Freitag, 28. Oktober 2016

Rezension - Drachenglas (1) - Verloren


Geschrieben von Jaqueline Mercedes
Broschiert: 240 Seiten
Verlag: Tagträumer Verlag
Erscheinungstermin: 31. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3946843009


Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie, per Zufall, den Eingang zur Paralellwelt Glass auf dem Speicher ihres Elternhauses findet. Danach verändert sich alles. Schon als kleines Mädchen verliebt sie sich unsterblich in die Welt Glass und auch in den Prinzen Dian. Doch nach einem peinlichen Zwischenfall kehrte sie Glass und auch Dian für immer den Rücken zu. Glaubt sie.
Aber als Dian, einige Jahre später, plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück nach Glass. Die Jahre haben nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Die Welt droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil aufhalten kann. Doch wird sie es wirklich schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen die so plötzlich wieder aufflammen sobald sie Dian in die Augen sieht?


Runa musste schon früh ohne ihre Mutter zurechtkommen, da diese starb als sie noch ganz klein war.
Ihr einziger Trost: Ein geheimer Weg in eine fremde Welt.
In Glass findet sie Freundlichkeit und Fantastisches, und Dian, den Prinzen, in den sie sich trotz ihres jungen Alters unsterblich verliebt.
Aber wie Kinder nunmal so sind, eine kleine Peinlichkeit ist ausreichend, und Runa beschließt nie mehr zurück zu kommen.
Als bei ihr Zuhause etwas Schreckliches passiert, muss sie auch bald schon erfahren, daß Glass in Gefahr ist, als nämlich Dian plötzlich vor ihr steht.
Haben die Ereignisse in beiden Welten miteinader zu tun?
Um dies herauszufinden, muss Runa mit Dian mitgehen. Zurück nach Glass....

Runa ist ein außergewöhnliches Mädchen, trägt sie doch von Natur aus blaue Haare, die sich auch nicht färben lassen. Doch ansonsten versucht sie ganz normal zu leben, bis zu dem Tag an dem sie ihre Kindheitserinnerungen an Glass nicht mehr unterdrücken kann.
In Glas steht ein Krieg bevor, und nur sie scheint als Retterin in Frage zu kommen.

Auch wenn es schon viele Jahre her ist, die Gefühle zwischen Runa und Dian sind noch immer da, auch wenn beide versuchen auf Abstand zu gehen. Denn ihre Liebe scheint unmöglich zu sein.
Aber vielleicht haben sie doch noch eine Chance? Die Autorin macht es den Beiden auf jedem Fall nicht leicht.

Jaqueline Mercedes hat eine wunderschöne Geschichte geschaffen, der es an Fantasie und Abenteuer in keinster Weise mangelt. Man merkt beim Lesen wieviel Arbeit in diesem Roman steckt.
Ich freue mich für sie, daß sie mit dem Tagträumer Verlag einen Verlag gefunden hat, der das Potenzial erkannt und ihr diese Chance gegeben hat.
(Den noch recht neuen Verlag sollte man ebenfalls im Auge behalten, da man noch viele weitere Neuerscheinungen aus dem Fantasy-Genre erwarten kann.)

Ich bin jetzt schon gespannt auf den zweiten Teil dieser Trilogie, denn ich möchte wissen, ob Glass gerettet werden kann und wie es mit Runa und Dian weitergeht.


Ein ganz wunderbarer Roman, den man gelesen haben sollte!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Jaqueline Mercedes lebt im Süden von Nordrhein-Westfalen.
Wenn sie nicht schreibt verbringt sie ihre Zeit am liebsten in Buchhandlungen, was wohl auch daran liegt, dass sie als Buchhändlerin gearbeitet hat und sie heute noch der Duft nach Pergament magisch anzieht.
Ein gutes Buch, das geschriebene Wort und Schokolade machen sie glücklich.
Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans erfüllte sie sich einen großen Traum.
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen