbewohner, aber beide versuchen miteinander klarzukommen. Und dafür werden Regeln aufgestellt.
Doch wie es im Leben oftmals so ist, sind Regeln dau da, gebrochen zu werden. Vor allem wenn Gefühle inns Spiel kommen.

Allie ist eine symphatische, junge Frau, die Schlimmes erlebt hat.
Im Laufe der Geschichte erfährt man dann auch was passiert ist.
Kein Wunder, da sie sich völlig alleine gelassen gefühlt hat und einen Neuanfang wollte.

Kaden ist tätowiert und lässt nichts anbrennen.
Doch versteckt sich hinter der harten Schale vielleicht doch ein weicher Kern?
Ich fand Kaden auch sofort heiß, und kann nachvollziehen, daß Allie nicht immer einen kühlen Kopf bewahren kann, wenn er in der Nähe ist.
Vor allem, da er sich während der Geschichte von einer ganz anderen Seite zeigt.

Ja es gibt schon einige Romane, die genau in dieses Schema passen und die sich alle irgendwie ähneln. Aber es kommt darauf an, wie die/der Autor/in die Idee umsetzt, und somit lese ich immer wieder gerne New/Young Adult Romane, in denen eine brave Studentin einen tätowierten Bad Boy trifft, und einer oder beide, eine schlimme Vergangenheit hat.

Vor einigen Monaten habe ich die Autorin aus Begin Again lesen gehört, und diese Stellen gefielen mir schon recht gut.
Die symphatische Ausstrahlung von Mona Kasten (ich gestehe, ich kannte sie zuvor nicht) geht in ihre Geschichte über, denn sie schreibt jung, unterhaltsam, und einfach so, wie man es aus dem echte Leben kennt. Nichts wirkt aufgesetzt oder unrealistisch.

Obwohl sich die Beiden aus dem Weg gehen wollen, funkt es immer wieder.
Doch Allie und Kaden haben beide zu viel Schlimmes erlebt.
Ich war gerade bei Kaden geschockt....
Ob die beiden doch zueinander finden verrate ich natürlich nicht, aber ich kann diesen Roman wirklich jedem empfehlen, der gerne Romane dieses Gerne liest.


Ein wirklich schöner Roman!
Meine Bewertung 5 von 5 Sterne!!!


Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen