Donnerstag, 13. Oktober 2016

Rezension - Ein ganz besonderer Weihnachtswunsch

 
Geschrieben von Julia Williams
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
10. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3956495984
  
 
Seine Mum hat Joe beigebracht, dass er nur zum Polarstern hinaufsehen und ihm seinen Weihnachtswunsch entgegenschicken muss. Dann wird er wahr. Doch jetzt ist sie tot, und Joe vermisst sie unendlich. Aber manchmal spürt er sie an seiner Seite, hört ihm zu, wenn er mit ihr spricht, da ist er sich ganz sicher – obwohl ihm niemand glaubt. Und dieses Weihnachtsfest möchte er nichts mehr, als dass sie noch einmal eine richtige Familie sind. Ob ihm der Polarstern auch diesen Wunsch erfüllen kann?

Ich bin ja ein großer Fan von Weihnachtsromanen, und freute mich auf "Ein ganz besonderere Weihnachtswunsch".
Schon nach wenigen Seiten wird klar, daß es sich hierbei um keine typische Weihnachtsgeschichte handelt.
Denn zu allererlst wird man mit einem Geist konfrontiert, der sich weigert, seinen Tod zu akzptieren ;-)

Livvy ist wütend, denn gerade musste sie erfahren, da ihr Mann Adam sie betrügt.
Was soll nun aus ihrer Ehe werden?
Und wie soll ihr Sohn Joe damit klarkommen?
Bevor sie Antworten erhält, zerstört ein Unfall alles weitere, und Livvy muss sich damit abfinden ihre Familie für immer verloren zu haben.
Doch sie weigert sich und sorgt dafür das sie ihrem Sohn und ihrem Mann wieder näherkommen kann.
Wird sich Joes Wunsch erfüllen und seine Mutter kommt zurück?
Zuersteinmal kann Livvy als Geist für Aufregung sorgen, denn die Affäre von Adam, Emily, soll verschwinden.

Dieser Roman erzählt die Geschichte einer Familie, die eigentlich schon vor Livvys Tod nicht mehr intakt war. In Rückblicken erfährt man einiges aus der Vergangenheit, und ich muss sagen, Livvy ist mir nicht immer symphatisch. Doch sie ist eine Mutter, die alles daran setzt, zu ihrer Familie zurück zu kommen.
Doch muss sie am Ende vielleicht einsehen das ihr Leben vorbei ist, und sie selbst sich auch damit abfinden muss? Können Adam, Joe, und vielleicht sogar Emily, einfach so weiterleben?

Während des Lesens war ich einige Male verwirrt, da diese Geschichte eine Mischung aus vielem ist: Ein nerviger Geist, der Wunsch eines kleinen Junge, Liebe, Eifersucht, Skurriles, Trauriges,...
Doch zum Ende hin wird alles gut, ganz so, wie es an Weihnachten sein soll.

Wer eine etwas andere Weihnachtsgeschichte lesen möchte,  der sollte auf jedem Fall mal in  "Ein ganz besonderer Weihnachtswunsch" reinlesen.


Eine schöne Geschichte,die man so nicht all zu oft zu lesen bekommt.
Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sterne!!!


Julia Williams wuchs mit sieben Geschwistern im Norden Londons auf und studierte in Liverpool. Nach einigen Berufsjahren im Verlagswesen widmet sie sich inzwischen ganz dem Schreiben. Während des Studiums lernte sie ihren Mann David kennen. Mit ihm und den vier gemeinsamen Kindern lebt sie mittlerweile in Surrey.

1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Silke,

    eine wirklich schöne Rezension. :)
    Ich lese viel zu selten, saisonal passende Bücher (außer im Sommer, aber Sommerbücher gibt es ja haufenweise :D) und deshalb habe ich mir überlegt in den Weihnachtsferien dann das ein oder andere weihnachtliche Buch zu lesen. Da würde das hier gut passen und deshalb setze ich es gleich mal auf meine Liste. ;)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen