Sonntag, 23. Oktober 2016

Rezension - Malbuch Mythos Academy



Wie man sieht, bin ich ein riesen Fan der Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep.
Ich war also begeistert, als ich das dazu gehörende Malbuch entdeckte.


 48 Seiten
Verlag: ivi 
4. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3492703208
  

Ich habe viele verschiedene Malbücher, zu den verschiedensten Themen, und auch zu Büchern (Harry Potter, Alice im Wunderland, Outlander,...). Mythos Academy musste also auf jedem Fall auch in meine Sammlung aufgenommen werden.
Dieses Malbuch erzählt den ersten Teil in Bildern, und in kurzen Texten, die sich auf der linken Seite der Bilder befinden. Diese Idee finde ich toll.

Leider war ich aber schon beim ersten Durchblättern verwirrt....
Konnten diese Zeichnungen ernst gemeint sein? 
Ich war wirklich kurz am Überlegen ob es vielleicht ein besonderes Malbuch ist, bei dem vielleicht Kinder die Motive gemalt haben. 
Damit ihr wisst wovon ich rede, zeige ich Euch mal zwei Beispiele.
Diese Baumgruppe sieht nicht wirklich gut gezeichnet aus, und diese Statue?
Die Hände, die Brüste, Gwens Hand,... nichts davon ist schön gezeichnet.
 

Dann gab es zum Beispiel Stellen, die ich nicht einordnen konnte. 
Auf dem ersten Bild fand ich die Hose links im Bild sehr merkwürdig.
Und auf Bild 2, neben den blonden Haaren, hat er den Arm nach oben gehalten? 
Oder soll es ein Hemd sein und der obere Strich ist zu viel?


So geht es immer weiter, und manchmal findet man auch Dinge die nicht ins Bild gehören, wie diese Fenster mitten in den Bäumen (auf dem Cover wurden sie allerdings entfernt).
Zwischen den handgemalten Bildern gibt es dann aber zum Beispiel Schneeflocken die nicht gezeichnet wurden, sondern mit Hilfe des PCs eingefügt wurden.


Insgesamt gibt es nur 3-4 Motive die ich hübsch finde. Aber auch diese sind einfach nicht schön oder genau gezeichnet (wie man hier z.B. an den Armen gut sehen kann).


Mir ist es noch nie so schwer gefallen eine Rezension zu schreiben, weil ich ja weiß, es hat jemand Arbeit und Mühe investiert. Allerdings sehe ich hier wenig davon.
Es wirkt, als hätte die Künstlerin einen ersten Entwurf gezeichnet, den man dem Verlag für einen ersten Eindruck vorlegt, und dieser Entwurf dann nicht überarbeitet wurde.


Leider bin ich enttäuscht, 
aber für die Idee und den minimalen Malspaß vergebe ich 2 von 5 Sterne!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen