Mittwoch, 12. Oktober 2016

Rezension - Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten


 Geschrieben von Jennifer Wolf
Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 246 Seiten
Verlag: Impress (6. Oktober 2016)
   

Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…


Die Jahreszeiten-Reihe von Jennifer Wolf ist eine der schönsten Reihen, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Morgentau, Teil 1 ist vor kurzem als Hörbuch erschienen und auch dies gefiel mir total gut!
Nun gibt es also ein Spin-Off, in dem Liora Vivian Götterkind die Hauptrolle spielt.

Als direkte Nachfahrin von Göttern hat Liora es nicht gerade leicht unter den Menschen.
Freunde zu finden fällt ihr schwer, doch einer steht immer treu an ihrer Seite: Niklas Tagwind.
Mit Jungs kommt sie einfach besser zurecht, doch es gibt da einen, der sie zwar ignoriert, den sie allerdings nicht aus dem Kopf bekommt.

Lioras Geschichte beginnt im Alter von 15 Jahren. Schon da ist sie verliebt, doch eine Chance scheint sie nicht bei ihrem Auserwählten zu haben. Dafür spricht  einfach zu gegen eine Beziehung.
Und es wird noch einige Jahre dauern bis auch Liora endlich ihr Glück findet.
Ob es ihre Jugendschwärmerei ist, verrate ich aber natürlich nicht ;-)

Jennifer Wolf hat es geschafft, daß ich mich wieder zurück gesetzt gefühlt habe... die Jahreszeiten-Reihe war und ist einfach ein wunderschönes Erlebnis, und nun konnte ich wieder in diese Welt hineintauchen.
Mit Sol und Yannis, Lioras Ziehvätern, ist der Autorin ein wunderschönes Paar gelungen.
Diese große und glückliche Familie zu erleben macht Spaß!

Besonders gefällt mir die Mischung zwischen Göttern und ganz menschlichem Alltag.
Wenn neben Liora zur Schule geht, und dann aber einfach so Blumen neben ihr wachsen.
Als Gruß von ihrem Vater. Was für schöne Ideen....

Ich war die ganze Geschichte über am Überlegen, mit wem sie denn zu Ende hin ihr Happy End erlebt. Kann man die erste große Liebe vergessen? Oder noch einmal das selbe für einen anderen empfinden? Und was passiert, wenn sich plötzlich alles ändert?
Liora erlebt einige chaosartige Momente, doch mit Verstand und Herz übersteht sie auch diese Zeiten.

Ich bin ganz begeistert und möchte noch viele weitere Abenteuer mit den liebgewonnenen Protagonisten erleben. Doch diesen Monat gibt es erst einmal noch eine Wiederholung von Abendsonne, denn der 2.Teil wird als Hörbuch erscheinen *freu*


Genauso schön wie die anderen Teile!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen