Sonntag, 2. Oktober 2016

Rezension - Plötzlich Prinz (3) Die Rache der Feen


Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2016)
ISBN-13: 978-3453268685
 
ACHTUNG!
Dies ist der 3.Teil der Reihe!
  

Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …


Niemand hätte wohl damit gerechnet, daß ausgerechnet Ethans Neffe Keirran derjenie ist, der versucht hat ihn umzubringen. Doch Ethan hat überlebt, und macht es sich nun zur Aufgabe Nimmernie und seine Bewohner zu retten.

Nun ist also das Ende gekommen...
Schon die Plötzlich Fee Bücher, mit Ethans Schwester Meghan als Hauptprotagonistin, konnten mich begeistern, und ich war skeptisch, ob ein Spin-Off ebenso erfolgreich sein könnte.
Doch meine Zweifel waren umsonst, denn er steht seiner Schwester in nichts nach!
Auch er reist in das Land der Feen, und lernt Nimmernie und seine außergewöhnlichen Bewohner kennen.
Julie Kawaga beschreibt diesen Ort auf magische Weise, und man wünscht sich fast, dies alles selbst sehen und erleben zu können. Doch auch in einer Welt voller zauberhafter Wesen gibt es as Böse, welches hier in Form von Ehtans Neffe Keirran auftritt.
Die Entwicklung, die Meghans Sohn, gemacht hat, ist natürlich ein Schock.
Doch auch das Böse hat nicht immer böse Absichten, und manchmal sogar einen Grund für sein Handeln. Während des Lesens war auch ich hin und hergerissen, denn ein Verräter aus den eigenen Reihen, ist schon ein starkes Stück.

Manche Stellen empfand ich persönlich als zu sehr in die Länge gezogen, aber vermutlich musste dies so umgesetzt werden, damit auch dieser Teil von der Seitenanzahl zu den vorherigen passt.
Alles in allem ist "Die Rche der Feen" aber ein gelungener Abschluss und steht seinen Vorgängern in nichts nach.

Neben dem wortgewaltigen Inhalt ist auch das Cover wieder absolut traumhaft schön!
Mir gefallen diese "Augen"-Cover sehr gut und sie sind wahre Highlights in meinem Bücherregal.


Ein gelungener Abschluss!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen