Donnerstag, 27. Oktober 2016

Rezension - Für immer und einen Weihnachtsmorgen


 Geschrieben von Sarah Morgan
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
10. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3956496028
  

Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt?


Ist lese so gerne Weihnachtsromane!
Weil sie fast immer gut ausgehen, und der Winter meine Lieblingsjahreszeit ist.
Von Sarah Morgan habe ich schon einiges gelesen, und bin jedes Mal begeistert.
Man kann einfach nichts falsch machen, wenn man zu einem Roman von ihr greift.

Skylar versucht gerade, sich eine Karriere aufzubauen.
Leider wird sie weder von ihrem Partner noch von ihren Familie dabei unterstützt.
Ehrlich gesagt war ich geschockt, wie gemein diese Menschen zu ihr sind.
Überheblich, und bösartig sind die passenden Worte.
Sie belächeln Skylars Pläne und sehen sie einfach nur als perfekte Ehefrau neben eine erfolgreichen Mann.
Um aus dieser schrecklichen Situation heraus zu kommen, hilft ihr ausgerechnet Alec, ein Academiker, der kühler nicht sein könnte.
Doch in der Vorweihnachtszeit, bei seiner liebevollen Familie, kommen sich die Beiden näher....
Natürlich wollen sie sich nur ablenken und keine Bezeihung, aber Gefühle lassen sich nunmal keine Vorschriften machen.
Missverständnisse und Beziehungsängste stehen zwischen ihnen, und für eine gemeinsame Zukunft müssten Skylar und Alec ihre Vergangenheit hinter sich lassen.

Sarah Morgan schreibt einfach einmalig! Sie schafft es immer wieder die verschiedensten Gefühle zusammen zu bringen. Mal muss ich fast weinen, dann bin ich wütend, ich lache, ich bin verliebt,....

Auf ihre Freunde kann sich Skylar immer verlassen, zum Glück, denn
Skylars Eltern sind wirklich furchtbar!
Dafür ist Alecs Familie einfach bezaubernd, und zwar jeder einzelne von ihnen.
Man wünscht sich, selbst dort zu sein, und die Feiertage mit diesen Menschen zu verbringen.

Wenn ich einen Roman von Sarah Morgan in den Händen halte, habe ich schon immer eine bestimmte Erwartung. Und diese kann die Autorin immer wieder übertreffen!
Ihr Name garantiert eine wunderschöne Geschichte mit viel Herz und Humor.


Wie gewohnt von Sarah Morgan, ist auch dieser Roman einfach wunderbar!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Sarah Morgan startete ihre Karriere bereits als Kind – mit einer Biografie eines Hamsters. Als Erwachsene arbeitete sie zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei erneut für sich entdeckte. Zum Glück! Ihre humorvollen Romances wurden weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen