Sonntag, 30. Oktober 2016

Rezension - Secrets - Was Kassy wusste (3)

 
 Geschrieben von Lara De Simone
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger 
26. September 2016
ISBN-13: 978-3958820654

ACHTUNG!
Dies ist der 3.Tei, Spoiler zu ersten beiden sind also vorhanden
  

Seit Maries Tod hat Kassy panische Angst. Nachts schreckt sie immer wieder aus ihren Albträumen hoch. Jemand verfolgt sie. Eine dunkle Gestalt lauert vor ihrem Fenster. Kassy muss herausfinden, was an den Klippen geschehen ist. Wer hat Marie ermordet? Und wird sie die Nächste sein?


Dieser dritte Teil wird nun aus Kassys Sicht erzählt, und beginnt, kurz vor Maries Beerdigung.
Kassy kommt nicht mehr zur Ruhe und bekommt immer wieder Panikattacken.
Sie erinnert sich nicht daran was an den Klippen passiert ist, und nun scheint sie verfolgt zu werden.
War es vielleicht doch kein Selbstmord, und der Täter ist jetzt hinter ihr her?
Einzig bei Jan, einem Jungen, den sie gerade erst kennen gelernt hat, fühlt sie sich noch sicher, und kann für kurze Zeit all ihre Probleme vergessen...

Diese Reihe wird von drei Autorinnen geschrieben, was jeder der Hauptprotagonisten einen ganz eigenen Charakter beschert.
Kassy ist die coolste der Freundinnen., doch ihre Selbstsicherheit ist, wie oft bei solchen Menschen,
gespielt.
Mit Partys, Jungs, und sogar Drogen kann sie ihre Ängste und Zweifel vor allen verstecken, vor allem jetzt, nach Maries Tod.
Erst mit Jan findet sie eine starke Schulter, an die sie sich anlehnen kann.
Er war für mich die größte Überraschung in dieser Reihe.

Die Autorinnen haben in diesen Büchern wirklich Spannung für drei untergebracht!
Immer wenn man einen der Protagonisten im Verdacht hatte, etwas mit Maries Tod zu tun zu haben, tauchten neue Zweifel auf.
War es ihr Stiefvater? Oder ihr leiblicher Vater? Tom? Daniel?
Oder war es vielleicht doch Selbstmord?
Und was haben Emma und Kassy damit zu tun?
Und sogar Jan, Kassys neuer Freund, scheint Geheimnisse zu haben.
So viele Motive und so viele Gründe... ich hatte bis zum Schluss keinen eindeutigen Verdacht, und war über das Ende dann doch überrascht.
Es war einfach...WOW!
Manches kommt ans Licht, und anderes wird hoffentlich für immer verschwiegen.

Die Idee eine Geschichte aus drei verschiedenen Sichten, zu drei verschiedenen Zeiten, zu erzählen, finde ich sehr interessant und in diesem Fall auch gut umgesetzt.
Die Autorinnen konnten durchgehend die Spannung halten, und man merkte beim Lesen, daß trotz aller Freundschaft und Liebe, jeder Mensch auch Geheimnisse hat.
Ich würde mir mehr solcher Romane wünschen, denn icch bin echt begeistert!
Und das obwohl ich sonst eher der Romantic- und Fantasy-Leser bin ;-)


Ein rundum gelungener Abschluss!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen